Nintendo Switch – keine Download-Codes mehr im Handel für Nintendo-Spiele

5
1196

Überraschung zur Jahresmitte: Bislang war es mit etwas Glück und Sucherei durchaus möglich, auch mal Download-Codes für Nintendo-eigene Spiele im Handel oder online für günstigere Preise als im eShop direkt zu ergattern – damit ist es jetzt vorbei, wie Eurogamer berichtet.

Ursprünglich erstmals vom britischen Versandhändler ShopTo.net via Twitter erwähnt, hat Nintendo mit sofortiger Wirkung in Europa den Verkauf von Codes für seine eigenen Spiele unterbunden – Guthaben, Online-Abos und einige DLCs gibt es aber weiterhin ebenso wie Third-Party-Hersteller ihre Spiele weiter so vertreiben können.

Gegenüber Nintendo Life bestätigt Nintendo das Geschehen, ohne eine echte Begründung mitzuliefern. Die liegt aber prinzipiell auf der Hand: Im eShop bestimmt der Switch-Hersteller komplett selbst seine Preise, während im freien Handel eben auch mal Schnäppchen zu finden waren, was damit konsequent abgestellt wird.

UPDATE: Inzwischen haben wir auch ein deutsschsprachiges Statement von Nintendo zum Thema bekommen, das wir Euch nicht vorenthalten wollen:

„Wir möchten über die Verfügbarkeit von Download-Codes für Nintendo-eigene Software im Handel informieren.

Nach wie vor können Kunden europaweit Download-Codes für ausgewählte, Nintendo-eigene Nintendo Switch-Titel im Handel erwerben. Dies gilt ebenso für Nintendo eShop Cards, Nintendo Switch Online-Mitgliedschaften und Zusatzinhalte wie den Erweiterungspass für Pokémon Schwert und Pokémon Schild.

Wir wechseln indes das Verfahren, mit dem wir Händlern diese digitalen Produkte zur Verfügung stellen. Daher kann es sein, dass manche Händler in den kommenden Monaten keine Download-Codes für Nintendo-eigene Nintendo Switch-Titel verkaufen. Unsere neuen Anbieter werden mit unseren Handelspartnern zusammenarbeiten, um auf dieses neue Verfahren so reibungslos wie möglich umzustellen. Grundsätzlich prüfen wir immer wieder neue Möglichkeiten, über die wir die Inhalte des Nintendo eShop möglichst vielen Spiele-Fans zugänglich machen können.

neuste älteste
MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Manchmal scheint es, als würde Nintendo in einer anderen Realität leben als MSony. Auf der einen Seite ist das schade, weil sie preislich aus dem Rahmen fallen und sich Standardservices/-features verweigern, auf der anderen kann vielleicht nur so der besondere Nintendocharme entstehen, den viele mögen.

JackNapier
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JackNapier

“Bislang war es mit etwas Glück und Sucherei durchaus möglich, auch mal Download-Codes für Nintendo-eigene Spiele im Handel oder online für günstigere Preise als im eShop direkt zu ergattern”

eigene erfahrung: selbst mit dem angesprochenen glück waren die spiele dann in der regel teurer als die auf speicherkarte. aber preispolitik bei nintendo ist sowieso ein thema für sich (zuletzt lachend burnout für switch im saturn in der hand gehalten).

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

Ich verkauf meine Spiele nie, deswegen bin ich ja auch digital only.

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JACK POINT

Und wenn man Spieler ist, der nicht Geld ohne Ende zu verschleudern hat, dann kauft man sich Nintendo-eigene Spiele niemals als Download, da diese sowieso fast nie im Preis fallen und deshalb geht ja Nintendo auch diesen Schritt, so meine Annahme.

Leute, kauft Euch Nintendo-Spiele immer auf Speicherkarte, denn das ist auf jeden Fall eine Geldanlage- von allerorts verschrienen Ausnahmen wie Paper Mario für Wii U mal abgesehen. Oder lasst es bleiben und helft den Nintendo-Fanboys, die interessierten Nachkäufern dann weiterhin Mondpreise vorsetzen können. Hier mal wieder die mehreren Betrachtungswinkel.

Bei Lizenzspielen wärs super, wenns die auf so Codekarten gibt, da man sie dann auch noch einlösen könnte sollte (sicher ist das nie), wenn es die offiziell im Online-Store nicht mehr zu kaufen gibt. Sieht man ja bei der Xbox 360 z.B. teilweise.

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

Bevor Preloads im eShop alltäglich waren, hab ich meine digitalen Spiele noch als Code bei Amazon gekauft. Jetzt hab ich 90 % meiner Spiele direkt bei Nintendo vorbestellt. Macht von meiner Seite aus sinn. Wenn man beim Händler ist, dann greift man eher zur Retail-Version oder holt sich Prepaid Guthaben.