PlayStation 5 – diese PS4-Spiele werden nicht funktionieren

142
4664

Auf der amerikanischen Support-Webseite zur PlayStation 5 hat Sony heute still und heimlich einen Artikel zum Thema Abwärtskompatibilität veröffentlich – zu finden hier.

Neben vielen generellen Infos findet sich dort auch die Bestätigung, das nahezu alle der über 4000 Titel exakt gleich oder ohne nenneswerte Einschränkungen funktionieren und “ausgewählte Titel” per “Game Boost”-Funktion eine bessere Bildrate verpasst bekommen.

Gar nicht kompatibeel sind demnach nur eine verschwinden geringe Anzahl an Spielen, die auch gleich einzeln aufgelistet werden:

  • DWVR
  • Afro Samurai 2 Revenge of Kuma Volume One
  • TT Isle of Man – Ride on the Edge 2
  • Just Deal With It!
  • Shadow Complex Remastered
  • Robinson: The Journey
  • We Sing
  • Hitman Go: Definitive Edition
  • Shadwen
  • Joe’s Diner

 

neuste älteste
ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Kann man so nicht sagen. Sie wollten in den Markt einsteigen und haben die Schwäche Nokias genutzt, um die Sparte günstig zu übernehmen, statt von Grund auf aufzubauen. Der Weg an sich war falsch, da die Wettbewerber schon den Markt unter aufgeteilt und gefestigt hatten.

Kann man ganz exakt so sagen. Microsoft und Co. sind riesige, unflexible Konzerne. In diesen Strukturen gedeiht auf lange Sicht immer weniger Innovation. Was also macht MS? Sie kaufen schon seit Jahr und Tag Patente auf. Und manches davon kann man in Geld wandeln, anderes eben nicht. Irgendwie scheint da auch oft das Verständnis bei den Entscheidern zu fehlen und am Markt vorbeizuproduzieren. Die Cashcows melkt man ab bis zur Ausmusterung. Aber wo bleiben die Eigengewächse, die aus einem Entwicklungsprozess hervorgehen? Die Konsole ist ein gutes Beispiel. Da macht man nämlich genau das und zwar mit Erfolg. Mit der Series X hat man bis auf den Namen fast alles richtig gemacht. Hat die Schwächen des Vorgängers ausgemerzt und bieten das komplettere Paket.
Bei Software das genaue Gegenteil. Das führ ich jetzt aber nicht weiter aus. Aber man sieht die Diskrepanz halt deutlich. Das heisst nicht, dass jeder Zukauf ein Flop ist oder wird. Aber für eine Firma dieser Grösse hat man schon mehr als genug ins Klo gegriffen.

Nehmen wir mal ein anderes Beispiel, bei dems ebenfalls ums Zocken geht und wie man einfach am Markt vorbeiproduziert. Stadia. Dabei ist die Grundidee vielleicht gar nicht so verkehrt, aber wie kann es sein, dass ausgerechnet das Unternehmen, welches die meisten Daten der Welt bezüglich Nutzerinteressen/-verhalten hat, so ein Produkt anbieten kann, dass laut Ladenhüter schreit?
Randnotiz, das vor zig Jahren mal angedachte Google-Handy, war wohl auch son Fail wie bei MS in diesen Gerätemarkt miteinzusteigen. Mit dem Betriebssystem hat man da ganz andere Erfolge, was auch nicht verwunderlich ist, da es zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehört.

Fazit: Knowhow kann jedes Unternehmen zukaufen, das genug Asche hat. Aber genau da liegt oft der Hund begraben, wenn man irgendwie kein Verständis für die Materie aufbringen will oder kann. Tesla hat auch gezeigt, was passiert, wenn man von null auf hundert geht ohne erfahrenes Personal und ein durchdachtes Konzept. Und das Beispiel zeigt auch auf, was man machen kann, um es wieder gerade zu biegen.
MS hat jetzt viele Trümpfe in der Hand, um einen Stich zu machen. Am Ende könnte es auch wieder nur der nächste Bluff gewesen sein und nix passiert. Wie man Klientel ne ganze Gen lang vertröstet, da könnte Nintendo Nachhilfe geben, das haben die nämlich auch sehr gut drauf und liefern mMn auch absolut nicht ab. Subtrahiert man von der Switch nämlich mal alle Wii, WiiU Spiele und Remaster/Deluxe Versionen, so gibts da jetzt auch nicht wirklich viel originäres Futter.

Das Potential ist halt sehr sehr hoch. Ein Grundauf neues Elder Scrolls und Fallout mit modernem Storytelling und einer sehr guten Technik könnte Gold wert sein.

Das ist eben meiner Ansicht nach ein Trugschluss, je nachdem, von welcher Sicht man ausgeht. Skyrim und Fallout sind vermutlich eher teure Produktionen, ob da in Relation zu den Produktionskosten so viel erwirtschaftet wird, wär ich mir gar nicht mal so sicher. Kohle macht man mit anderen Spielen, bei denen man die Kundschaft permanent beackern kann. EA macht das ja ganz exakt so. Fallout und Skyrim sind mMn eher Prestige-Projekte. Ich tippe eher auf ein weiteres Fallout 76 oder Spiele in der Art. Das Zauberwort heisst Opportunitätskosten. Wenn MS die Wahl hat, womit es seine Entwickler beschäftigt, dann werden das die Sachen sein, die unterm Strich mehr Ertrag bringen. Und das ist oft nicht das, was Zocker sich so vorstellen.
Wenn man also von Potenzial spricht, sollte man schon präzisieren, ob das aus Kunden- oder Verkäufersicht gemeint ist.

Habe fertig.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

das der ehemalige besitzer seine 7,5 mrd direkt in seine ex-firma investiert, darf angezweifelt werden. 😉 wär aber ein cooles geschäft für microsoft. 😛

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

BlackHGTBlackHGT
Ach so, ich dachte die hätten einfach das gesamte Unternehmen gekauft, mitsamt dem Besitzer der dann unter MS weiter der Leitende Kopf des Unternehmens ist und dem Vorstand whatever.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu Nur ein kleiner Fehler hat sich bei Deiner Ausführung eingeschlichen. Die 7,5 Milliarden welche Bezahlt wurden stehen nicht dem Studio (den Studios) zur verfügung sondern dem Vorherigen Besitzer(n)… Die Studios haben nichts davon.
beim rest bin ich bei Dir 😉

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Nokia hat sich selbst mit ihrer Geldgier und ihrem überheblichen Marktführer Dasein ins Bein geschossen, MS hat das genutzt um im rasant wachsenden Mobil Bereich Fuß zu fassen. Das man den Markt dann unterschätzt hat kann man zwar als Fail bezeichnen, trotzdem wird sich MS genug Erkenntnisse und Know How aus dem Deal gezogen haben um langfristig besser im Mobil Geschäft klar zu kommen. Und Nokia war ja nicht nur Handy, sondern auch was Kommunikatiinsnetzwerke und Hard- und Software angeht wird sich da MS vieles rausgezogen haben für ihre Zwecke.

Den Zenimax Deal muß auch nicht zustande gekommen sein weil es denen schlecht ging. Zum einen kann glaub ich jedes Unternehmen 7,5 Milliarden Dollar gut gebrauchen und zum anderen laufen die Geschäfte ja erst mal regulär weiter ohne diverse Umstruktierungen, also bis jetzt provitiert Zenimax nur davon. Zumal ein finanzieller, starker Partner im Rücken auch Sicherheit verspricht bei Finanzierungen.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich denke Zenimax kann man jetzt nicht mit Nokia vergleichen. Füer die war einfach kaum noch Platz auf dem Markt. Spiele passen aber ja quasi immer.

Was auf jeden Fall passieren sollte, ist aber das die Quali der Spiele wieder Skyrim Level erreicht. Fallout 76, Young Blood und Teso waren ja jetzt keine Heilsbringer.

Da müssen sie den Studios schon Highend Zeug hinstellen und am besten irgendwie ID in Sachen Technik mit ins Boot holen.

Das Potential ist halt sehr sehr hoch. Ein Grundauf neues Elder Scrolls und Fallout mit modernem Storytelling und einer sehr guten Technik könnte Gold wert sein.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

Ich glaube das sich Studiokäufe eh hauptsächlich wegen der Markenrechte lohnen.
Die Entwickerteams sind ja nie fix und diese machen nunmal die Spiele. Und da dies selten nur von einer Person bestimmt werden (ausnahmen wie Kojima gibts immer) ist die Dynamik sehr schwer abzuschätzen.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Nur komisch, als es mit Nokia bergab ging, ging es mit Samsung und Apple bergauf. Der Punkt ist der, dass MS einmal mehr auf das falsche Pferd gesetzt hat.

Kann man so nicht sagen. Sie wollten in den Markt einsteigen und haben die Schwäche Nokias genutzt, um die Sparte günstig zu übernehmen, statt von Grund auf aufzubauen. Der Weg an sich war falsch, da die Wettbewerber schon den Markt unter aufgeteilt und gefestigt hatten. Wie zuletzt mit der Streamingplattform Mixer, wo kein Wachstum generiert werden konnte.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Anhand der Grafik kannst du nachvollziehen, wie bereits etliche Jahre davor die Mobiltelefonsparte auf einen absteigenden Ast war, ohne zutun von MS.

Nur komisch, als es mit Nokia bergab ging, ging es mit Samsung und Apple bergauf. Der Punkt ist der, dass MS einmal mehr auf das falsche Pferd gesetzt hat.
Anderes Beispiel, Zeitexklusivität von Tomb Raider. Hat man eingekauft, davon gehabt hat man nichts.
Rare, da waren die Macher ja eigentlich schon weg.
Was man sich vom Zenimax-Kauf verspricht, weiss ich auch noch nicht so recht. Wenns bei denen wirklich rund gelaufen wäre, hätte man wohl nicht an MS verkauft.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

MS hat Nokia gekauft, noch Fragen?

Schönes Beispiel. 👍

MS ging mit Nokia 2011 zunächst eine Partnerschaft ein, um dann später 2014 die Mobiltelefonsparte vollständig zu übernehmen.

Anhand der Grafik kannst du nachvollziehen, wie bereits etliche Jahre davor die Mobiltelefonsparte auf einen absteigenden Ast war, ohne zutun von MS.

comment image

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

MS hat Nokia gekauft, noch Fragen?

[img]https://images.app.goo.gl/ijEwwTm6iKVFWgux5[/img]

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

(…) die Spiele werden ja mit überschaubarem Aufwand gemastert, da ist man bei Marken, die beliebt sind wohl schnell mal im Plus. Aber AK sind nicht Remaster.

Das lässt sich nicht eindeutig beantworten. Remaster unterliegen qualitativen Schwankungen. Die AK kann mit 4k (Series X), theoretischer Verdopplung der Bildrate und 16x anisotropischen Filtering ein ebenbürtiges oder gar besseres Ergebnis liefern, als es Remaster in der Vergangenheit getan haben.

Rare war ein Premium Firstparty Entwickler von Nintendo.

Das Thema wirft bei mir so manche Frage auf. Warum hat bspw. Nintendo Rare nicht übernommen, wenn es sich um einen Premium Firstparty Entwickler handelt (sie hatten das Vorzugsrecht auf die Übernahme, wenn ich mich nicht täusche)? War der Wert des Studios vielleicht schon damals überschätzt? Gab es bereits Veränderungen, die sich mit der Übernahme weiter vollzogen? Ist Rare für MS – langfristig betrachtet wirklich eine Fehlinvestition (von der anfänglichen Erwartungshaltung mal abgesehen)? Ich gehe davon aus, wenn man die einzelnen Puzzlestücken beisammenhätte, dass sich daraus ein weitaus komplexeres Bild ergeben würde, als hier die Ursache nur bei MS zu suchen.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

15 Jahren? MS hat praktisch die ganze letzte Gen abgeschenkt. Gewartet haben wir jetzt genug.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Jetzt ein negatives Beispiel von vor über 15 Jahren rauskramen ist aber ja auch nicht sonderlich zielführend. Dass sie in der Bringschuld sind, weiß ich auch. Wissen sie selber hoffentlich ebenso.

Bald kommt ja dann Teso6 und Fallout 5 mit ID-Tech 6 🙂

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Warum nicht? Rare war ein Premium Firstparty Entwickler von Nintendo. Da hat man einfach nicht gewusst, was man genau kauft.
Abgerechnet wird hinterher, MS ist in der Bringschuld, ich will sehen.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Spiele brauchen halt ihre Zeit. Die meisten Studios werden bei Null angefangen haben oder noch alte Projekte zu ende entwickeln.

Dass da sicher etwas kommen wird, braucht man ja nicht anzuzweifeln.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Wenn ich alleine an die endlosen Remaster dieser Gen denke, die sich teils bestens verkauft haben…
Zu meinem Nutzungsverhalten passt das jedenfalls nicht nur gut, ich bin auch froh, wenn Mirrors Edge auf der Series X knackiger denn je aussieht, weil ich das z.B.l alle paar Jahre gerne mal wieder spiele.

Ändert nichts an der Tatsache, dass kein Hahn danach kräht. Und bestens verkauft, die Spiele werden ja mit überschaubarem Aufwand gemastert, da ist man bei Marken, die beliebt sind wohl schnell mal im Plus. Aber AK sind nicht Remaster. Btw. gibts auch einen Markt für Retron-Konsolen, Nischenmarkt eben. Dass man das überhaupt so breit thematisiert, lässt tief blicken.

https://www.games.ch/microsoft/news/kauft-mehrere-studios-ninja-h0r/

Das war vor über zwei Jahren. Was ist denn seither dabei rumgekommen? Von Ninja Theory kam ein Teambrawler, an Hellblade 2 wird gearbeitet… Gabs von einem der anderen Studios irgendwas bei den Ankündigungen zu sehen?

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

“Auf der One wird überhaupt KEIN Spiel von Disc gespielt, wieso sollte das auf der Series anders sein ?”

häää??

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich stehe halt auf Standarten. Ich habe zu viel Warhammer gespielt!

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Standardmäßig schreibt man Standard mit d, außer man mein die Standart, die dann bei PS5 wie die Liegeart nur mit Standfuß geht. Müsste das dann bei der Liegeart nicht Liegefuß heißen?

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Also ich nutze die AK auch sehr gerne. Ist einfach ein guter und sinnvoller neuer Standart der sich auf jeden Fall durchsetzen wird. Man hat ja nur Vorteile dadurch. Dass hat auch keine Auswirkung auf “neue” Spiele. Oder meint ihr ein Spiele Entwicklerstudio arbeitet bei MS an der AK der Konsole und vergeudet dann Manpower?

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Ellenlange Diskussionen für etwas, das nachher sowieso kaum ein Schwein nutzt, weil schlicht die Zeit dafür fehlt.

Wenn ich alleine an die endlosen Remaster dieser Gen denke, die sich teils bestens verkauft haben…
Zu meinem Nutzungsverhalten passt das jedenfalls nicht nur gut, ich bin auch froh, wenn Mirrors Edge auf der Series X knackiger denn je aussieht, weil ich das z.B.l alle paar Jahre gerne mal wieder spiele.

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 3)
FirePhoenix

EndgegnerEndgegner 👍

Endgegner
Mitglied
Anfänger (Level 3)
Endgegner

Die AK hat doch eigentlich eh nur in den ersten 1-2 Jahren nach Release wirklich Sinn für den Großteil der Zocker – ob Hardcore oder Mainstream, Abo-User oder Sammler. Also sollte man es nicht zu hoch kochen, aber dennoch gerade zu Beginn der Gen zur Kenntnis nehmen und dann seinem persönlichen Geschmack und Verhalten nach eine erste Kaufentscheidung treffen. Neutralität vorausgesetzt. (Beide) Fanlager reden sich doch ohnehin meistens alles ‘eigene’ schön.

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 3)
FirePhoenix

Bort1978Bort1978
Naja, da bin ich halt froh, dass ich nicht bei allen Games sage “Naja, war nett, aber nicht nochmal.” Kommt aber halt immer öfter. Bei mir halt genau umgekehrt, kein PS4 Spiel hat mich annähernd so begeistert wie Titel vorheriger Gens. Kenn halt zuviel. Was nicht heißt, dass es nicht geile Titel gab. Resi 7 und Bloodborne, spitze. Geflash wie bei alten Resis oder vorigen Souls Teilen? Neeeeeeee.
Demons Souls noch nicht gespielt ? Ja hallo. Klar sagt man, neue Gens sind besser, wenn ich die Titel erst 2 Gens später spiele. (Ist jetzt nicht auf dich bezogen)

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Ich gehöre nicht zum “Früher war alles besser”-Lager. Ich habe in jeder Gen neue Lieblingsspiele gefunden und bin auch aktuell von den neuen Spielen jedes Mal begeistert. Meine absoluten Lieblingsspiele finden sich alle auf der PS4. Ich zocke gerne AAA-Titel, liebe aber auch die Indies. Die Mischung macht es, damit es nicht langweilig wird.
Deswegen freue ich mich auch auf die PS5, um neue AAA-Titel in noch tollerer Grafik genießen zu können. Nach Release der neuen Konsolen erwarte ich erstmal, dass wieder eine zeitlang nur wenig Nachschub an großen Titeln kommt. So war das zum Start der aktuellen Gen auch. Dann hoffe ich, meinen PS4 Stapel noch etwas reduzieren zu können und diese in etwas besser bzw. mit kürzeren Ladezeiten auf der PS5 genießen zu können. Aber wenn dann der Software-Nachschub auf der PS5 richtig ins rollen kommt, werde ich vermutlich kaum noch PS4 Spiele zocken. Und ältere Titel eh nicht, höchstens mal als Remaster / Remake.

FirePhoenix
I, MANIAC
Profi (Level 3)
FirePhoenix

Bort1978Bort1978
Bin da ganz bei dir. Denke, dass es bei AK sogar weniger um Nutzen als vielmehr um den Verkauf geht. Da werden die Zahlen für sich sprechen. Und selbst wenn es prozentual recht wenig seein wird, wenn man Einsatz und Umsatz gegenüberstellt wird es sich definitiv lohnen. Und das Qualitätsimage steigt dadurch natürlich.
Die großen AAA Titel sind so eine Sache, den ganzen Open World Kram brauche ich quasi nicht, da keine Zeit, wie du schon sagst. Doch in den ein oder anderen Titel versenkt man dann doch wieder zuviel Zeit. Bin eher für kürzere Games zu haben. Zum Beispiel letzten Metro Exodus inklusive DLCs mal eben durch und gut (nein, nicht auf easy). So mancher Indie Titel übertrumpft an Gameplay die AAA Titel, die teilweise reine Grafikblender und Zeitschinder sind. Beste Beispiel sind Egoshooter, Grafik wird besser, Spiel selber immer einfalts- und anspruchsloser, da es quasi nur noch um MP geht und der SP vernachlässigt. Da treten Ausnahmen wie Metro oder Doom stark hervor.
Also ich spiele immer wieder alte Games, weil die oft halt besser sind.
Breath of the Wild? Nee, dann lieber die guten Zelda Titel.
God of War PS4? Sicherlich nicht, nicht halb so geil wie God of War 1+2.
Quasi überall kommt man nicht annähernd an die alte Qualität ran.
Gibt’s ein neues gutes StarFox? Nö. Metroid, F-Zero, … Nintendo macht NUR noch auf Kinderkonsole und vernachlässigt alte IPs & Stärken zu sehr.
Es gibt doch jeder Generation weniger gute Spiele und Exclusives, daher bleit immer mal Zeit für alte. Die sind zwar kürzer, fordern aber von vorne bis hinten statt dass man herumspaziert und Grafik bewundert.
Das mit Fifa sag ich ja auch immer, kenn ich auch ein paar.
Ist ja toll, wenn manche nach der besten Grafik lechzen, aber wonach sonst, bessere Spiele wird es nicht mehr geben. CoD2 war das Beste. Super Metroid war das Beste. Bin echt extrem froh, dass ich nicht zur neuen Gen gehöre und nur den neuen Kram kenne.
Für AK gibt’s einfach zu viele geile Titel, die einem mehr Spielspaß geben als jeder neue.
Gib wesentlich mehr geile PS1 Titel als PS4. Sieht du (nicht du persönlich) anders ? Na dann wart mal ab, in 20 Jahren wird gesagt “Was, PS5? OMG, dass man damals sowas gezockt hat. Was, die Games fandest du ersthaft gut. Unfassbar.” Richtig, die haben halt genauso wenig Ahnung geschweige denn Erfahrung wie die, die heute keine alten Spiele brauchen.
Zuviel kaufen halt Mainstream, das was eh alle haben, keinen eigenen Geschmack. Kurz: kein wirkliches Interesse am Hobby.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

https://www.maniac.de/news/playstation-5-diese-ps4-spiele-werden-nicht-funktionieren/#comment-1341493
FirePhoenixFirePhoenix Dass die Mehrheit tatsächlich eine AK unbedingt will, wage ich ganz stark zu bezweifeln. In den Foren vielleicht, bei denen, deren Hobby das Zocken ist. Und die fordern das lautstark ein. Aber der großen Masse wird das größtenteils völlig egal sein. Die Masse kauft sich noch immer lediglich 1-2 Spiele pro Jahr (Fifa?, CoD?) und zockt nur diese. Sieht man gut an die Gesamtverkaufszahlen der Software im Verhältnis zu den verkauften Konsolen. Wenn sich jeder Konsolenbesitzer im Schnitt nur 5 Spiele pro Jahr kaufen würde, müssten die Softwareverkäufe deutlich höher sein. Und wir hier kaufen uns größtenteils schon deutlich mehr als 5 Titel pro Jahr.
Auf der PS4 wurden seit 2013 rund 1,2 Milliarden Spiele verkauft. Macht bei rund 120 Millionen PS4 Konsolen im Schnitt 10 gekaufte Spiele pro Konsole insgesamt. Und dieser Schnitt besteht schon seit Jahren. Ich habe mir geschätzt 200 Spiele für die PS4 geholt. Vielleicht sogar noch mehr. Andere Zocker wie du und ich garantiert auch. Das heißt aber im Umkehrschluss, dass sich sehr viele nur sehr wenige Spiele für ihre Konsole kaufen.

Oder die Leute kaufen sich nur irgendwelche neuen, großen AAA-Titel und beenden sie dann nie, weil ihnen die Lust oder Zeit fehlt. Meinst du echt, dass solche Leute dann nochmal alte Titel spielen?

Die große Masse will weiterhin die jährlichen Updates oder die neue Spiele mit fetter Nextgen Grafik. Das reicht denen völlig. Verwechsle nicht die lauten Fans in den Foren mit der Masse an Konsolenbesitzern.

Gibt es eigentlich Zahlen darüber, wie viele der geschätzt 50 Mio. One-Besitzer regelmäßig die AK nutzen? Also nicht nur 1x probiert oder 1x im Jahr, sondern tatsächlich mit mehreren Spielen pro Jahr?
Ich persönlich fürchte z. B., dass wenn der Software Output auf der PS5 den jetzigen Stand der PS4 erreicht, d. h. das jeden Monat verschiedene für mich interessante Spiele erscheinen, ich lieber die neuen Spiele zocke, als eine AK zu nutzen, weil mir dann einfach die Zeit dafür fehlt.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

D00M82D00M82 das mit dem „Stapel der Schande“ hat was… doch kommen ja auch auf den neuen Konsolen immer weiter neue Spiele.. das heisst.. es gibt keine Extra zeit für alte Spiele… ein Teufelskreis… 🤨

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Ich hatte Dich falsch verstanden.