The Misadventures of Tron Bonne – im Klassik-Test (PS)

1
131
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die traditionsreiche Schatz­­­sucher-Familie Bonne hat sich bei ihrem letzten großen Kre­dit etwas übernommen. Da das Geld für die Bezahlung der Schulden fehlt, nimmt der Gläu­biger kurzerhand die Brüder Teisel und Bon gefangen. Prompt macht sich deren Schwes­ter Tron auf, um die leere Familien-Schatz­kammer aufzustocken. Vom Luft­schift ‘Gesellschaft’ aus koordiniert sie ihre Einsätze und verwaltet eine Truppe von 40 Servbots. Diese lebendigen Lego-Männchen unterstützen Tron bei ihren Missionen und halten Mech-Fuhrpark und Luftschiff in Schuss.

Im Einsatz stürmen die Servbots Hausein­gän­ge und enge Gassen, die für den Roboter Gustaff unerreichbar sind. Unterschied­liche Missions­para­me­ter fordern die Zusammenarbeit zwischen Mech und Männchen: Mal löst Ihr einfache Denksportaufgaben, mal wandert Ihr in RPG-Manier durch muffige Höhlen. Meistens ballert Ihr Euch jedoch in Eurem Kampf­anzug durch Echtzeit-Szenerien und erledigt bizarre Gegner­horden.

Putziger Genre-Mix mit wenig Tiefgang – dafür wachsen Euch die niedlichen Servbots schnell ans Herz.

Singleplayer62
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Mega-Man-Spin-Off?