Tops & Flops – Weltschmerz

1
1110

 

Der ultimative Wochenrückblick der golfenden Redaktion – hier die Themen:

Golf Club Wasteland • Donkey Kong • ABBA • Crowdfunding • Tales of Arise • Ringside Angel • Picard • SenXin Aleste • Fußballnationalmannschaft • Thrice • Soulsbourne • Wespe • Martina Schwarzmann • Zigarettenpause • Red Notice • Shenmue III • AEW All Out 2021 • Quake-Remake • Vigilance 2099 • Bioshock • Hollow Knight • Lost in Random • Psychonauts • Shahak Shapira • Die schmierigen Tricks des Thomas N.

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffenLennard

 

In Ulrichs Alter wird’s natürlich Zeit für Golf!

 


Ulrichs Top #1: Endzeit-Golf
Als Sportspiel ist „Golf Club: Wasteland“ ziemlich simpel, aber wenn man die durchaus ansehnliche 2D-Optik anschaut und dann auch auf das Story-Drumherum mitsamt dem wirklich sehr klug gemachten Radiosender beachtet, lohnt sich ein Match durchaus – gibt’s übrigens auf allen drei Konsolen-Familien.

 


Ulrichs Top #2: Ganz schön affig
MayTree kann mehr als Start-Sequenzen von Konsolen – Soundeffekte aus Arcade-Klassiker zum Beispiel, wie hier vor allem von „Donkey Kong“.

 


Ulrichs Top/Flop: ABBA goes TRON
So ganz überzeugt bin ich ja nicht von dieser kuriosen Konzert-mit-Hologrammen-Herangehensweise für das Comeback, aber okay – bei Hatsune Miku funktioniert es ja offenbar auch. Und mehr ABBA ist auch nicht verkehrt, wenn die Qualität stimmt, was bei den neuen Songs ja der Fall zu sein scheint.

 


Ulrichs Flop #1: Trüffelschweine
Ich mag Walking Simulatoren prinzipiell schon, wenn sie eine interessante Story und/oder einen gewitzten Kniff mitbringen. Dummerweise hat „The Magnificen Trufflepigs“ zwar halbwegs Letzteres, aber dafür ist Ersteres ziemlich, nun ja… nicht so toll. Dumm, wenn man bei einer dauerhaften Unterhaltung mindestens eine der beiden Personen so gar nicht sympathisch finden kann.

 

Ulrichs Flop #2: Arme reiche Firma
Darüber kann man freilich geteilter Meinung sein, aber irgendwie finde ich es doch immer wieder ziemlich daneben, wenn milliardenschwere Firmen ein Ableger-Projekt zu ihrer Megamarke, das sich bestimmt lockerst aus der Portokasse vorfinanzieren ließe, auf eine Crowdfunding-Plattform packen. Da kann CD Projekt dieses Vorgehen beim “Witcher”-Manga mit noch so blumigen PR-Worten rechtfertigen, ein fader Beigeschmack bleibt trotzdem.

 

Das T in Thomas steht für Trekkie!

 

Thomas’ Top #1: Tales of Arise
Wenn ihr das lest ist das neue Tales raus – und mir gefällts tatsächlich ziemlich gut. Mehr im nächsten Heft.

 

Thomas’ Top #2: Ringside Angel
Nettes Schnäppchen: Ich wollte eigentlich die Version von Cutie Suzuki no Ringside Angel mit dem Holocover – gabs aber nirgendwo, also hab ich mich mit der regulären begnügt. Jetzt kommt das Spiel an und was sehe ich? Das ist die Holo-Version – der Verkäufer hat das Motiv einfach rausgenommen und innen in die Hülle gesteckt!

 


Thomas’ Top #3: Star Trek
Neue Trailer und Termine für Strange New Worlds, Discovery Season 4 und die zweite Season Picard? Freut mich. Ich war nicht immer von allen neuen Star Trek Serien komplett überzeugt, aber unterhaltsam waren sie stets. Und mehr Star Trek ist immer willkommen. Zum Beispiel…

 


Thomas’ Top #4: … Lower Decks
Was bin ich froh, dass man hier nicht wieder ewig warten musste, bis Lower Decks auch zu uns kommt. Die zweite Staffel macht bisher nen sehr ordentlichen Eindruck!

 


Thomas’ Top #5: SenXin Aleste auf… Master System?
Aus naheliegenden Gründen – man darf halt nicht in Japan rein – konnte ich bisher nicht SenXin Aleste spielen, aber zumindest die Musik kriegt man ja auch hierzulande in vielen, vielen Arrangements, da M2 die Fans selbst dazu ermutigt. Diese Version im Master System PSG-Sound ist auch ziemlich cool!

 

Olli hat sich gegönnt.

 

Ollis Top #1: Der Neustart…
…der deutschen Fußballnationalmannschaft unter Hansi Flick ist geglückt! Besonders freut mich Leroy Sanés “Erweckung”.

 


Ollis Top #2: Das neue Album…
…der Alternative-Rocker von Thrice ist nicht mehr weit – die aktuelle Auskopplung “Summer Set Fire to the Rain” macht weiter Lust auf die Scheibe!

 

Ollis Top #3: Bei der Recherche…
…zu meinem “Soulsbourne”-Artikel (findet Ihr in der aktuellen M! Games) bin ich auf die aufgehübschte Version des gefeierten Buchs “You Died” gestoßen. Das musste ich mir natürlich gleich gönnen!

 

Ollis Top #4: Auf meinem Balkon…
…habe ich diese Woche eine Gelbe Schlupfwespe (zumindest halte ich es für eine) in Aktion gesehen. Beeindruckend, wie die zierliche Wespe eine dicke Raupe mühelos durch die Gegend wuchtet!

 

Ollis Top #5: Eindrucksvolle Doku
Die Anschläge des 11. Septembers liegen nun 20 Jahre zurück – diese ZDF-Zoom-Dokumentation lässt einen diesen Tag noch mal aus ungewöhnlichen Perspektiven erleben.

 

Fabiola wurde es frisch.

 


Fabiolas Top #1: Martina Schwarzmann
Letzten Freitag durften wir die geniale Martina Schwarzmann live sehen – auch wenn es wegen Open Air doch irgendwann ein bisschen frisch wurde.

 


Fabiolas Top #2: Harry G
Harry G berichtet heute zum Thema “Hirnlose Aktionen”, von denen es ja leider zunehmend mehr gibt auf dieser Welt…

 


Fabiolas Top #3: Zigarettenpause
Jaja, für was so eine “Zigarettenpause” nicht alles gut ist, nicht wahr, liebe “Viva La Dirt League”? 😉

 


Fabiolas Top #4: Red Notice
Netflix haut mit “Red Notice” sicherlich wieder einen neuen Kracher raus. Darf gerne kommen!

 


Fabiolas Top #5: Don’t Look Up
Und auch mit “Don’t Look Up” steht ein weiterer starker Netflix-Film in den Startlöchern.

 

Anachronistische Gefühle vertreibt Sebastian mit einer spannenden Thrillerserie und einem entspannenden Soundtrack.

 


Sebastians Top #1: Shenmue III
Das Werk von Yu Suzuki ist schon länger auf meiner To-Do-Liste und jetzt habe ich es endlich in Angriff genommen. Die Grafik war dabei etwas hübscher als erwartet, die Story, wie schon in den beiden Vorgängern, doch phasenweise arg gedehnt, aber Spielwelt und Soundtrack haben es bisher für mich rausgerissen. Trotzdem kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass sich „Shenmue III“ irgendwie anachronistisch anfühlt. Mal sehen, ob dieses Gefühl irgendwann verfliegt oder sich verfestigt.

 


Sebastians Top #2: Hamilton – Undercover in Stockholm, Staffel 1
Die spannende Thrillerserie läuft bereits seit einigen Wochen im ZDF und ist ab heute auch auf DVD und Blu-ray erhältlich. Wer irgendetwas mit dem Genre anfangen kann, sollte unbedingt einen Blick riskieren. Welch eine Schande, dass ich ohne meine Tätigkeit bei der Audiovision wahrscheinlich nie darauf aufmerksam geworden wäre.

 


Sebastians Top #3: AEW All Out 2021
Als Fan muss ich leider sagen, dass mich das erste Wrestlingmatch von CM Punk seit über sieben Jahren nicht unbedingt aus den Socken gehauen hat, aber gerade die, teilweise überraschenden, Comebacks am Ende des PPVs und die mitunter richtig guten Matches und Storylines waren die investierte Zeit wert.

 


Sebastians Top #4: „Max & Chloe“ aus dem „Life is Strange“-Soundtrack
Das höre ich im Moment rauf und runter und es taugt wunderbar zur Entspannung.

 


Sebastians Flop: Quake-Remake
Der Ego-Shooter per se ist natürlich zeitlos gut, setzt aber keinerlei neue Akzente und das ist mir ehrlichgesagt zu wenig für ein Remake. Gerade hier hätte man ruhig mehr Mut zur Innovation beweisen können oder zumindest zeitgemäße Elemente implementieren sollen.

 

Steffen ist eigentlich ein Countryman.

 


Steffens Top #1: Cyberpunkig
Vigilance 2099 klingt wahrscheinlich nicht unbeabsichtigt wie ein gewisser Blockbuster des letzten Jahres. Optisch sieht das schon ordentlich aus, aber das haben die Unreal Engine 5-Trailer ja immer so an sich.

 


Steffens Top #2: Bioshock
Wenn wir schon bei der Unreal Engine 5 sind. Inzwischen gibt es gefühlt kein Spiel, das nicht wenigstens einmal einen „so könnte es in UE5 aussehen“-Fantrailer erhält. Würdet Ihr Euch freuen, wenn es ein Remake/Reboot von Bioshock geben würde in diesem Look oder spielt Ihr da lieber Urfassungen?

 


Steffens Top #3: Hollow Knight
Wünscht Ihr Euch nicht auch endlich, dass Silksong erscheint? Hoffentlich gibt es bald Neuigkeiten zu einem Release-Termin.

 


Steffens Top #4: Country-Man
Ab und zu gibt es diese Phasen, da schwelge ich gerne in mich gekehrt dahin, sehe mich zwischen Felsen in der Wüste an einem Lagerfeuer und brate Marshmallows. Und da gehört dann natürlich auch die entsprechende Country- und Folk-Musik dazu. Ich frage mich, ob es anderen Menschen auch so geht, die sich als Kind zu Fasching als Cowboy verkleidet haben!?

 


Steffens Flop: Friday-Feeling
Kennt Ihr das, wenn Ihr eine besonders harte Woche hattet und das Wochenende nicht abwarten könnt? Wenn Ihr wissen wollt, wie ich heute Abend das Büro verlasse, dann klickt das Video an und habt ebenfalls ein schönes Wochenende. 🙂

 

Bei Lennard gibt’s schmierige Tricks.

 


Lennards Top #1: Der Würfel ist gefallen
“Lost in Random”, der neueste Titel aus EAs Indie-Programm Originals, kommt mit einem eigensinnigen Konzept. Das Spiel erzählt eine bittersüße Märchengeschichte über ein Mädchen auf der Suche nach ihrer entführten Schwester. Ein sehr geradliniges Adeventure mit einem innovativen aber etwas eigenem Kampfsystem: Um die Horde an Roboterrittern auszuschalten würfelt Ihr Euch nämlich zum Erfolg! Euer bester Kumpel Dicey, ein empfindsamer lebendiger Würfel hält für Euch die Zeit an und gibt Euch eine Zahl von 1 bis 6 vor. Die entscheidet wie viele Mana-Punkt ihr habt, um dann Karten auszuspielen, mit denen Ihr Waffen beschwört. Auf Knopfdruck startet ihr die Zeit dann wieder und gebt den Blechkübeln mit Schwert und Kriegshammer Saures. Ein cooles Konzept, an das man sich jedoch erst gewöhnen muss. Mein Test folgt in der nächsten M!

 


Lennards Top #2: Psych!
Ich hör’ ja schon auf über “Psychonauts” zu reden…demnächst…ich versprech’s (vielleicht). Wusstet Ihr, dass Double Fine zur Entstehung des ersten Teils eine dicke Doku in Auftrag gegeben hat? Auf YouTube findet man das Ding. Mein Freitagabend ist damit verplant!

 


Lennards Top #3: Wurst-Gedanken
Der israelisch-deutsche Comedian Shahak Shapira ist vielleicht nicht für jeden was, aber ich musste gestern Abend ein paar Mal laut lachen.

 


Lennards Top #4: Tempel des Todes
Bereits vor einer Weile durfte ich die erste Stunde vom neuen “Dark Pictures”-Spiel “House of Ashes” spielen. Die hat es mittlerweile auch als Video auf YouTube geschafft. Ich war ganz angetan. Das Irak-Setting ist eine interessante Abwechslung und potenziell spannender als die üblichen Geisterhäuser und Gruseldörfer die man sonst so kennt. Das “neue Feature”, statt fester Perspektiven eine bewegliche Kamera zu haben, haut mich jetzt aber nicht vom Horror-Hocker. Auch, dass man mich dieses Mal bei Quicktime-Events mit einer kleinen Einblendung vorwarnt, finde ich potenziell nicht so gut. Eventuell nimmt das Spannung raus. Naja, ich erwarte wie immer soliden B-Film-Grusel.

 


Lennards Top #5: Die schmierigen Tricks des Thomas N.
Wem jetzt für’s Wochenende noch Podcast-Futter fehlt, dem lege ich zum Abschluss nochmal den neuesten M! Cast ans Herz. Darin habe ich mich mit MAN!AC-Legende Robert Bannert und unserem mindestens genauso legendären Thomas Nickel zusammengesetzt, um über deren kommendes Buch zum Sega Mega Drive zu sprechen. Es ist ein unterhaltsames Gespräch mit allerlei Anekdoten geworden, in dem Ihr unter anderem erfahrt, warum Robert zu Anfang seines Jobs bei der MAN!AC in den Redaktionsräumen campiert hat und welche schokoladig-schmierigen Tricks Thomas einsetzt, um von japanischen Entwicklern Interviews zu erpressen. 🙂

 

Wir wünschen Euch ein Wochenende voller Schokolade (aber nicht schmierig und ohne Tricks). Bis nächsten Freitag!

neuste älteste
RYU
I, MANIAC
Profi (Level 3)
RYU

Sah auch schon einige große Firmen die sich dies & das auf den Spendenportalen schön gegenfinanzieren lassen. Das is für die einfach Geld, das liegt da so auf der Straße, was man einfach mitnehmen kann. Das diese Portale DAFÜR garnicht gedacht waren interressiert da keinen, aber dumme Fans machens oft mit. Das is wie dass das Internet für die jederzeit freie Verfügbarkeit gedacht war, und nicht als Gelddruckmaschine. Willkommen im Kapitalismus, was sollte man vom Menschen anderes denken?
Aber das DAS gezeigte da der Witcher-Manga is, den sie sich auch noch finanzieren lassen? Das sieht aus wie’n Kinderbuch… ó_Ò

Wofür war das Kabarett jetzt eigentlich Open-Air? Wegen Corona kanns ja nicht sein, wenn dort alle 200 People ohne Maske eng gepfercht auf Nachbars Schoß sitz…^^