Tops & Flops – Unverpackt

9
1267

 

Der ultimativ packende Wochenrückblick Redaktion – die doch nur auspacken will!
Wir packen erstmal die Themen aus, hier sind sie:

Miitopia • Beat Saber • Marvel • Pecaminosa • Vielleicht Damals • Amphibia • Dragon Quest • Virtua Fighter • Full Metal Jacket • Pokémon • Driver: San Francisco • Camping • NPCs • The Tomorrow War • Kaya zockt • Layers of Fear 2 • Knockout City • Unknown User • Schitt’s Creek • Locke & Key • Star Warss: The Bat Batch • Biomutant • Dark Souls 2

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasLennardFabiolaSebastianSteffen

 

Ulrich will auspacken!

 


Ulrichs Top #1: Miitopia
Es ist nicht das das brillanteste Spiel und neigt dazu, sich in vielen Aspekte auf Dauer spürbar zu wiederholen, aber egal: Ich mochte „Miitopia“ schon auf dem 3DS ausgesprochen gerne und die zwar wenigen, aber charmanten Neuerungen auf Switch werten das Gesamtpaket nochmal auf. Ich kann’s nur empfehlen, und als nächstes muss jetzt ein „Tomodachi Life“ für Switch her.

 


Ulrichs Top #2: Maso-Musik
Der Mann ist offensichtlich irre, aber auch faszinierend. Und die Katze erst recht, der man die Gefühle so richtig am Gesicht ablesen kann.

 


Ulrichs Top #3: Mehr geht immer
Während ich diese Zeilen schreibe, ist nur der Teaser bekannt – wenn Ihr das hier liest, sollte die Veröffentlichung schon erfolgt sein. So oder so: Neue Musik für „Beat Saber“ geht immer, also freue ich mich drauf, so unkompliziert kann es sein.

 


Ulrichs Top/Flop: Mehr Marvel
Ich bin gespannt: Bisher hat es Marvel ja tatsächlich ganz erfolgreich geschafft, dem Publikum auch weniger bekannte Charaktere schmackhaft zu machen. Aber „Eternals“ dürfte eine ganz schöne Herausforderung werden – gleich eine ganze Sippe voller Figuren, die außer den ganz harten Fans kaum jemand kennt? Mal abwarten, schlimmstenfalls wartet man eben, bis es auf Disney+ soweit ist.

 

Ulrichs Flop: Verpackt gibt’s nur woanders
Gegenwärtig fällt es wieder mehr auf, dass auch namhafte Sachen, die wohl kaum komplett in den Regalen vergammelt wäre, vor allen in Europa, aber teils auch im ganzen Westen nicht mehr verpackt veröffentlicht werden: „Crash Bandicoot 4“ für die Switch, demnächst die „Ninja Gaiden: Master Collection“ und Nintendos Spielebaukasten-Ding… verstehen muss man das ja nicht, gerade wenn andere Firmen nahezu jedes noch so exotische Ding weiter in die Läden bringt (siehe etwa: NIS America).

 

Thomas befürchtet Edgelord-Quatsch.

 

Thomas’ Top #1: Vielleicht Damals
Gerade lese ich das Buch “Vielleicht Damals” von Michael Steber – bei gutem Wetter sogar auf dem Balkon. Sehr gute Lektüre mit interessanten Gedanken zum Thema Erinnerung und Nostalgie!

 


Thomas’ Top #2: Amphibia
Inzwischen ist Amphibia auf Disney Plus, also hab ich auch mal reingeschaut und wurde bisher nicht enttäuscht. Die Serie ist witzig, charmant, hat Tempo und sieht toll aus. Und was sehe ich da im Vorspann: Regie hat in etlichen Folgen Derek Kirk Kim geführt – den fand ich schon als Comiczeicher und Autor super!

 

Thomas’ Top #3: Sandman
Demnächst gibts auf Netflix eine Umsetzung von Neil Gaimans fantatischem Sandman und die Besetzung sieht absolut fantastisch aus. Ich hab da ein sehr, sehr gutes Gefühl dabei.

 


Thomas’ Top #4: : Dragon Quest
Dragon Quest wurde am Donnerstag 35 Jahre alt, und in einem Livestream hab es jede Menge neuer Ankündigungen. Bei Dragon Quest XII bin ich noch etwas skeptisch, hoffentlich wir das kein Edgelord-Quatsch für den West-Markt, sondern was gescheites. Richtig gut gefällt mir dafür das Remake von Dragon Quest III im Octopath-Look.

 


Thomas’ Top #5: Virtua Fighter
Virtua Fighter 5 kommt in einer überarbeiteten Version. Sehr gut. wer PS Plus hat sollte es unbedingt ausprobieren und sich nicht vom Gerede über die ach-so steile Lernkurve abschrecken lassen. Das Ding hat drei Buttons – Block, Schlag, Tritt. Da kommt jeder rein.

 

Bei Lennard wird hoch gestapelt.

 


Lennards Top #1: “Pecaminosa” – Noir mit Stil
Das Film-Noir-Detektiv-Adventure “Pecaminosa” hat bisher durchaus seine Momente. Der Test folgt in der nächsten M! und da ich noch nicht durch bin, spare ich mir an dieser Stelle das finale Urteil, aber wer schon immer mal wie Humphrey Bogart in “Die Spur des Falken” in einer Großstadt voller Gangster und Gefahren einen Fall knacken wollte, der sollte sich das Spiel mal ansehen. Wenn nur das Shooter-System etwas leichter von der Hand ginge.

 


Lennards Top #2: “Full Metal Jacket”
“Wie groß sind Sie, Private?” – “1, 75 m, Sir!” – “1,75? Seit wann kann man Schei*e so hoch stapeln?” Das war das erste, was mir zu Stanley Kubricks “Full Metal Jacket” einfiel, als ich ihn diese Woche wieder gesehen habe. Doch so komisch die derben Sprüche von Sgt. Hartman auch sind, sie täuschen nicht über die eigentliche Antikriegs-Botschaft des Films hinweg. Private Joker und Kollegen gehen während ihrer Ausbildung durch die Hölle, nur um während des eigentlichen Einsatzes noch brutaler verheizt zu werden – und Kubrick hält die Kamera drauf: Zynisch, empathisch, bitter und manchmal fast schon dokumentarisch. Wenn am Ende des Films das gesamte Corps die Micky-Maus-Club-Titelmelodie singt, läuft es mir jetzt noch kalt den Rücken runter. Ein grandioser Film.

 

Lennards Top #3: Kurzfilm-Triple
Vergangenes Wochenende habe ich mit einer Freundin ein paar tolle animierte Kurzfilme gesehen, die ich Euch hier nicht vorenthalten möchte. “If Anything Happens I Love You” ist eine bewegende Geschichte über Verlust und hat dieses Jahr sogar den Oscar eingeheimst, “Die Leinwand” dreht sich um die Beziehung eines Großvaters zu seiner Enkelin und “Changing Batteries” erzählt die Geschichte eines herzigen kleinen Roboters, der in das Leben einer alten Dame tritt. Die ersten beiden findet man auf Netflix, der letzte ist frei auf YouTube verfügbar.

 


Lennards Top #4: Pokémon Release-Party
Haltet die Sinelbeeren bereit und wärmt schon mal die Kuhmuh-Milch vor: Nintendo hat endlich die Release-Termine ihrer kommenden Pokémon-Titel angekündigt! So dürfen wir uns auf das an “Breath of the Wild” angelehnte Action-RPG “Pokémon Legenden: Arceus” am 28. Januar freuen und die Remakes von “Diamant & Perl”, meine Kindheits-Pokémon, erscheinen sogar schon Ende diesen Jahres am 19. November. Ich freu mich!

 

Lennards Top #5: Wie aus “Driver” “Watchdogs” wurde
VG247 hat diese Woche eine interessante Story ausgegraben: Laut verschiedenen Quellen in und um Ubisoft begann das Hacker-GTA “Watchdogs” seine Entwicklung als Sequel zum beliebten Rennspiel-Franchise “Driver”, an dem zeitgleich mit dem 2011 erschienen “Driver: San Francisco” gearbeitet wurde. Der Artikel zeigt gut, wie neue IPs bei Ubisoft entstehen und warum man sich – wohl aufgrund der schlechten Verkaufszahlen von “San Francisco” entschied – aus “Watchdogs” eine eigene Lizenz zu machen. Da weine ich noch einmal der “Driver”-Serie eine Träne nach, denn eigentlich war “San Francisco” ein gutes Spiel. Wann erscheint eigentlich endlich mal wieder eine gute neue Rennspiel-Serie?

 

Fabiola hat den Namen vergessen.

 


Fabiolas Top #1: Harry G
Der Profi-Grantler Harry G erzählt uns heute etwas über das Thema “Camping”…

 


Fabiolas Top #2: Mit dem Falschen angelegt
Wetten, dass diese Situation jeder von Euch auch schon einmal erlebt hat? Was passiert, wenn man sich mit dem falschen NPC anlegt, zeigt die “Viva La Dirt League”.

 


Fabiolas Top #3: The Tomorrow War
Der Trailer zu “The Tomorrow War” macht mich doch irgendwie ein bisschen neugierig.

 


Fabiolas Top #4: Namen vergessen
Auch diese Situation dürfte jedem irgendwo ein bisschen bekannt vorkommen – man kann das Problem des vergessenen Names allerdings so lösen wie die “Viva La Dirt League”.

 


Fabiolas Top #5: Kaya zockt
Kaya spielt “Resident Evil Village” und sorgt dabei für ziemlich lustige Momente (für den Zuschauer). Achtung: kleinere Spoiler!

 

Sebastian hat Bildungslücken geschlossen und plant für den nächsten Urlaub.

 


Sebastians Top #1: The Last of Us Part II (jetzt sogar mit PS5-Patch)
Schade, dass ich in „The Last of Us Part II“ bald das Ende erreicht habe, denn der unlängst veröffentlichte PS5-Patch lässt das Action-Adventure von Naughty Dog tatsächlich nochmal um einiges schicker aussehen. Andererseits ist dann ein gewichtiger Teil meines „Pile of Shame“ abgearbeitet und das ist ja auch was.

 


Sebastians Top #2: „Layers of Fear 2“ ist auch für Switch erschienen
Eigentlich war klar, dass es so kommt (zumal Bloober Team beim Vorgänger bereits so gehandelt hatte und im Vorfeld nur gesagt wurde, dass eine Switch-Version des zweiten Teils nicht simultan zu PS4 und Xbox One erscheinen werde), aber es doch schön zu sehen, dass „Layers of Fear 2“ jetzt auch den Sprung auf Nintendos Hybridkonsole geschafft hat. Vielleicht lege ich es mir ja gleich für den nächsten Urlaub zu.

 


Sebastians Top #3: Knockout City
Darauf habe ich richtig Lust, zumal der Dodgeball-Spaß im Xbox Game Pass enthalten ist. Gut, dass jetzt das Wochenende ansteht und ich etwas Zeit dafür haben sollte.

 


Sebastians Top #4: Unknown User
Gehörte zu den Streifen, die ich mir schon ewig mal ansehen wollte und jetzt konnte ich diese Bildungslücke endlich schließen. Der Plot von „Unknown User“ ist dabei überraschend dicht und der einzige Nachteil eigentlich nur, dass man viel mitlesen muss, weil der Horrorfilm komplett auf einer PC-Oberfläche „spielt“. Das Ende war dann zwar nicht sonderlich originell, aber auch keine Enttäuschung.

 


Sebastians Top #5: Schitt’s Creek
Eine reiche Familie ist mit einem Schlag komplett arm und alles, was ihr bleibt, ist ein Ort, den sie 1991 mal im Scherz gekauft hat. Klingt schräg und ist es auch, aber „Schitt’s Creek“ will ja keine bierernste Sozialstudie sein. Obendrauf gibt es noch ein paar bekannte Gesichter und lobenswerterweise nicht den krampfhaften Versuch, flache Witze am laufenden Band zu reißen. Kann gerne so weitergehen.

 

Steffen ist ein Schlüsselkind.

 


Steffens Top #1: Soviele Schlüssel
Die Netflix-Serie Locke & Key ist eigentlich normalerweise nicht so meins (meist zuviel Teen-Drama), aber eine Freundin bestand darauf, dass wir mindestens die erste Folge gemeinsam gucken.
Die Idee mit einem Haus voller magischer Schlüssel war dann doch unterhaltsam genug, dass ich mich jetzt auf die zweite Staffel Ende des Jahres freue.

 


Steffens Top #2: Marvel abgeklärt
Die Marvel-Serie WandaVision hat mich vor allem mit den Referenzen zu alten Comedy-Serien aus den letzten Dekaden überzeugt.
Wenn man das jedoch abzieht, dann bleibt nur eine eher unspannende Marvel-Story, die zu früh aufgelöst wird. Eine zweite Staffel bräuchte ich daher nicht.

 


Steffens Flop #1: Öde Sternekriege
Bisher habe ich mir den Pilotfilm und alle Folgen von Star Wars – The Bat Batch angetan und eigentlich weiß ich nicht mal wieso. Hier gibt es nichts, was irgendwie interessant wäre.
Alles wirkt so dermaßen belanglos und 08/15, dass es mich einfach traurig macht.

 


Steffens Flop #2: Unschöne Mutanten
Über Biomutant gibt es viele geteilte Meinungen, aber mich würde vor allem eines interessieren: Bin ich der Einzige, der es nicht schafft einen Charakter zu erstellen, den der irgendwie cool oder süß findet?
Irgendwie will sich mir nicht der Knuddel-Faktor der Figuren nicht erschließen. Mich erinnern die Nebenfiguren und meine eigene Kreation eher an den ersten Sonic-Film-Trailer, weswegen ich mich frage, ob ich als Kind mit den falschen Kuscheltieren geschmust habe!?

 


Steffens Flop #3: Dark Souls 2
Nachdem ich zuletzt ein paar Soulslikes abgeschlossen habe, wollte ich einen x-ten Versuch bei einem Original starten.
Zwar konnte ich den ersten Boss erlegen, aber jede Minute bis dahin fühlte sich wie eine spielspaßlose Qual an und abgesehen von der düsteren Welt gibt es für mich auch keinen Grund mich erneut in das Abenteuer zu stürzen.

 

Wir stürzen uns jetzt in das Abenteuer Wochenende! CU next friday!

neuste älteste
Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 2)

RYURYU Also Locke & Key ist auch echt nichts, was man gesehen haben muss und gibt da auch echt blöde Stellen. Ist mehr so ne Serie der Sorte “Wenn man eh schon alles gesehen hat, dann guck doch das mal an”.^^

dccoder84
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
dccoder84

JSSJSS Danke, habe mal den Browsercache geleert, jetzt passt es überall.

RYU
I, MANIAC
Profi (Level 3)
RYU

Mh, bin gespannt ob sich Locke & Key wirklich lohnt. Hört sich interessant an, aber die Kritiken sind leider nich so sonderlich nett.^^

Das mit Dark Souls kann ich halbwegs nachvollziehen. Nicht bzgl. des zweiten Teils oder dessen Schwierigkeitsgrades. Spiele grad immer noch Teil 3, den ich längere Zeit pausierte, und weiß grad überhaupt nicht mehr was ich dort jetzt eigentlich machen muss, bzw wo ich wirklich lang soll. Hatte nach zwei Stunden dann erstma ausgemacht und setz mich dann wieder dran wenn ich dafür wirklich Zeit aufbringen kann.

JSS
Admin
Epic MAN!AC

Da tippe ich dann auf Caching oder sonstwas. Es gibt bei uns jedenfalls keine Stelle mehr, wo wir noch mehr Favicons definieren könnten– also zumindes keine mir bekannte 🙂
Probier mal die LEsezeichen neu anzulegen vielleicht.

dccoder84
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
dccoder84

JSSJSS Danke, Firefox hat das Logo nun tatsächlich aktualisiert auch wenn besagte Links immer noch das WordPress Icon zeigen.

JSS
Admin
Epic MAN!AC

dccoder84dccoder84 Das wollen wir natürlich nicht! Favicon sollte jetzt auch bei Firefox zu sehen sein! Danke für den Hinweis.

dccoder84
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
dccoder84

Liebes Maniac Magazin, würde es euch etwas ausmachen mal euer Lesezeichen Icon (auch Favicon genannt) zu aktualisieren. Teilweise kommt nämlich das WordPress Icon und dann kommt mein Firefox Browser immer durcheinander und wechelt im Maniac Lesezeichen das eigentlich korrekte Icon mit dem falschen aus. Von welchen Links ich rede? Z.B. von dem hier. Wenn ihr auf das Bild klickt, dann seht ihr es im neuen Tab (im Tab Widget selbst natürlich und nicht im Inhalt des Tabs):

dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 3)
dasRob

“The Tomorrow War” sieht in der Tat interessant aus. Schade, dass es als Film verheizt wird. Das Thema wäre bestimmt als Mini-Serie geiler zu erzählen.

JSS
Admin
Epic MAN!AC

In den Packungen ist doch heute eh nix mehr. Maximal noch eine DVD die als Download-Dongle funktioniert.