The Pinball Wizard – im Test (Switch)

0
290
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Hin und wieder wagen sich Entwickler daran, das klassische Flipper-Konzept mit anderen Genres zu kreuzen – bei The Pinball Wizard werden leichte Rollenspiel- und Dungeon-Crawler-Aspekte rein geworfen, was tatsächlich ganz ordentlich funktioniert.

Eben jener Zauberer erkundet die Stockwerke eines Turms, der von Monstern besiedelt ist: Jede Etage ist dabei eine Art Flippertisch und Ihr bewegt Euren Helden nicht direkt, sondern schickt ihn wie eine Silberkugel mit den Flippern auf die Reise, um ihn an Mauern, Objekten und Monstern abprallen zu lassen. Die “Ballphysik” fühlt sich akzeptabel nachvollziehbar an, die stilisierte Optik ist simpel, aber nett anzusehen und ein paar intelligente Extrafunktionen, mit denen Ihr den Zauberer doch etwas gezielter unter die Arme greifen könnt, fügen sich gut ein.

Allerdings fehlt es doch an Abwechslung, um länger zu fesseln, zumal die Schwierigkeit schwankt und weitläufigere Spielfelder nicht besonders übersichtlich ausfallen. Als Happen für eine flotte Runde taugt The Pinball Wizard aber durchaus ordentlich.

Nett gemachte Mischung aus Flipper und Fantasy-Dungeon-Crawler – zwar etwas flach, aber für zwischendurch spaßig.

Singleplayer71
Multiplayer
Grafik
Sound