Battlefield 3 – Der Kampf gegen Cheater geht weiter

0
34

Ein Eintrag im offiziellen Blog des Spiels vermeldet die Sperrung weiterer hunderter Spieler. Dieser Prozess soll zukünftig noch intensiviert werden. Zu diesem Zweck bitten die Entwickler die ehrlichen Gamer um Ihre Mithilfe: “Wenn Ihr das Gefühl habt, das Opfer von Cheatern zu sein, ist der beste Weg, dagegen anzugehen, das Battlelog aufzurufen und im Profil der entsprechenden Person das Dreieck in der oberen rechten Ecke zu drücken. Im folgenden Fenster könnt Ihr uns dann mitteilen, was genau geschehen ist. Macht bitte so detaillierte Angaben wie möglich, beschreibt, weshalb Ihr denkt, dass betrogen wurde und verlinkt auf den Battle Report des betreffenden Spiels”, heißt es in dem Blogeintrag.

Die Analysten bei DICE würden diese Daten dann auswerten und daraufhin entweder die Statistiken der Cheater löschen oder sie sogar verbannen. “Wir bei DICE werden Cheater niemals tolerieren. Das Löschen von Spielstatistiken sowie die Bannung dieser Minderheit ist der einzige Weg Ihnen klarzumachen, dass Sie anderen das Spiel ruinieren. Wir tun das für die vielen ehrlichen Gamer da draußen, welche ein faires Spiel verdienen – und zwar jedes Spiel.”

Richie1982
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Richie1982

Also auf der 360 hab ich kein Input Lag. Man sollte natürlich nicht erwarten, dass sich BF3 genauso (unrealistisch 😉 )zackig spielen lässt wie ein COD MW3.

Xtremo
I, MANIAC
Maniac
Xtremo

Die sollen mal gegen das Input-Lag auf der PS3 kämpfen und das Spiel vernünftig balancen… Lächerlich, dass da kein Patch kommt.

Richie1982
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Richie1982

@ Brachypelma Also, dass das sooo einfach von statten geht, glaube ich nicht, denn ich denke schon, dass da Dice schon ein Paar Beweise sehen bzw. niedergeschrieben haben will. Allein der Blick auf die Stats mancher Zocker gibt da doch schon Aufschluss. Z

Brachypelma
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
Brachypelma

Ein Freund von mir hatte Urlaub und sich das Game gleich gekauft….. Derjenige hat dann eine Woche nix anderes gemacht als zu zocken….Als er statistisch ziemlich gut war wurde er vom Entwickler gesperrt und als cheater bezeichnet obwohl er nichts in der Richtung gemacht hatte….. ein noob mit dem er ein paar online matches hatte- hat ihn dann einfach angeschwärzt und aus Rache behauptet, er würde cheaten…. Mein Freund hatte 2 Wochen probleme seinen account wieder freigeschaltet zu bekommen….und dann lag er mindestens 100 Plätze zurück….er ist dann wirklich im Quadrat gesprungen….Es endet damit das sich schlechte Verlierer rächen und durch so eine Kinderkacke auch noch für die Sperrung von Accounts verantworten dürfen…Ich halte davon nix, es sollte einen anderen weg geben ohne das sich Spieler gegenseitig verpetzen…..

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Und wie sieht es da mit Boostern aus?