PlayStation – Sony gründet Film- und TV-Abteilung

24
595

Wie der Hollywood Reporter berichtet, plant Sony Interactive Entertainment große Dinge, die über die Welt der Videospiele hinweisgehen: Konkret wurde eine neue Abteilung namens PlayStation Productions gegründet, die die hauseigenen Spielemarken für Film und Fernsehen adaptieren soll.

Angesiedelt ist PlayStation Productions in Culver City auf dem Gelände von Sony Pictures – das Schwesterstudio wird zudem auch bei Dingen wie dem Vertrieb unterstützend wirken.

Ziel ist es laut Sony-Chef Shawn Layden, die Adaptionen werkgetreu auf die Leinwand oder ins Fernsehen zu bringen, was am ehesten möglich ist, wenn sich der PlayStation-Konzern selbst drum kümmert statt darauf hoffen zu müssen, dass ein Lizenznehmer das Material auch tatsächlich verstanden hat. Darum orientiert man sich auch am Beispiel Marvel, wo bekanntlich das Konzept in Sachen Comic-Verfilmungen aufgegangen ist.

Wann wir die ersten Produktionen sehen werden und welche das sein dürften, wird noch nicht erwähnt, nur dass bereits die Arbeiten begonnen haben.

12 Kommentatoren
WalldorfChrisKongSonicFanNerdghostdog83Rudi Ratlos Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Zu The Last of Us 2 könnte ich mir eine TV-Serie vorstellen, die parallel zur Handlung des Spiels verläuft. Horizon: Zero Dawn würde sicher auch als Kinofilm funktionieren.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Abenteuerfilme ohne Videospiellabel sicher, aber mit ist es eher eine Hypothek. Btw. hat ein Rock eine Gurke wie Doom auch nicht gerettet.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Da mir Abenteuer-Filme im Stile von Indiana Jones fehlen, wäre ich schon an einem Uncharted-Film interessiert.
Müsste sich aber nicht unbedingt an einem der Spiele orientieren. Die Figuren und deren Hintergrund in einem neuen Abenteuer, welches für sich stehen kann wäre ausreichend.
Gerade der Erfolg vom letzten Jumanji hat ja im Grunde ein gewisses Interesse an Abenteuer-Filmen gezeigt. Da wird ja soviel ich weiß ein zweiter Teil gedreht.
Ok, gut. Da gab es Dwayne “The Rock” Johnson, Jack Black und Karen Gillan als Publikumsmagnete. Das wäre bei nem Uncharted mit weniger bekannten Gesichtern schon nicht direkt vergleichbar.
Aber davon ab:
Gab es nicht bereits konkrete Pläne bezüglich eines Uncharted mit einem jungen Nathan Drake? War da nicht Tom Holland im Gespräch?

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

aber wie viele, die Uncharted überhaupt gespielt haben, verspüren Interesse, sich das im Kino anzusehen?

Ich nicht. Das interessante an der Reihe ist ja quasi das Abenteuer zum Selbstspielen. In Filmform würde dieser Reiz verloren gehen.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Na eine wirklich grosse Basis für die Sonymarken gibts tendenziell nicht. Nehmen wir mal Uncharted. Ein solcher Film wäre kaum billig zu realisieren, aber wie viele, die Uncharted überhaupt gespielt haben, verspüren Interesse, sich das im Kino anzusehen? Und weit darüber hinaus wird man mit dem Label Videospiel eher weniger Leute ansprechen. Zum Vergleich, Tomb Raider hats bislang auf zwei Filme mit Jolie gebracht, das war zum Peak des Erfolgs der Reihe und zu einem Reboot, das ins Kino kam, als das Interesse am Spiel-Reboot schon wieder abzuflauen begann.
https://en.wikipedia.org/wiki/Tomb_Raider_(film)#Box_office
Gemäss dem Eintrag hat man den Break Even knapp verpasst und praktisch kostendeckend gearbeitet. Und das obwohl der Film gar nicht so schlecht ist, mit Vikander prominent besetzt ist und sich stark am Reboot orientiert.
Ich seh da echt nicht das grosse Potenzial aus rein marktwirtschaftlicher Sicht.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Kommt von Halo nicht eine Serie? Oder ist die – analog zum Film – bereits wieder zu Grabe getragen worden?

Ansonsten gab es ja bereits Versuche, mit Sony-Figuren Filme in die Kinos zu bringen (Ratchet & Clank z.B.), nur war die bisherige Erfolgsausbeute ja eher gering. Schauen wir mal, was die Zukunft bringt.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Von der Qualität bisheriger Umsetzungen bei Halo bin ich nur mäßig angetan. Ich bin auch nicht gänzlich davon überzeugt, ob die Marke sich für ein solches Medium uneingeschränkt eignet. In Spielform funktioniert die Halo Ästhetik für mich bislang besser.

Quantum Break war im Konzept interessant. Ich mag die Ambitionen von Remedy, die sie bereits in ihren vorherigen Spielen gezeigt haben. Aber auch hier sehe ich noch genug Spielraum für Verbesserungen.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Zu Halo gibts mittlerweile auch ein paar Filme, also ist MS da sogar schon weiter. Und mit er Vermischung von Spiel und Film bei Quantum Break hat man auch dieses Experiment schon hinter sich.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Rein an Serien hat ms ja ähnlich viel. Es kamen halt nur weniger spiele zuletzt.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83


Und bei Microsoft bliebe die Leinwand leer, denn wo nichts ist, da kann man auch nichts verfilmen… 😉

Da wäre nur ein schwarzes Loch, was Studios zum Frühstück frisst.

Daddler
I, MANIAC
Maniac
Daddler

Und bei Microsoft bliebe die Leinwand leer, denn wo nichts ist, da kann man auch nichts verfilmen… 😉

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Twisted Metal soll in der Mache sein.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Laufen dann einfach nur die Videos nacheinander oder spielt das Spiel einer durch?

Da du nur in eine Richtung drücken musst, reicht eigentlich eine Befestigung für das Stick, damit die Position gehalten wird. Der Rest ergibt sich von selbst.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Für sowas hab ich keine Zeit 😉

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Haha. Na dann spiel doch mal Uncharted, TLoU und God of War auf der schwersten Stufe durch…

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Uncharted, The Last of us, Days gone, God of War als Film?!

Laufen dann einfach nur die Videos nacheinander oder spielt das Spiel einer durch?

Das heißt doch einfach Letsplay, oder nicht?

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Da wird nie mehr bei rumkommen als Guilty Pleasure. Und Werktreue, oh ja, wie stellen die sich das vor? Wenn keine talentierten Filmemacher dahinter stehen, bleibts auch weiterhin bei bescheidenen Resultaten. Also müssten erst mal Filmschaffende mit Talent ein Interesse an Videospielen als Quellmaterial haben. Ist einfach nicht der Fall.

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Zwischen sich vorstellen und dem Endprodukt liegen meist Welten, wenn nicht ganze Galaxien.

Beste Beispiel ist imo Resident Evil, als spiel meist ein Geniestreich als Filmreihe eher ein kompletter rohrkrepierer.

Daddler
I, MANIAC
Maniac
Daddler

Also Uncharted, The Last of us, Days gone, God of War…
da gäbe es schon die eine oder andere Marke, die ich mir
im Kino / TV gut vorstellen kann.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

Das könnte gut werden WENN

parallel zu Death Stranding Kojima auch an einem Film dazu arbeiten würde.
Ansonsten ist es vermutlich nur ein Antester mit überschaubarem Budget der checken soll ob man so mehr Geld einnimmt als mit Lizensierungen u ob Spieleverfilmungen eventuell das Potential von Comicverfilmungen erreichen können,welches selbige auch erst nach mehreren Jahrzehnten erreicht haben.
Positiv könnte ein gestiegener Wiedererkennungswert sein den es so bisher nicht gibt,
indem die Autoren der Spiele auch am Filmscript mitwerkeln anstatt irgendwelche Ahnungslosen Lohnschreiber u Designer die aus Sonic eine obercoole Hipsterschwuchtel machen wollen weil irhendwelche Meinungsforscher herausgefunden haben,dass der Look megaIn ist auch wenn er nichts mit dem Original zu tun hat.
Benutzt man dann auch noch Assets aus den Spielen erhöht es nicht nur die Authenzität sondern senkt auch die Kosten.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Da bin ich auch erst mal skeptisch.
Spieleverfilmungen sind ja immer so ne Sache …

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Ich brauch nicht unbedingt spiele verfilmungen. Manche sind ganz nett wie silent hill, 1 dann gibts wieder gurken wie warcraft.
Insofern ist das für mich komplette Ressourcen Verschwendung seitens sony. Dass geld hätte man lieber in neue spiele stecken sollen.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

08/15 würd much gar nicht stören, solange Inszenierung und der Cast überzeugend ist. Wenn eine Last of Us Verfilmung es schafft die Emotionen wie im Spiel rüber zu bringen seh ich gern über eine dünne Story hinweg.

Ein God of War inszeniert als Schlachten und Rache Epos, mit entsprechend hohem Budget gibt bestimmt auch genug her.
Ich bin gespannt was man so auf die Beine stellt.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Naja, mal abwarten, ob uns dann großes Kino bevorsteht. Ich habe da meine Zweifel… So sehr ich auch z. B. Uncharted und TLoU liebe, für nen Film ist die Story dann doch zu 08/15.