gamescom 2011 – Das Roundup vom 19.08.

0
34

Tag Drei war für uns etwas entspannter. Es standen nur wenige Termine auf dem Plan und daher blieb genug Luft, um über die Messe zu tingeln und Fotos zu machen. Unsere Impressionen findet Ihr in der Galerie im Anschluss.

Was allerdings noch ausstand, war der Besuch der Präsentation von The Elder Scrolls V: Skyrim. Gezeigt wurde hier eine lange Spielsequenz, welche viele verschiedene Gameplay-Elemente demonstrierte. Befremdlich wirkte hier allerdings der Kommentar seitens der Promoterin, welche zwar darüber sprach, welche Bildschirm-Handlungen sie gerade wie ausführen würde, jedoch gar keinen Controller in der Hand hielt. Ein ähnliches Bild zeichnete sich bei der Präsentation von The Witcher 2 für die Xbox 360. Dort saß der Spieler der Demo ebenfalls hinter einer Wand, während vorn “nur” über das Spiel geredet wurde.

Die Wartezeiten an einigen Anspiel- respektive Präsentationsstationen hingegen entwickelten sich an diesem Tag sich für viele Besucher zu einer regelrechten Tortur. Mehrere Stunden waren keine Seltenheit, so dass man sich teilweise entscheiden musste, für welches Spiel man sich den halben Tag lang anstellen wollte. Für alle Besucher, besonders jene, welche von weit her angereist waren, stellte dies ohne Frage eine Zumutung dar.