Titan Souls – im Test (PS4)

0
180
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Der Bossgegner verträgt nur noch einen Treffer, Eure Spielfigur aber auch. Die Nerven sind zum Zerreißen gespannt, der Puls hämmert, die Hände werden feucht. Wer setzt den finalen Stich? Diese intensiven Momente bestimmen bei Titan Souls eigentlich das gesamte Spiel.

Als namenloser Held streift Ihr einsam durch eine Welt in NES-Pixeloptik – weder Tieren noch Monstern begegnet Ihr, sondern einzig den namensgebenden Titanen. Eure einzige Aufgabe: diese mächtigen Wesen eines nach dem anderen zu erledigen. Verschiedene Areale, von Wald über Feuer bis Eis, warten mit Speicherpunkten auf, an denen Ihr nach dem Tod erneut erwacht – und sterben werdet Ihr sehr oft. Denn bereits ein Treffer erledigt Euren Krieger im Kampf mit Yeti, Steingolem, Feuerteufel oder Wasserschlange. Doch das gilt auch andersherum: Habt Ihr deren Taktik durchschaut und ihren Schwachpunkt entdeckt, besiegt ein Pfeiltreffer jede Bestie. Allerdings könnt Ihr Euch beim Schuss nicht bewegen, außerdem steckt lediglich ein Projektil im Köcher – saust es vorbei, müsst Ihr den Pfeil einsammeln oder auf Knopfdruck zu Euch zurückschweben lassen. Angriffen weicht Ihr rollend oder rennend aus, weitere Aktionen gibt es nicht.

Die Rahmenbedingungen machen Titan Souls ebenso knackig wie belohnend. Der Reiz liegt im Wissen, einerseits keine Fehler machen zu dürfen, andererseits aber auch alles mit nur einem Treffer beenden zu können.

Sascha Göddenhoff meint: Ich fluche, hadere, zweifle an mir selbst. Aber nur in den Sekunden zwischen Ableben und Neustart. Dann packt mich Titan Souls wieder und ich ziehe erneut in den Kampf – wohl wissend, dass zwischen Glück und Frust ein einziger Treffer liegt. Mit begrenzten spielerischen Mitteln muss ich jeden Gegner anders angehen, bei einigen sogar erst den wunden Punkt freilegen. Das ist schwer, fair und motivierend – da vermisse ich weder eine Story noch normale Feinde in der Spielwelt.

Knackiger Boss-Rush im trügerisch-harmlosen Pixelgewand.

Singleplayer8
Multiplayer
Grafik
Sound
HASaldi404
I, MANIAC
HASaldi404

Anders als Sascha vermisse ich schon eine Story oder normale Gegner oder irgendwas…

WolfBurrito
I, MANIAC
WolfBurrito

hab leider erst 3 bosse gelegt.