Sega Superstars – im Klassik-Test (PS2)

2
545
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Sony rüstet zur zweiten Runde, Konamis U-Move verfehlt das Ziel , sogar THQ und Buena Vista bringen eigene Beiträge an den Start – die Rede ist von der Flut an EyeToy-Minispiel­-Samm­lungen. Auch Sega will nicht fehlen, die Superstars führen dabei ein gewichtiges Argument ins Feld: Statt anonyme Cartoon-Figuren auf den Bildschirm zu zaubern, tretet Ihr zu EyeToy-Fassungen diverser ­Firmen-Klassiker und -Highlights an – teils erwarten Euch nahezu 1:1-Umsetzungen der Vorbilder, mitunter dienen die Elemente als Aufhänger für frische Ideen.

In zwölf Minispielen versucht Ihr auf mehreren Schwierigkeitsgraden Euer Bestes: House of the Dead (prügelt Zombies vom Bildschirm), Virtua Striker (köpft Fußbälle auf Ziele) und Virtua Fighter (duelliert Euch mit Akira & Co.) erinnern nicht wenig an artverwandte Disziplinen bei Sonys Urvater EyeToy: Play. Crazy Taxi wiederum setzt als einziges Format auf das eingebaute Kamera-Mikrofon: Macht durch möglichst große ­Faxen und lautes Gebrülle den Chauffeur auf Euch aufmerksam – keine Aufgabe für die stille Nacht.

Während das Dirigieren von Sonic im rasenden Lauf durch einen ­Glastunnel mittels Handzeichen bzw. Billy Hatcher beim Eierrollen recht locker vonstatten geht, erfordern Nights (fliegt durch schwebende Ringe) und Super Monkey Ball ­(kugelt über herumliegende Bananen) Feingefühl: Ihr seht Euch oben in einem kleinen Fenster eingeblendet und beeinflusst mit der Stellung Eurer Hände Neigung und Tempo.
In ChuChu Rocket kontrolliert Ihr Falltüren, um Mäuse zu retten bzw. Katzen in den Abgrund zu stürzen, bei Super Puyo Pop müsst Ihr mit vol­lem Körpereinsatz die Glubsch­knubbel in farblich passende Töpfe leiten. Space Channel 5 und Samba de Amigo schließlich orientieren sich eng an den Namensgebern: Per Handwedelei im richtigen Moment führt Ihr Tanzbewegungen respektive Maracca-Gerassel aus.

Bei jedem Spiel verdient Ihr Goldringe, die Ihr wiederum im Chao-Garten einsetzt: Dort dürft Ihr ein knuffiges Schmusetierchen nicht nur streicheln und herzen, sondern ihm vom ­gewonnenen Kapital Nahrung und Spielzeug kaufen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Leider wurde das Minispiel The House of the Dead in Deutschland entfernt.

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

War dann doch ne solide Wertung damals…. das Spiel ging aber komplett an mir vorbei.