Demon’s Souls – Easy Mode für das Remake war mal in Planung

45
1066

Gavin Moore, Creative Director des Remakes von Demon’s Souls, hat jetzt im Interview mit der Washington Post verraten, dass das knallharte Action-Rollenspiel sogar fast über einen Easy Mode verfügt hätte. Zumindest dachte man im Laufe der Entwickung darüber nach, entschied sich letztlich aber aus Gründen der Spielbalance doch dagegen. Und mal ehrlich: Soulslike-Titel und “einfach” passen auch irgendwie nicht zusammen, oder?

Das Remake von Demon’s Souls ist hierzulande seit gestern exklusiv für PS5 erhältlich.

 

neuste älteste
MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Ja warum auch nicht? Mache ich auch so. Ich spiele in aller Regel auf einem mittleren Schwierigkeitsgrad. Es kommt aber häufig vor, dass ich abends zocken möchte, obwohl ich ziemlich platt bin. Dann merke ich vorher oder ganz schnell im Spiel, dass ich entgegen der Norm nicht viel gebacken bekomme. Entweder lasse ich dann das Spielen sein oder schraube das Schwierigkeitslevel auf einen Grad, bei dem ich mich noch amüsieren kann. Das klappt manchmal gut, aber wenn es zu leicht wird, ist das auch nicht befriedigend.

Ums kurz auszudrücken: Ich halte es mit Schwierigkeitsgraden dynamisch und passe sie an meine Bedürfnisse an.

Trotzdem möchte ich in Demon’s Souls keinen leichten Schwierigkeitsgrad sehen; die ganze Reihe lebt von ihrem Mythos des Zähen, des schnellen Sterbens, des sich das Spiel erarbeiten Müssens. Änderte man das, würde was kaputtgehen.

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Ich spiele alles entweder auf Leicht oder Mittel. Dieser ganze “wahrer Gamer” Blödsinn kann mir inzwischen gestohlen bleiben. Wer will kann seinen Schwierigkeitsgrad gerne auf Hardcore stellen, ich nicht. Ist die gleiche Diskussion bei Fahrhilfen in Rennspielen. Soll jeder so spielen wie er Bock hat.

Supermario6819
Mitglied
Profi (Level 2)
Supermario6819

Hatte es gestern noch mal mit einer anderen Figur probiert doch da gab es kaum einen Unterschied.Hatte auch erst dem Ritter und hatte jetzt mal mit dem Adligen probiert.Ich hatte gestern wohl auch nicht die Konzentration für das Game
so das ich es erst mal beiseite gelegt habe und später noch mal einsteige.
Habe bei Astros Playroom die Platin geholt und habe mit Sackboy angefangen was mir auch sehr gut gefällt.
Danach ist erst mal Spiderman Miles Morales und danach Assassins Creed Valhalla dran.
Gibt ja wirklich noch genug andere Games im Moment und Cyberpunk kommt ja auch noch.
Doch aufgeben werde ich bei Demons Soul nicht.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Supermario6819Supermario6819 Und, hast du dich nochmal an DeS gewagt?
Ich spiele eigentlich immer am liebsten als Ritter und kämpfe fast ausschließlich im Nahkampf. Damit komme ich gut zurecht.
Für dich am Anfang wichtig finde ich das Blocken und richtiges Kontern mit dem Schild zu verinnerlichen. Zudem muss man lernen sich den Ausdauerbalken richtig einzuteilen, um dann nicht auf einmal völlig kraftlos dazustehen.
Versuche am Anfang die Abkürzungen nach und nach freizuschalten, um dir längere Wege nach einem Tod zu ersparen. Wenn du erstmal den 1. Boss in Welt 1 erledigt hast, kannst du schön Seelen farmen, falls dir mal eine Stelle zu schwer ist, und dich so etwas leveln.
Zudem solltest du gut alles absuchen. Es sind gelegentlich Ringe in den Welten zu finden, die dir gute Vorteile verschaffen.
Ich habe mittlerweile 5 Bosse erledigt und bin etwas überrascht, wie leicht die bisher alle waren. Ich nutze noch immer das Standardschwert des Ritters, nur auf +8 gelevelt. Damit komme ich bisher recht problemlos voran. Ich bin jetzt glaube auf Stufe 38 gelevelt.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Also super konzentriert muss ich während eines normalen Levels selten bleiben. Wie gesagt die blocken und schlagen Technik funktionierte da immer gut.

Monty hat vielleicht auch nur als einziger verstanden was ich meinte. Bei shmups kannst du dich nicht mit aufleveln oder guides zu super Waffen retten. Da musste einzig und alleine was drauf haben, sonst nichts. Und vor diesem Aspekt finde ich shmups viel schwerer als souls normal durchzuspielen.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Am Ende entscheidet zuletzt die Tagesform
Jeder tag ist nicht nun mal nicht gleich 😉
Souls Spiele sind definitiv schwer!
Man muss ja größtenteils auch hochkonzentriert sein bleiben.
Also ich finde diese Spiele klasse aber eins im Jahr oder zwei reicht mir

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Diese Vergleichskiste mag zwar irgendwo albern sein, aber für mich steht es völlig außer Zweifel, dass harte Shmups ganz wesentlich schwieriger zu meistern sind, als Souls Spiele. Letztere kann man mit Geduld und Spucke ganz gut bezwingen (gilt zumindest für Demon’s Souls). Man kann Leveln und muss “nur” das Prinzip kapieren. Am Pad muss man kein Virtuose sein. Das sieht bei Shmups ganz anderes aus. Das Ungewohnte bei den Soulslikes ist bzw. war weniger der Schwierigkeitsgrad als das Lernen-durch-Sterben Prinzip. Sowas gabs beim Gaming zwar schon immer, aber nicht so massiv in dem Genre.

Sanftmut
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Sanftmut

nur die Bosse benötigen mal 10-20 versuche im schlimmsten Fall.

Verdammt! Was hab ich nur falsch gemacht?🤔🤕

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Sorry wenn ich es so hart sagen muss, aber das Thema habt ihr ins schwachsinnige gezogen mit eure. Vergleichen.

Die komischen Vergleiche stammen ausnahmslos von dir, wenn ich das recht überblicke. Hart, dass ich das so sagen muss.

Und da sind Sachen wie Mushihimesama um einiges schwerer als souls spiele. Ich habe ja auch erklärt wieso. Und ich habe beide Spiele auf Standard miteinander verglichen und nicht von irgendwelcher extra scheisse angefangen.

Eben, völlig absurder Vergleich. Wohin soll der Vergleich überhaupt führen? Google mal Insane Tetris oder so. So wie der Typ spielt, lacht er vermutlich über solche Shmups den Ast ab. Ist aber genauso blöd, das wieder zu vergleichen. Gemein ist allen, dass es halt Reaktionstests sind. Und bei einigen Spielen werden Fehler gnädiger verziehen, bei anderen nicht. Bei Souls kommt es auf die Ausrüstung und dgl. an. Darum kann man da auch nicht wirklich eine pauschale Aussage machen und der Vergleich führt zu nichts.

Ich bezweifle ernsthaft, dass du in einem hohen NG+ da bei gewissen Bossen so einfach durchmarschierst. Da üben andere vermutlich auch jahrelang. So what?

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

@Topic Realismus:
Ich spreche nicht von dem, was der “Suspense of Disbelief” ausklammert, sprich Drachen, Magie, Untote usw., sondern dass mir keiner mit “Kollisionsabfrage” kommen muss, wenn andere reale Werte, wie die Unbeweglichkeit diese überproportionalen Waffen, das unsägliche Rollen* und den Schwachsinn, dass man Schilde “einsetzen”** muss, mit ins Gameplay mit einbezieht.
Allerdings hat Spacemookey schon Recht, es gibt Waffen, die nach Vorne gehen – allerdings gibt einem das Spiel die Wahl ohne die Fähigkeiten der Waffen auch in engen Räumen zu berücksichtigen.***

Was den Schwierigkeitsgrad bzw. viele Gameplay-Elemente angeht, wärem die nicht so, wie sie sind, wäre der erste Teil nicht bekannt und auch keine Reihe draus geworden. Denn mehr als ein ziemlich unterentwickeltes 3rd-Person-Action-Rollenspiel, ist es beim besten Willen nicht.
Wem das Spiel Spaß macht, der soll gerne Spaß damit haben!
… aber wieso sträubt sich die Fanbase denn so gegen einen optionalen Schwierigkeitsgrad? Muss ja keiner verwenden – oder ist sonst einfach das einzige herausstechende Merkmal weg?

*Ja, man kann in einer Plattenrüstung sehr viel machen, aber eine Rolle gehört grundsätzlich, sofern man nicht hinter etwas hechtet, zu einem sehr dämlichen Verteidigungsmanöver, weil man während dieser Zeit und beim wieder Aufstehen völlig wehrlos ist und jeder Fehler macht sich doppelt bemerkbar.

**Einen Schild, im klassichen Sinne, sofern es kein Buckler ist, muss man eigentlich nur heben und in Richtung Gegner halten, dann tut der was er soll. Bei Angriff nimmt man den auch nicht dumpf zu Seite. Das war beim original Legend of Zelda noch hübsch anzusehen, aber schon damals einfach nur Schwachsinn.

***Europäische Fechtkunst kommt mit mindestens 50% Würfen, Hebeln und Halbschwerttechniken daher. Z.B. aus einem sogenannten “Bastardschwert” wir da eine ziemlich gute Waffe in engen Räumen.
… und wer jetzt kommt, dass dieser Realismus ja übertrieben wäre, der muss mir auch nix von Kollisionsabfrage erzählen … 😛 😉

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Sorry wenn ich es so hart sagen muss, aber das Thema habt ihr ins schwachsinnige gezogen mit eure. Vergleichen. Es ging mir einfach nur um die reine Fähigkeit am Pad. Und da sind Sachen wie Mushihimesama um einiges schwerer als souls spiele. Ich habe ja auch erklärt wieso. Und ich habe beide Spiele auf Standard miteinander verglichen und nicht von irgendwelcher extra scheisse angefangen. Mushihimesama auf Ultra schaffen Leute die es 6-7 Jahre üben. Kann dir gerne mal bei WhatsApp ein Video schicken. Ich verstehe auch nicht wieso du so salty bist. Wahrscheinlich weil du grad gehapert bist und es aktuell spielst. Souls spiele sind nicht schwer. Ich kenne genügend schlechte Spieler, die sie geschafft haben. Innerhalb normaler Spielzeit und nicht jahrelang üben mussten. Ich gehe sogar so weit und behaupte souls spiele sind schwer weil sie einfach nur völlig anders waren. Wenn man das Spielprinzip einmal verstanden hat, sind die Level gar kein Problem mehr (blocken, dann schlagen, manchmal rollen) und nur die Bosse benötigen mal 10-20 versuche im schlimmsten Fall.

Supermario6819
Mitglied
Profi (Level 2)
Supermario6819

Der Anfang macht mir aber große Probleme.Probiere es heute Abend nochmal.Gestern ging da gar nichts bei mir.
Mit welcher Figur bist du den unterwegs?
Vielleicht habe ich die Falsche für den Anfang gewählt.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Die Berichte damals, dass Dark Souls so schwer sein soll, haben mich damals tatsächlich davon abgehalten es zu spielen.
Mittlerweile finde ich eigentlich immer nur den Anfang fordernd. Wenn man erstmal etwas gelevelt ist, geht es. Falls man Probleme hat, farmt man halt Seelen und levelt sich etwas. Dafür muss man aber die Geduld haben. 🤷🏼‍♂️

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

diese spiele werden halt unnötig noch schwerer geredet als sie es schon sind. das führt zur abschreckung bei möglichen neusinsteigern und provoziert so grüne shmupper mit schwierigkeitsgradkomplexen 🙂

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

aber in diesem maße finde ich es halt übertrieben, nervig und auch abschreckend

Wir sehen das als gegeben an, was solche Spiele von uns fordern. Andere stellen das infrage. Egal welche Positionen man vertritt, am Ende sollte man auch akzeptieren können, dass ein Studio eine solche Entscheidung für sich getroffen hat.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

nachvollziehbar schon. aber in diesem maße finde ich es halt übertrieben, nervig und auch abschreckend

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

aber dass es bei souls immer um den schwierigkeitsgrad gehen muss find ich schon übertrieben und leicht nervig

Der Schwierigkeitsgrad stellt für einen Teil der Spieler nun mal die entscheidende Hürde dar, den Titel überhaupt zu konsumieren. Das sich daraus ein gewisser Redebedarf entwickelt, halte ich daher für nachvollziehbar.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

D00M82D00M82
augenbinde und nicht leveln sind schon irgendwie nicht das selbe oder? das eine ist eine option im spiel auf die sogar in diesem fall die maiden in black (die person die einen levelt) reagiert wenn du das leveln verweigerst. ist also nicht so dass es nicht mit eingeplant wurde. und wenn du es wirklich wissen wills machst du halt mit lvl1 weiter bis ins ng+7. da darfst du halt das ganze spiel keinen abkriegen und musst ordentlich draufhacken

genauso kannst du in sekiro (übrigens kein leveln möglich) einen glücksbringer am anfang des spiels zurückgeben. das sind halt organisch eingebaute schwierigkeitsgrade

trotzdem ist der vergleich schwachsinn 🙂
aber dass es bei souls immer um den schwierigkeitsgrad gehen muss find ich schon übertrieben und leicht nervig

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Es bleibt ein Äpfel und Birnen Vergleich. Durch das ständige wiederholte Spielen dieser Shmups, ist da vermutlich sogar eher ein Automatismus drin, wohingegen in einem 3D Actionspiel halt mit einer Ebene zusätzlich mehr Dynamik herrscht.
Die Souls Spiele sind definitiv schwer, besonders wenn man sie komplettieren will. Gibt mehr als genug Spieler, die machen nicht jeden Boss und geben irgendwann auf.
Für mich war Demons Souls wie gesagt das erste PS3 Spiel, das ich durchgespielt habe. Der Einstieg ist vielleicht sogar der zäheste von allen diesen Spielen, weil man wirklich erst einen Boss erledigen muss, ehe man Seelen gewinnbringend investieren kann. Kommt noch der ganze Tendency-Kram dazu sowie die Lebensleiste, die runter geht. Sicher alles Zutaten, die es nicht grad leicht machen, mit dem Konzept warm zu werden. Schlechte Spieler werden härter bestraft. Irgendwann hat man aber den Dreh raus. Und ich würde mal sagen, es ist auch das Souls Spiel, bei dem man die meisten Bosse mit einer hinterhältigen Taktik cheesen kann. Auf jeden Fall sind die immer noch Welten davon entfernt, so schwer zu sein, wie andere Bosse der Reihe.
Ich hab das Spiel auch als eines von wenigen zweimal durchgespielt und beim zweiten Run auf einem sehr viel tieferen Soullevel abgeschlossen.
Wie Moonkey sagt, am besten auch durch alle verfügbaren Waffen und Movesets durchprobieren. Hab ich damals auch nicht wirklich gemacht.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Wir sprechen aber von normalem durchspielen und nicht irgendwelchen extra challenges. Du kannst souls auch mit Augenbinde und lvl1 spielen. Dann ist es noch schwerer. Ist aber nicht der Sinn. Weil sonst sage ich, spiel Mushihimesama auch mit Augenbinde und einem Leben durch. Also bitte nur normale Durchgänge vergleichen. Und da sind shmups halt schwerer, weil man sich nicht owerpowern kann.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

du kannst jedes souls spiel mit lvl1 durchzocken und nach einem tod den speicherstand löschen. dann hats du auch da deinen 1cc run 😉

aber wirklich vergleichen kann man so verschiedenen genres nun wirklich nicht. könnte auch sagen assetto corsa (rennspiel) ist schwieriger als irgendwelche shmups.

jedenfalls sind die souls spiele sicherlich nicht die schwierigstens spiele der welt aber sie gehören zu den härtesten modernen 3d action adventures/rpgs. ob da jetzt ein spezielles shmup härter ist pff. vanquish auf god hard ist noch härter

zu kämpfen in engen gängen
einfach sich mit dem moveset der waffe befassen und dann keine horizontalen schläge anwenden. oder einfach den gegner rauslocken. sehe das problem nicht

zu wenig erklärungen
gott bin ich froh dass es so ist. spiele die einem alles vorkauen gibt es nun wirklich zu genüge.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich glaube Nightrain meint, dass wenn ein 5 Meter großer Dämon von 12 Tonnen mit einer Flammenkeule auf dich einprügelt, du halt direkt tot wärst. Also ihr. Nicht ich. Der Dämon würde sich einnässen vor mir und weglaufen….

ChrisKongChrisKong
Ja, man muss Shmup Level auswendig lernen, das ist das mindeste. Aber das auswendig lernen und eine sichere Route finden muss man sich selbst erarbeiten. Dazu gibt es Stellen und vor allem Bosse, die man nicht auswendig können kann weil sie nie genau gleich sind. Man muss schon auch sehr viel “Können”. Wesentlich mehr als bei Souls. Vor allem eben bei einem 1CC Run. Da hat man 3 Leben, sind die weg, ist es vorbei….

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Supermario6819Supermario6819 Na wenn du mit Sekiro klar gekommen bist, dann solltest du auch DeS packen können. Speichern kannst du eigentlich jederzeit, wenn du das Spiel verlässt. Deine Seelen sind nur sicher, wenn du dich aufgelevelt hast oder sie beim Händler gegen Items tauscht. Du musst leider erstmal den 1. Boss schaffen. Ich fand den aber easy. Nur der Weg dahin ist nicht ohne. Viel Erfolg.

NightrainNightrain Mit nem großen Schwert in nem engen Gang rumfuchteln ist halt ungünstig. 🤪 Etwas Kollisionabfrage soll schon sein.

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Kann Supermario6819Supermario6819 in vielen Punkten verstehen, Habe den ersten Teil auf der PS3 acht Stunden gespielt und viele der genannten Punkte auch bemerkt, dazu schlecht erklärende Menüs. Ergebnis, es ist nicht meins. Blood Born war auch nicht meins.
Mit Realismus wollen wir aber hier mal bitte nicht argumentieren, da verliert das Spiel und der Verfechter … 😉

Aber hey: Wer Spaß damit hat, der soll ihn gerne haben. 🙂

Supermario6819
Mitglied
Profi (Level 2)
Supermario6819

Bort1978Bort1978
Danke für deine Tipps.Du hast mich motiviert weiterzuspielen.Bis zum ersten Boss bin ich noch nicht gekommen da mich ja vorher immer ein Gegner erledigt hat und ich von vorne anfangen musste.Bin noch bei Palast und Tore von Boletaria 1.1.Ab wo kann man denn das erste mal speichern?

Das ist mein erstes Souls Spiel Ich habe aber Sekiro gespielt wo ich von Anfang an gut reinkam und es auch sehr weit gespielt habe.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Supermario6819Supermario6819 Schade, dass dir DeS bisher nicht so gut gefällt. Ist es dein 1. Souls Spiel? Mein 1. Spiel mit der Souls-Formel war Bloodborne und da hab ich damals auch am Anfang ganz schön geflucht und fast aufgegeben.

Zu deinen Kritikpunkten:
Man sollte tatsächlich lieber vermeiden in engen Gängen zu kämpfen. Das man die Wände trifft, finde ich realistisch und man muss sich daran gewöhnen.

Versuche Gegner lieber vorsichtig einzeln anzulocken oder weiche schnell zurück, wenn zu viele auf einmal kommen.

Gelegentlich sind hinter zerstörbaren Dingen Gänge oder Items versteckt.

Deine Figur reagiert ggf. etwas verzögert, weil du zu schwer belastet bist. Bei ner Belastung von unter 50%? solltest du flotter unterwegs sein und schneller rollen können.

Bist du schon zum 1. Boss vorgedrungen? Also nicht der im Tutorial. Erst nach dem Sieg über ihn kannst du Seelen nutzen, um dich aufzuleveln. Dann kannst du vor allem deine Kondition, Gesundheit, Stärke und Beweglichkeit ausbauen. So mache ich das immer.

Gib dem Spiel noch ne Chance. Es lohnt sich. Für mich jetzt schon ein klarer 90% Kandidat.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

“…mit optional leichterem Schwierigkeitsgrad hätten nun einmal noch mehr Leute Spaß an den Spielen 😀”

auf der einen seite mehr, auf der anderen seite weniger. ohne den hohen schwirigkeitsgrad wäre es für mich ein 0185 action rpg das ich direkt nach dem abspann nicht weiter beachtet hätte. so ist es (Dark Souls 1) für mich eins der besten videospiele überhaupt.

“Frustige Atmosphäre vielleicht, die ist aber nicht einzigartig, die bieten viele andere Spiele auch.😉”

frust ist nur ein teil der die atmosphäre erzeugt. ebenso dazu gehören angst, freude, neugier, befriedigung, überraschung, erstaunen und erleichterung. ohne negatives kann es nix positives geben. und das verstehen die souls spiele perfekt umzusetzen. nimmt man den krassen schwirigkeitsgrad weg, nimmt man auch die krassen hochgefühle weg. es wären wesentlich belanglosere spiele. nur dadurch, das eine so große bandbreite an gemütszuständen erzeugt wird, entsteht die, schlussendlich grandiose, atmosphäre. mir fallen außer den soulsboren spielen keine anderen, modernen spiele ein die sowas schaffen.

Supermario6819
Mitglied
Profi (Level 2)
Supermario6819

Habe das Game gestern etwa 90 Minuten und heute eine Stunde gespielt.Ich glaube das ist nichts für mich.Grafik ist zwar gut aber die Level wirken irgendwie öde und leer.Die Steuerung kommt mir träge und ungenau vor.In den engen Gängen kämpfen ist auch nicht leicht weil man meisten in die Wand haut und die Gegner in großer Anzahl auf einen eindreschen.Laufe da 20-30 Minuten rum sterbe alle Seelen weg und immer wieder von vorne anfangen.Vielleicht war das vor 11 Jahren mal toll.Man kann auch alles mögliche zerstören doch warum? Da gibt es nirgendwo etwas zum aufsammeln außer bei den Leichen.Für mich ist das bisher sehr enttäuschend und mehr wie eine gute 70er Wertung würde ich nicht geben.Kann man zwar nicht vergleichen aber dagegen ist Astros Playroom für mich ein Hammerspiel geworden nur leider zu kurz.

Gebe Demons Soul aber noch eine Change vielleicht macht es noch klick bei mir.

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

easy mode = starter class “Royalty” (OP Magie + sehr schnelle Melee Waffe .. und Schield)
.. ua. weil Royalty fängt mit ne MP regen Ring ..
.. und der Rapier ist anfangs auch OP

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Wem die Wege zum Boss nach dem Ableben zu weit sind empfehle ich, einfach das Spiel vor dem Bossnebel zu verlassen. Man kann ja jederzeit speichern durch das Beenden des Spiels. Dann den Save in die Cloud packen und wenn man stirbt, lädt man einfach den Save aus der Cloud. 🤷🏼‍♂️

Und ja, der hohe S-Grad trägt schon sehr zur Atmo bei. Die Anspannung ist einfach sehr hoch, wenn man sich immer weiter ins unbekannte Gebiet vorkämpft und nicht weiß, wer einem als nächstes auflauert. Das Spiel lebt davon, dass man sich immer weiter auflevelt, um besser gegen die Gegner bestehen zu können. Wenn man einfach nur jeden Gegner weghauen kann, geht viel davon flöten.