Untold Legends: Dark Kingdom – im Klassik-Test (PS3)

0
445
Zurück
Nächste

Meinung

Robert Bannert meint: Action-Rollenspiele sind wesentlich flotter entwickelt als Genre-Schwergewichter und deshalb besonders bei den Herstellern beliebt. Aber dass flott nicht gleichbedeutend mit fahrlässig sein darf, das wird uns bei Sonys jüngstem und erschreckend unfertig wirkendem Abenteuer schmerzlich bewusst. Weder Verfolger- noch Vogelperspektive garantieren uns die im Gegner­getümmel nötige Übersicht. Obendrein fehlt die fürs Genre wichtige Möglichkeit, bereits bezwungene Gegner noch einmal zu bekämpfen und so tüchtig zu punkten.

Zurück
Nächste