Immortals of Aveum – Entwickler kommentiert schwache Verkäufe

1
232

Entwickler Ascendant Studios hat sich in Person von CEO Bret Robbins zu den schwachen Verkäufen von Immortals of Aveum geäußert. Demnach sei der Titel einfach in einem vollen Releasefenster untergegangen. So waren etwa Baldur’s Gate III und Armored Core VI gerade erschienen bzw. ganz nah und der Blockbuster Starfield war ebenfalls in Reichweite. Als neues Studio sei es schlicht schwer auf eine frische Marke aufmerksam zu machen, vor allem in einem derartigen Umfeld.

Eine Konsequenz daraus ist, dass Immortals of Aveum bald bei PlayStation Plus und im Xbox Game Pass verfügbar sein könnte. Erste Gespräche über entsprechende Deals laufen jedenfalls schon, aber ein konkretes Datum gibt es noch nicht.

Immortals of Aveum erschien am 22. August für PS5 und Xbox Series X.

neuste älteste
joia
I, MANIAC
joia

ich mag das spiel und habe den durchlauf mit nebenmissionen sehr genossen. und ich denke auch, dass das game zu einem sehr unpassenden zeitpunkt rausgekommen ist – da waren wirklich alle augen rings – vor allem auf baldur´s gate – gerichtet und man hat gar nix anderes gehört, außer natürlich die erwartungshaltung auf starfield.

kann es nur empfehlen – einziger mangel für mich waren die unscharfen texturen auf der ps5. da haben die entwickler zu wenig angepasst.

und wegen den games awards – die schauspielerische leistung hier im game übertrifft die von ffxvi bei weitem – die des hauptdarstellers und seiner meisterin. klasse gemacht!