Wave Race: Blue Storm – im Klassik-Test (GC)

14
2609
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Während Mario & Co. in den Entwicklerlabors noch Proberunden auf Kartrenn­kursen drehen, stürzen sich die Wave Race-Recken bereits zum Deutschland-Start des Gamecube in das kühle Nass.

Wie im N64-Vorgänger dürft Ihr Euch in verschiedenen Spielmodi austoben: Egal ob Meister­schaft, Zeitfahren, Stunt-Wettbewerb, freies Training oder Mehrspieler-Variante – ohne Übungsstunden nehmt Ihr schnell mal ein Bad im Meer oder landet abgeschlagen auf dem letzten Platz des achtköpfigen Fah­rer­feldes. Um alle Finessen der komplexen Steuerung zu lernen, solltet Ihr das hübsch inszenierte Tutorial besuchen: Hier erhaltet Ihr unter Anleitung einer englischen Stimme Ein­blick in die Handhabung Eures Jet-Skis sowie detaillierte Anweisungen zur Ausführung bestimmter Stunts.

Maßgeblichen Einfluss auf die Hand­habung der Wasser-Vehikel übt nicht nur der aktuelle Wellengang aus, auch die Wahl des Fahrers entscheidet über Beschleu­ni­gung, Höchstgeschwindigkeit, Stabilität und Kurvenverhalten. Während sich zierliche Piloten wie Akari Hayami zwar flink wie Wiesel bewegen, bei Kolli­sionen jedoch schnell aus dem Sattel fliegen, sitzen wohlgenährte Fahrer wie David Mariner auch bei heftigen Remp­lern felsenfest auf ihrem Vehikel – dafür gleiten sie bei weitem nicht so elegant durch die Hindernisse.

Letztgenannte Eigenschaft ist von entscheidender Bedeutung, denn in allen Spielmodi (Ausnahme: freies Training) müsst Ihr nicht nur einen abgesteckten Kurs absolvieren, sondern auch Slalom durch farbige Bojen fahren. Passiert Ihr die schwimmenden Objekte korrekt, füllt sich peu à peu eine Schubleiste, die Euch – vollständig aufgebaut – mit Höchstgeschwindigkeit über die Wogen gleiten lässt und auf Knopfdruck sogar einen kurzen, aber gewaltigen Turbo­boost spendiert. Dabei leert sich die Leiste jedoch wieder und Eure maximal erreichbare Geschwindigkeit sinkt zu­rück aufs niedrige Anfangsniveau.

Zurück
Nächste
neuste älteste
schweini
I, MANIAC
Profi (Level 3)
schweini

“Der Traum hat mittlerweile nen Bart” hat das Zeug zu Endmans Motto des Jahres 🤣😍

Sanftmut
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Sanftmut

Ich fand Aqua Moto Racing Utopia gar nicht mal so schlecht. Hab’s mir irgendwann mal für nen Zehner geholt als es im Sale war, dafür hat’s sich durchaus gelohnt.
Ist ne relativ kurzweilige Angelegenheit und von Wellenphysik ist nicht viel zu sehen/spüren, aber es gibt recht viele Strecken an verschiedensten Flecken der Erde, das hat mir ganz gut gefallen.
Ein neues Wave Race oder Ähnliches wär’ natürlich super, aber der Traum hat ja mittlerweile nen Bart….

schweini
I, MANIAC
Profi (Level 3)
schweini

Mir fehlt seit langem etwas ähnliches für die Current/Next Gen in angemessener spielerischer Qualität. Das wäre so viel drin, aber leider: Nix, ausser Bootlefahren in Crew2 oder GTA. Es wäre zu geil und könnte sooo schön aussehen!

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Ich gehöre auch zu denen, die Teil 1 besser fanden. Ich könnte gar nicht mehr sagen warum.

Anonymous
Gast
Anonymous

Ich mag Blue Storm auch heute noch sehr gerne und finde es mindestens genauso gut wie den Vorgänger.
Bei 1080° Snowboarding schaut es aber anders aus, da finde ich den GameCube Nachfolger deutlich schwächer.

Sanftmut
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Sanftmut

Ihr seid alle voll komisch🤔😉, bin wohl einer der wenigen, die Blue Storm lieber als den Erstling mögen.
Das erste Wave Race ist halt arcadiger und zugänglicher, aber der zweite Teil bietet schon deutlich mehr Spiel-“Tiefe”. Allein die krassen Wetter Unterschiede und verschiedenen Routen pro Strecke je nach Höhe des Wasserspiegels haben es mir damals, und auch heute noch, sehr angetan.
Für mich ein “unterschätztes” Meisterwerk!

Muten-Roshi
Mitglied
Intermediate (Level 2)
Muten-Roshi

Der Ansager vom erste Teil war auch viel besser als der beim zweiten.

Omnibot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Omnibot

habe den ersten teil auch endlos gezockt. im trainingsmodus über die Schanze springen, wurde nie langweilig

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Nipponichi

Normalerweise kann ich mit Rennspielen oder generell Sportspielen, überhaupt nichts anfangen. Komischerweise zündete damals das erste Wave Race unglaublich stark, als ich es mal in unserem damaligen Videospielladen anzocken konnte. Das Spiel sah damals auf dem N64 so unglaublich gut aus und kann man heute noch gut anschauen. Es gibt nur wenige Spiele, die ich derart oft gezockt habe.

Der Nachfolger zündete bei mir aus welchen Gründen auch immer, nicht ganz so stark, aber dennoch habe ich es regelrecht gesuchtet. Ich liebe diese Reihe und würde auf der Switch gerne mal einen Nachfolger sehen. Das wäre wirklich mal was. Die beiden Wave Race-Spiele sind irgendwie zeitlos geblieben.

HIMitsu
I, MANIAC
Maniac
HIMitsu

Hach ja, seit Jahren mein meisterwünschter Nachfolger…
Erst vor paar Jahren erneut komplett durchgespielt, liebe es total! Mag nicht ganz an den Charme des Erstlings rankommen, aber hatte mehr Spaß damit, dank des größeren Umfangs und besseren Grafik.
Neben Mario Kart meine Lieblings-Racing-Serie.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Ich hab das tatsächlich erst seit letztem Jahr. Verglichen mit dem Erstling will der Funken einfach nicht überspringen. Kann nicht mal zu 100% sagen, woranees liegt. Aber definitiv fühlt sichdie Wasserphysik vom N64 Teil stimmiger an.

Remo
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Remo

Habe mit dem Spiel mindestens genauso viel Zeit verbracht wie mit dem ersten Teil.

dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 3)
dasRob

Ich wurde damals mit Teil 2 einfach nicht warm. Irgendwas fühlte sich für mich, in Vergleich mit dem N64 Teil, grundlegend “falsch” an.

Supermario6819
Mitglied
Profi (Level 3)
Supermario6819

Sicherlich ein gutes Spiel das aber an den Vorgänger nicht herankommt.Beim Erstling waren die Strecken abwechslungsreicher und der a-ha Effekt größer.Insbesondere die letzte Strecke war hier ziemlich öde.Das Gefühl über die Wellen zu gleiten ist bei keinem anderen Spiel der Konkurrenz so gut.Das Wasser und die Wellen sahen auch nie besser aus wie hier.Das war schon zusammen mit dem Rumble Pack beim N64 ein tolles Erlebnis.