Story of Seasons: Trio of Towns – im Test (3DS)

0
1141
Zurück
Nächste

Meinung

Thomas Nickel meint: Es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis Ihr erstmals die Hacke schwingt, auch danach hält Euch das Spiel noch eine ganze Weile an der kurzen Leine. Sobald die gelockert wird, steigt der Spielspaß stetig an. Es gibt ­enorm viel zu tun, die Welt ist sympathisch und gerade die drei unterschiedlichen Städte laden immer wieder zu einem Besuch ein. Auch sonst wird Euch nicht langweilig: Neben Feldern und Tieren erwarten Euch Angelsessions, ein wenig Bergbau und die Nebenjobs in der Stadt. Im Vergleich zum aktuellen Harvest Moon hat Story of Seasons klar die Nase vorn.

Zurück
Nächste