Nintendo Switch – künftig auch Spiele mit Internet- und Memory-Card-Zwang

105
3362

Eigentlich sind Moduel statt Blu-rays ja eine feine Sache – nicht aber, wenn dann solche Dinge passieren. Nintendo hat nämlich im Rahmen der Verkündung einer globalen Partnerschaft mit SanDisc, die uns offizielle microSD-Karten bescheren wird, gegenüber IGN noch eine andere Info verraten: Künftig wird es auch Spiele geben können, die sich nicht komplett auf dem Modul befinden.

Wer dann alles haben will, muss zum einen mit dem Internet verbunden sein, um die restlichen Daten runterladen zu können, und zum anderen natürlich genügend Speicherplatz haben, um diese zu sichern – eine microSD-Karte wird angesichts des kleinen internen Speichers unvermeidbar oder sogar Pflicht zu sein. Immerhin sollenen Hinweise auf diese Voraussetzungen einigermaßen klar auf dem Cover der betreffenden Spiele kommuniziert werden

Rosige Aussichten sind das ja nicht gerade, auch wenn extra darauf hingewiesen wird, dass solche auch ohne Download funktionieren werden, allerdings nur in begrenztem Umfang. Im Prinzip ist das also fast so wie bei den “Season-Pass-Discs” von Telltale – nur dass man es bei episodischen Adventures ja doch eher nachvollziehen kann als bei (eigentlich) von Beginn an kompletten Spielen…

neuste älteste
D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Platin, sowas brauch ich nicht.
Gamerscore hingegen schon

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Ich hab zuerst Platinschrott gelesen. ?

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich finde meinen Platikschrott verdammt sexy.

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

@kaoru-zero-one :
Ist irgendwie besser als ne Spanische Telenovela oder ?
Ich mag das auch….Mimimi auf tollen Niveau…

retrofan81
I, MANIAC
Profi (Level 2)
retrofan81

Ich kann nur hoffen das es nicht solche Ausmaße annimmt wie im PC Bereich. Bei solchen Diskussionen fällt mir immer die PC Retail Version von Metal Gear Solid 5 ein. Auf der DVD befand sich lediglich der Steam Installer. Das Spiel musste dann komplett runtergeladen werden. Ich meine da könnte der Publisher gleich ganz auf ne Retail verzichten. Aber er versucht lieber noch bisschen Geld mit den Leuten zu machen die wert auf Anleitungen etc legen.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Samba_de_AmigoSamba_de_Amigo Ich zocke auch seit Jahren zu 100% digital. Trotzdem finde ich, dass ein Retail-Game komplett auf einen Datenträger gehört. Nur damit irgendwelche großen Firmen ihren Gewinn weiter maximieren können, werden die Käufer wieder mal benachteiligt. Gerade für Leute ohne schnelles Internet ist das ne traurige Entwicklung.
Auch irgendwelche Downloadcodes in Spielepackungen zu legen und dafür die Disk zu sparen finde ich Schwachsinn.

Gast
n00b

Haha, hier mitzulesen ist schon hochgradiges Entertainment.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Ein kleiner Teil des Spiels ist auch ohne den Download spielbar.
Ah, so. Das wusste ich nicht. Ich nehme alles zurück 😉

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

– Außerdem ist meine Switch offline, wenn ich mit ihr unterwegs bin. Game kaufen, Karte reinstecken, loszocken ist dann nicht.

Ein kleiner Teil des Spiels ist auch ohne den Download spielbar.

Danijel78
I, MANIAC
Maniac
Danijel78

“Aaaaach ist das herrlich, was muß ich immer wieder lachen wenn bei solchen News die ewig gestrigen Plastiksammler sich aufregen. Dann kauft es halt nicht, zum Glück sind wir in einer Zeit angekommen wo sowas inzwischen normal geworden ist und von der breiten Masse akzeptiert wird, da spielt es keine Rolle ob Ihr ein Game kauf t oder nicht”
@Samba: Auch immer wieder erheiternd wie dummdreiste Ignoranten versuchen Andersdenkende von der Sinnlosigkeit ihres handelns zu überzeugen, oder versuchen sich darüber lustig zu machen.
Es könnte im Prinzip ganz einfach sein. Die, die ein Spiel digital kaufen wollen tun es halt. Aber gebt denen, die ein Game auf Datenträger haben wollen, dass was sie verlangen und versucht sie nicht krampfhaft zu anderem Kaufverhalten zu erziehen. Die Leute wären ja sogar bereit den ein oder anderen Taler mehr zu bezahlen um ihr vollständiges Game auf Datenträger zu erhalten. Was ist daran so schwer zu verstehen?

retrofan81
I, MANIAC
Profi (Level 2)
retrofan81

Dieses Argument mit dem Plastik Müll ist sowieso völlig daneben. Als ob die Konsolen nicht auch zum großen Teil aus Plastik wären.
Und im richtigen Leben wird wahrscheinlich ohne Rücksicht auf Verluste alles in doppelter und dreifacher Umverpackung aus Plastik gekauft und sorglos weggeworfen.
Retail Sammler behalten sich wenigstens ihre Games, da wird nix weggeworfen.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

ja-die ewig heutigen fressen jeden Scheiss der gerade in Mode ist.
Insbesondere Fanboys einer Konsole die immer noch im Internetmittelalter befindlich ist,
fühlen sich nicht nur urplötzlich superhip-
sie ignorieren sogar dass es hier im Artikel
a)grundsätzlich um Cartridges u nicht um Downloads geht.Ihr Beitrag also vollkommen am Thema vorbei.

b)sie ihre Downloadspiele ebenfalls auf exakt derselben Plastik speichern müssen.
(wie man ohne Plastik dass Spiel spielt nach dem man sich benannt hat wäre auch interessant zu er örtern.

c)sie vermutlich selber alle auf Cartridge erhältlichen Spiele als Cartridge(u Disc für die Vorgängerkonsole )besitzen.

d)Digitale Downloads bis vor wenigen Monaten bei ihrem Lieblingshersteller praktisch keine u auch aktuell kaum eine Rolle spielen,weil man irgendwo bei 5-10% rumdümpelt.
Aber ja den Hafen aufreissen.

Samba_de_Amigo
Gast
Profi (Level 1)
Samba_de_Amigo

Du weist aber schon das der Hersteller Geld verdienen will? Klar will jeder mit DLC nochjmal Geld machen und Nintendo hat keine Wahl als da mitzugehen, sonst gibt es das Game halt nicht auf Switch. Man kann ja da keine extra Lösung anbieten und den Switch Usern den Content schenken und bei Sony und MS abkassieren. Aber mal nebenbei, diese Diskussion kommt doch sobald es um Download only oder Internetzwang und DLC geht. Da wollen halt manche nicht einsehen, das die Gaming Welt nun mal so tickt heutzutage. Klar war es damals mit meinem Master System und NES anders aber ich vermisse die Zeit nicht und freue mich viel mehr über die heutigen Games und die Online Möglichkeiten. Ich weis echt nicht mehr wann ich mir mein letztes Spiel im einem Laden auf einem Datenträger gekauft habe, irgendwann zu PS3 Zeiten. Alles anderew gibt es nur noch digital, ebenso wie Bücher, Filme und Musik und ich habe bis jetzt noch kein einziges Musikstück, Buch oder Game deswegen verloren. Und wenn dann halt in 10 Jahren ein paar Games aus Steam verschwinden, who cares, ich weis das ich nur Nutzungsrechte erworben habe. Und dann gibt es eh andere Spiele die gespielt werden wollen. Man hat eh immer weniger Zeit zum zoggen je älter man wird. Ich nehme mir schon ewigf vor das SNES und MD mal aus dem Keller zu holen, um mal einen Retro Abend zu machen, hat bis heute nicht geklappt, wurden dann doch immer aktuelle Games gespielt. Und nur um mir das Wohnzimmer mit Plastik vollzumüllen brauche ich keine Datenträger mitsamt Verpackung.

out
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
out

Samba_de_AmigoSamba_de_Amigo: Und ich kann nur mit dem Kopf schütteln, da ist ein Hersteller, der zur profanen Gewinnmaximierung, einen zu kleinen Datenträger verwendet. Hier ist keine technische Limitierung das Problem, ausreichend große Datenträger sind voranden. Wenn man das kritisch sieht und zum Ausdruck bringt, ist man also ein ewig gestriger, über den man lacht? Weil man noch nicht im Konsum Zombiemodus mit den Anderen “mitwankt”?

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

In meiner Auflistung habe ich die Vita vergessen.
Und die 4K-Spiele dürften alle noch sehr viel mehr Platz fressen.

pursy
I, MANIAC
Maniac
pursy

@monty
4terra bei der one?
Also ich hab immer noch 50% von meiner 1tb frei.
Was lädst du denn für gigantische Sachen?
Aber,hast schon recht,die Datenmengen werden immer kurioser ”(

Samba_de_Amigo
Gast
Profi (Level 1)
Samba_de_Amigo

Aaaaach ist das herrlich, was muß ich immer wieder lachen wenn bei solchen News die ewig gestrigen Plastiksammler sich aufregen. Dann kauft es halt nicht, zum Glück sind wir in einer Zeit angekommen wo sowas inzwischen normal geworden ist und von der breiten Masse akzeptiert wird, da spielt es keine Rolle ob Ihr ein Game kauf t oder nicht

Gast
n00b

Bin bei rvn. Ich überspringe die Switch und kaufe die Nachfolger-Konsole mitsamt der 2 1/2 sinnvollen Remaster der Switch Ära. Könnte man eigentlich bei jeder kommenden Gen so machen.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

D00M82D00M82
An sich gute Idee, allerdings ist Nintendo wohl der letzte der sich erlauben kann Third Partys vorschreiben zu können was sie benutzen dürfen, sofern man nicht wieder alleine auf weitem Flur stehen will.

Um mal kurz zusammenzufassen: Nintendo kann machen was sie wollen, sie sind toll aber (mal wieder) doomed.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

– Ich möchte meine gekauften Spiele auch in 20 Jahren noch problemlos spielen können.
– SD-Karten und Festplatten sind zu klein. Ich bin bei fast allen Systemen an nervige Grenzen gestoßen (Wii, PS3, 360, XOne trotz externer 4TB HDD, 3DS). Das suckt einfach gewaltig. Macht das System Schule, wird das Problem noch größer.
– Außerdem ist meine Switch offline, wenn ich mit ihr unterwegs bin. Game kaufen, Karte reinstecken, loszocken ist dann nicht.

Und das alles ohne echte Not. Nur um uns zu erziehen für etwas Gewinnmaximierung.

BLAKK_RESINBLAKK_RESIN
Hier hat niemand “großspurig” einen Boykott angekündigt. Es gibt eben Menschen, die ganz individuelle Entscheidungen treffen abseits möglicher Massenbewegungen. Ich boykottiere Sachen/Menschen, einfach weil ich sie oder ihr Drumherum Scheiße finde, auch ohne großes politisches Ziel; auch in der Gewissheit, dass ich damit nichts ändere.

D00M82D00M82
Guter Mann!

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Wäre ich Nintendo, würde ich einfach vorgeben, dass 2K entsprechend große Module erwerben muss, da sie sonst keine Lizenz bekommen.
Ende.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

rvnrvn Wenn nur reine MP-Inhalte extra geladen werden müssen, entsteht den meisten Gamern kein großer Nachteil, außer dass sie sich noch ne SD-Karte kaufen müssen und ggf. mehrere, wenn das Beispiel Schule macht. Spiele werden immer aufwändiger produziert. Die Datenmengen werden immer größer. Das wird auf der Switch nicht anders sein. So etwas wie hier könnte zukünftig also häufiger passieren. Die Hersteller könnten sich außerdem entscheiden kleinere Module zu verwenden, um Kosten zu sparen.

Was ist zudem, wenn noch SP-Inhalte noch extra geladen werden müssen, damit ein Spiel vollständig ist? Dann sind die ohne schnelles Internet schon etwas in den Allerwertesten gekniffen.

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

retrofan81retrofan81 Nintendos Systeme haben immer noch eine sehr aktive Hacking Szene, die Switch wird bereits gut dokumentiert. Selbst wenn die Server abgeschaltet werden, früher oder später wird es einen guten Switch Emulator geben.

Problematisch sind nur Multiplayer Spiele, wenn sich niemand ransetzt und die Protokolle zum Server archiviert. Ohne die kann man die Server nicht nachbaun. Für das von Nintendo abgeschaltete Mario Kart Wii gibt es z. B. gute private Server.

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

Erfahrungstechnisch spricht derzeit alles dagegen, dass das passieren wird.
Und gerade bei Nintendo, die in Sachen Remakes über alle Stränge schlagen, bekommt man die 2-3 relevanten Spiele sowieso auf der Nachfolgerkonsole.

retrofan81
I, MANIAC
Profi (Level 2)
retrofan81

Nicht wenn sie pleite gehen. Vielleicht schon wenn sie aus Kostengründen in der nächsten Konsolengeneration die Stores für die jetzt grad aktuelle Generation abschalten.

rvn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
rvn

retrofan81retrofan81
Der ‘Nachteil’ kommt also erst dann zum Tragen, wenn Nintendo, MS und Sony in der fernen Zukunft Pleite gehen und ich mir dann noch ein Retrospiel kaufen will.

out
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
out

Vielleicht sollten sie die PS4/One Versionen auf DVD statt Blu-ray pressen. Die restlichen Daten kann man dann ja runterladen…Da ist noch Einsparpotenzial.

retrofan81
I, MANIAC
Profi (Level 2)
retrofan81

Rvn der Nachteil ist einfach nur das du auf die digitalen Vertriebswege angewiesen bist. Fallen die mal weg nützt dir so ein Spiel in der Regel nichts mehr.

Zum Thema Street Fighter V, da kommt mit Sicherheit noch ne ultra Complete Turbo Edition mit allen Inhalten sobald capcom den Support von neuen Inhalten einstellt. Da werde ich dann zuschlagen.

Ziep
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Ziep

Das Echo müsste schließlich auch so groß sein, dass ein Hersteller sich davon bedroht fühlen würde. Ein beratungsresistentes Unternehmen, wie es auch Nintendo ist, dürfte man aber so oder so nicht bekehren. Es müsste sicherlich dauerhaft an den Verkäufen sichtbar sein, und selbst dann wird man sich einen Grund konstruieren, der aber nicht beinhaltet, dass der Konsument irgendeine bestimmte Praxis nicht annnehmen möchte.
Wenns mit 2K18 nicht klappt, dann werden sie es mit grösseren Zugpferden versuchen. Da werden genug Leute schwach, dass man es als Erfolg verkaufen kann -> Pflop! wird standardisiert.

BLAKK_RESIN
I, MANIAC
Profi (Level 1)
BLAKK_RESIN

Die einzigen Konsequenzen die der Publisher/Entwickler aus einem boykottieren der Spiele ziehen wird ist die Plattform in Zukunft nicht mehr zu unterstützen. Er wird nur sehen das die Verkaufszahlen (evtl.) zu wünschen übrig lassen ohne direkt nachvollziehen zu können warum. Ein Boykott macht nur Sinn wenn im Zuge dessen auch klar in Richtung des Publishers/Entwicklers kommuniziert wird warum man sich das Spiel nicht anschafft. Ich verfolge das Thema auf mehreren Plattformen und auch auf den offiziellen Kanälen von NBA 2K / 2K Games / Nintendo – da schert sich kein Mensch darum. Also geh ich mal schwer der Annahme das der großspurig Angekündigte Boykott rein gar nichts bewirken wird außer ein mögliches in Frage stellen einer zukünftigen Unterstützung der Nintendo Switch von 3rd Party Entwicklern. Danach is das Geheule wieder groß.