Pikmin 4 – im Test (Switch)

2
3126
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Jetzt müssen schon die ­Retter gerettet werden! Um dem auf einem fremden, aber doch irgendwie vertraut wirkenden Planeten gestrandeten Captain Olimar zu helfen, hat sich ein Team von Profirettern auf den Weg gemacht. Dummerweise endet die Expedition im Absturz und jetzt liegt es an Euch, nicht nur Olimar, sondern auch Euren Kollegen und diversen anderen verschollenen Individuen zu Hilfe zu eilen. Kaum sicher gelandet, trefft Ihr Euren ersten und wohl wichtigsten Begleiter: den Rettungshund Otschin, der Euch von da an treu zur Seite steht. Natürlich lassen auch all die vielen kleinen, bunten Pikmin nicht lange auf sich warten. Und bald habt Ihr zumindest einen kleinen Teil der Crew ausfindig gemacht und könnt die Suche nach Olimar und den anderen ernsthaft beginnen.

Kernstück des Abenteuers ist Eure Basis, die sich Stück für Stück mit neuen Helfern füllt. Hierhin kehrt Ihr am Ende eines jeden Tages zurück, hier schaltet Ihr neue Funktionen, Tools und Fähigkeiten für Otschin frei, die Euch dann draußen im Feld das Leben leichter machen. In den individuell wählbaren ­Szenarien gibt es viel zu entdecken, am wichtigsten sind dabei neue Verbündete und natürlich Objekte, die Euer Raumschiff mit wertvollem Glitzerium versorgen und so neue Areale freischalten. Die Kamera wurde im Vergleich zu den Vorgängern ein wenig verschoben, sodass die Welt nun um einiges eindrucksvoller wirkt, gemeinsam mit den größeren Szenarien habt Ihr oft wirklich das Gefühl, als Winzling eine fremde und doch vertraute Welt zu erkunden. Alleine habt Ihr dabei keine Chance; fleißige Pikmin entfernen Hindernisse und besiegen bissige Fauna. Je nach Farbe haben sie unterschiedliche Elementeigenschaften und Fähigkeiten – nur wer sein Team klug einsetzt, hat Aussicht auf Erfolg. Otschin dient Euch seinerseits schon bald als Reittier, das auch bereitwillig Eure Pikmin trägt, er punktet mit seinem Sprungtalent und kann auch wenn nötig mal kräftig zubeißen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
dunklertempler
I, MANIAC
dunklertempler

Definitiv eines meiner Lieblingsspiele dieses Jahr.

Morolas
I, MANIAC
Morolas

habe die demo gezockt und wurde süchtig, dabei wollte ich es nur meiner frau zeigen😂