Virtual Pool – im Klassik-Test (PS)

0
251
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Auf dem PC erschien Virtual Pool vor über einem Jahr, nun hat Interplay die Play­station-Fassung eingelocht: Die ernsthafte Billard-Simulation zeigt das komplette Pool-Zimmer in graziler Polygon-Optik, mit dem Joypad könnt Ihr nach Herzenslust zoomen und rotieren. Wahlweise steuert Ihr mit der Maus, müßt aber mangels Tasten-Vielfalt bestimmte Aktionen nach wie vor mit dem Joypad ausführen. Diese Kombination erfordert etwas Übung, doch Billard ist ja im allgemeinen kein Sport für hektische Gemüter. Dementsprech­end vielfältig und tiefschürfend sind die Optionen: Angefan­gen von den Spielmodi (8-Ball, 9-Ball, Rotation und normales Pool), über die facettenreiche Kugel-Manipulation bis hin zur Farbe des Tisch-Belages. Selbst als Pool-Profi müßt Ihr nicht fürchten, auf liebgewonnene Spezial­manöver zu verzichten. Praktisch jeder Live-Trick kann auch auf dem virtuellen Pool-Tisch ausgeführt werden. Außer­dem sind Hilfslinien erlaubt, der Com­puter verrät auf Wunsch einen Stoß-Vorschlag, Ihr dürft die Kugel-Positionen manipulieren und sogar die Maus-Sensitivität justieren. Daß sich Virtual Pool an die Original-Regeln hält, versteht sich von selbst.

Wer sich gerne mit anderen Personen mißt, lädt entweder einen Kumpel ein oder verabredet sich mit neun unterschiedlich starken Computer-Queues: Auf dem Bildschirm seht Ihr leider zu keiner Zeit spielende Menschen (die Ausnahme lest Ihr in der Randspalte), aus­schließlich das Queue grübelt lebhaft vor sich hin. Habt Ihr schließlich die richtige Position ausgetüftelt, setzt Ihr zum Stoß an. Die Stärke legt Ihr nicht mittels Energiebalken fest, sondern bei Maus-Steuerung durch die Heftigkeit des Vorwärtsrollens. Nutzt Ihr das Joypad, entscheidet die Länge der Aushol­bewegung.

Wer sich nach etlichen Trainingsein­hei­ten fit fühlt, der läßt sich vom Profi Trickshots vorführen und versucht, diese eigenhändig zu wiederholen. Wer die Gag-Situationen genau analysiert, lernt daraus auch für das normale Pool-Spiel. Natürlich könnt Ihr besonders gelungene Stöße (auch imWettkampf) in der Zeit­lupe genießen.

Zurück
Nächste