Stadia – Google präsentiert Streaming-Plattform für Games

53
1461

Internet-Gigant Google macht ernst: Stadia, seine Streaming-Plattform für Videospiele, soll bereits 2019 starten und systemübergreifendes High-End-Gaming ermöglichen. Das ist eine selbstbewusste Ansage und durchaus auch als Angriff auf Sony, Nintendo und Microsoft gedacht – denn im Google Store steht der markige Aufmacher-Slogan “Die Zukunft des Gamings ist keine Konsole”. Ob das tatsächlich so kommen wird, sei mal dahingestellt. Bislang gibt es nämlich noch keine unabhängigen Hands-on-Erfahrungen mit Stadia im regulären Betrieb. Werfen wir daher einen Blick auf die von Google mitgeteilten Fakten.

Wie funktioniert Stadia?
Stadia ist eine Cloud-Gaming-Plattform, die Google-eigene Stadia-Server zur Berechnung der Daten verwendet und mit Linux läuft. Die GPU soll 10,7 Teraflops pro Spieler-Instanz liefern und wäre damit deutlich leistungsstärker als PS4 Pro und Xbox One X.

Was brauche ich dafür?
Stadia nutzt den Chrome-Browser oder Chromecast, um die Daten auf das Endgerät zu streamen. Das können PCs, Notebooks, Smartphones, Tablets und Smart-TVs sein – man kann also bestehende Hardware nutzen. Entscheidend ist zudem eine schnelle Internet-Verbindung – wie schnell sie mindestens sein muss, verriet Google nicht.
Google wird darüber hinaus optional einen speziellen Stadia-Controller anbieten, der dem Xbox-Pad stark ähnelt. Zusätzlich zu den üblichen Tasten bietet Googles Eingabegerät ein Mikrofon samt Google-Assistant-Unterstützung. Ein Anwendungsbeispiel dafür ist etwa das Einholen von Tipps für knifflige Stellen im Spiel – fragt den Assistenten und es erscheint ein passendes Hilfe-Video aus dem unerschöpflichen YouTube-Kosmos.

Was bietet Stadia für mich als Gamer?
Google spricht von 4K, 60 Bilder pro Sekunde, HDR und Surround-Sound – langfristig sollen sogar 8K und 120 fps möglich sein. Alles natürlich unter perfekten Bedingungen, versteht sich. Wenn es bei der Internet-Verbindung hakt, dann sinkt auch die Übertragungsqualität.
Latenz soll laut Google kein Thema sein, man nutze die gleiche Server-Struktur, die auch für die Google-Suche verwendet wird.
Da in der Cloud gespielt wird, entfallen zeitfressende Spiele-Updates – man zockt immer die neueste Version auf sich stetig verbessender Hardware. Zudem soll man jedes Game innerhalb von fünf Sekunden starten können.

Was ist mit dem Aspekt Community-Gaming?
Stadia bietet einige interessante Optionen für YouTuber und Let’s Player: Es lassen sich zum Beispiel nicht nur Spiele-Sessions auf YouTube streamen, sondern auch Spielstände teilen (“State Share”) und Multiplayer-Events (“Crowd Play”) organisieren.

Wer ist mit dabei?
Bei der Stadia-Präsentation war unter anderem Phil Harrison zu sehen, aktuell Vizepräsident und General Manager bei Google. Er hatte früher schon bei Sony und Microsoft entscheidende Positionen inne.
Google begnügt sich zudem nicht mit dem Streamen von Dritthersteller-Titeln, es wurde auch das interne Entwickler-Studio Stadia Games and Entertainment unter der Leitung von Jade Raymond gegründet, das exklusive Spiele liefern soll. Raymond arbeitete unter anderem für Ubisoft und Electronic Arts.

Wann kommt Stadia und was kostet es?
Google Stadia soll schon 2019 starten – in den USA, Kanada, Großbritannien und dem Großteil von Europa, also wahrscheinlich auch in Deutschland.
Offen bleibt die Preisgestaltung: Ob man Spiele einzeln kaufen kann/muss oder ob es eine Art Abo-Modell wie bei Netflix und Co. geben wird, ist aktuell nicht bekannt.
Mehr Infos zum Start-Line-up sollen im Sommer folgen – rund um die E3 wäre kein so verkehrter Termin.

Falls Ihr bis hierhin gelesen habt: Wie findet Ihr Googles “Zukunft des Gamings”? Macht Ihr da mit? Schreibt Eure Meinung in den Kommentaren!

34 Kommentatoren
ChrisKongoutgenpei tomategohan2083Cold Seavers Letzte Kommentartoren
neuste älteste
ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Always on ist sowieso eine Farce. Generell finde ich jeglichen Zwang stossend, den man mir nicht plausibel erklären kann. Hier handelt es sich definitiv um eine Verschlechterung auf Konsumentenseite. Aber sich wegen Always on selbst aufregen, das kann ich nicht ernst nehmen, weil wir das sowieso alle hier permanent sind.

Gebrauchtspielsperre erübrigt sich ja, je mehr digital verkauft wird.

out
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
out

Allways On und “Gebrauchtspielsperre”. Vor fünf Jahren war das noch Teufelswerk und Grund für einen fetten Shitstorm. Was fünf Jahre ausmachen…

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Keine Sorgen, Kong, der Smiley unten sollte auf meinen Sark…äh Humor hinweisen, ich weiß nämlich auch, womit die Anbieter von heute am meisten Geld mit Games verdienen.
Hab ja selber nen Jungen, der komplett “Mobile” ist, bei seinem Konsum…
Und Lust darauf? Nope, meine Un-Lust erstreckt sich sogar auf viele der angebotenen Konsolen-Games…
Wenn es kein Konsens Game mehr gäbe, das alle Geräte überschneidet ( aktuell am erfolgreichsten: Fortnite) wären sie ganz schön blöd, und selbst Nintendo wagt sich ganz zart in die japanischen Wolken hinein ( RE7 ) , dazu weiß ich noch nicht mal, wie Augmented Reality etwas revolutioneren könnte, geschweige, dass ich keine Ahnung hab, wer sonst noch was für Überraschungen im Petto hat, kurz: Es bleibt spannend!

Vor Jahren hatte ich mich kurz bei Gaikai eingeloggt. Ich sage nicht, dass riesige Begeisterung übersprang, für mich ist die Technik dennoch, sollte sie jetzt “Marktreif” sein, nichts anderes als eine Möglichkeit mehr, Games zu zocken.
Sie braucht meinetwegen nur nicht die einzige werden.
Und auch wenn man das von mir nicht glauben mag, könnte ich problemlos den “Konsolen-Markt-Tod” verkraften, da er sich in den letzten Generationen sich in eine Richtung entwickelt hat, in der mir vieles nicht zusagt.
Was sagt mir das, bezüglich der heranziehenden “dunklen Wolken”? Isso.

Das reduziert meine Leidenschaft fast auf ein “Hauptsache-Zocken”, solange irgend ein Gerät mir ein paar Games anbietet, die mir zusagen.
Sackgang par Excellence sehe ich eher die fortschreitende “Entrechtung”…

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

genpei tomategenpei tomate

https://newzoo.com/insights/articles/global-games-market-reaches-137-9-billion-in-2018-mobile-games-take-half/

Tief durchatmen, du musst jetzt stark sein. Aber von einem gigantischen Retromarkt geh ich nicht aus. Eher ne rentable Nische, die bestehen bleibt. Wenn jetzt schon die Hälfte des Umsatzes mit Handyspielen gemacht wird, ist das schon erstaunlich. Mir fiele jetzt kein Titel ein, auf den ich da überhaupt Lust bekommen würde. Die Frage sind da mMn nur die Überschneidungen, also mit welchen Spielen wird der Consolegamingmarkt direkt angegriffen.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Irgend ein exklusives Device zum Zocken ( Spielkonsolen, Hybriden etc.), das können die Konsolen-Anbieter ja immer noch herstellen, was für mich nicht ausschließt, dass Google-Stream auch auf solchen Geräten zur “Standard-Konfiguration” dazu gehören kann, denn ich sehe weniger das Problem, weiterhin Sony/Nintendo/Whatever Exklusives geboten zu kriegen, und trotzdem Zugang zur Google-Wolke zu haben, auf Ps4, Switch und co.

Im Prinzip gar nicht mal so schlecht, als Konsument wäre ich ja nur besser bedient ( wer bräuchte dann ein Hi-End Pc, wenn das Google-dingens so richtig gut funktioniert? ), sofern die Rahmenbedingungen wie genug-Internet speed ( im Moment für mich DER Kasus-Knaktus, an dem die Chose bei mir zu Hause eher scheitern könnte) und Preismodelle fair sind.
Die Leidtragende werden die Konsolen-Hersteller sein, bei denen, mit viel Pech, Hardware-Abverkäufe sich drastisch reduzieren könnten, weil dann zählt nur die Exklusivität ihrer eigenen in-House Titel als Attraktion, bei denen ich mir ( noch) nicht vorstellen kann, dass sie, ihre Games der Wolke zum Opfer darbieten werden…
Die Massen wandern meist dahin, wo sie das Brot billiger kriegen…

Aber wer weiß, was das wirklich für Wellen schlagen wird? Nintendo-MS Fusion? Sonys Untergang als Konsolen-Hersteller? Etliche andere Großkonzerne auf den Plan rufen mit ihren Nachahmungen?
Phöenix-Auferstehungen aus der Asche verloren/Tot geglaubter Konsolen Anbieter, weil für Vintage-Retro-Affinen ein gigantischer Markt entsteht?
😉

gohan2083
I, MANIAC
Profi (Level 2)
gohan2083

erst wenn ich im krankenhaus liege um mir ein upgrade fürs hirn einzupflanzen, damit in der matrix weniger kanten flimmern zu sehen ist wäre ich beeindruckt von google 😉

das google mit einem streaming service irgendwann kommt war doch klar?
oder wer könnte sonst flächendeckend so ein service betreiben? amazon? 😉
naja solange nintendo nicht mit sowas anfängt wird es… ups! ohje was jetzt? zum glück habe ich immer retail auf ps4 gekauft…

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

Ich sehe Stadia (wenn es denn funktioniert wie versprochen und preislich fair ist ) als Konsolero als gesunde Alternative ausserhalb ders Konsolentellers zu schnuppern. PC Spiele die kaum ordentlich oder gar nicht für die Konsole umgesetzt werden spielen? Why not..

Fakt ist der Markt wird sich auch bei unseren geliebten Konsolen ändern…Internetanbindung (always on)wird immer mehr ein Thema und es nicht mehr so verflucht wie damals bei der Präsentation von Xbox One/PS4.

Und im Endeffekt bekommen wir doch nur eins wenn man sich darauf einlässt…Mehr Spiele….zu welchem Preis das steht auf einem anderen Blatt..

DerPanda
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
DerPanda

@dead_moon
ewig langer Text mit der Aussage weil Sega keine Konsolen mehr bringt sollen die anderen Hersteller auch unter gehen…. Oo
Zudem Sega und Kunden orientiert? Von wegen. Den ihr Kundendienst ist absolut über flüssig. Hatte von Valkyria Chronicles 4 eine fehl Pressung, das Spiel wurde einfach nicht erkannt (auf drei verschiedenen PS4 Konsolen getestet.) Die Aussage von Sega “Pech gehabt” Natürlich besser umschrieben.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Selten sowas Brainwasheds gelesen, wie den Kommentar unten. Oo

Gast
n00b

Irgendwie weiß ich nicht ob ALLE verstanden haben was da genau google macht?
Google kommt in die Industrie nun rein und wir schlichtweg einfach gegen alle Kämpfen.
Gegen Sony
Gegen Nintenod
Gegen M$
Gegen den ganzen gebrauchtspiele Markt
Gegen Anbieter wie steam
Gegen jegichen Hardware Hersteller (CPU, GPU…Intel/Amd……)

Es ist ungefähr so, das Onlive und Gaikai oder wie die Streamingdienste hießen, die es nicht geschaft haben und aufgekauft wurden, nun von Google selber eingesetzt werden(mit eigenem Dienst natürlich)

Für Sony und Microsoft scheint dieses Geschäft nicht so zu laufen bzw es wurde anders transformiert(Sony)

Man darf hier nicht auf die Hardware verzichten, denn diese ist ein Bestandteil des gewinnes, wenn man damit auch profit machen kann. Bald fällt diese Einnahmequelle weg.

Nun kommt jedoch google und wird dies Ohne Hardware anbieten(vorrausgesetzt man hat nen Laptop bzw bereits instalierte Hardware), womit ein Kerngeschäft weg bricht.
Zulieferer werden nicht mehr gebraucht und viele, sehr viele arbeitstellen gehen verloren.

Hört sich auf den ersten Blick schlimm an, aber mich als Kunden interessiert dies nicht.
Ich als Kunde kann hier nur Profitieren! Sehr gut gemacht Google.

Seit beginn von Google bzw mein erster Kontakt (1997) mit diesem Unternehmen sehe ich den Fortschritt stets ambitioniert, innovativ als auch inteligent vortschreiten.

Mich interessiert das Schicksall von diesen Unternehmen wenig (ja bin ein SEGA Mensch).
Ich sehe dies eher als Chance bzw Vorteil.
Eine Plattform, alle anbieter zusammen.
Ich will mir keine 3 Konsolen mehr zusammen kaufen um auch Mario, Halo oder ein Gran Turismo zocken zu können.

Da der einzige, richtige Kundenoriente Konsolen Hersteller untergangen ist mit dem Dreamcast, ist es mir nur recht, dass die ander selber unter gehen.
Es wurde viele Versprechungen gemacht, wenig wurde eingehalten.
Dann hat man noch versucht den Kunden zu verarschen ( M$ one)

Die Frage die man sich nun stellen wird ist, was wierden die anderen Unternehmen machen?

Jetzt wird nur noch eine Sache entscheident sein.
Wer hat die besseren Spielemarken um beim Googleservice abzuräumen?

Jetzt müssen die grossen drei, bzw eigentlich nur zwei eines machen.
So viele Fähige Entwickler aufkaufen wie es geht um ihre Produckte , in Zukunft, auf Google anbieten zu können.

Nintendo muss nun ganz schnell in den Handymarkt einsteigen um noch weiter irgendwie Hardware absetzen zu können.

Ja! es ist noch nicht so weit so in die Zukunft zu gucken. Alles eine Frage der Zeit bis nun grosse Firmen sich Google unterordnen werden.

Mal sehen wann Google die Menschheit weiter bringen wird und in die Raumfahrt inverstiert.
Alles eine Frage der Zeit und des Timings.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

So ansich finde ich so eine Streaming-Möglichkeit nicht uninteressant. Aber es braucht nur mal die Internetleitung nicht funktionieren wegen irgendwelcher Störungen. Ein gutes Beispiel ist hier gerade MadMacs Problem mit Unitymedia gewesen. Oder ebenfalls ein Ding wäre, daß es in Deutschland immer noch genug Ortschaften gibt, in denen man vielleicht höchstens eine 16 MBit-Leitung bekommt, wenn überhaupt.

Ich für mich selbst lehne solch eine Möglichkeit aber ab. Als Fan physischer Versionen, der ja nicht einmal Downloads mag, die man auf die Platte knallt, ist sowas einfach nichts für mich. Und gibt es sowas in Zukunft nur noch, wird sowas so oder so von mir nicht gekauft. Ich lehne es einfach strikt ab, für etwas zu bezahlen, das mir nicht gehört. Das war immer so und wird auch so bleiben von meiner Seite. Und gibt es keine physischen Möglichkeiten mehr und nur noch Streaming, dann wird halt nur noch altes Zeug gezockt.

Aber…Als zusätzliche Möglichkeit zu physischen Versionen, sehe ich an Downloads, aber auch Streaming nichts Verwerfliches. Es ist halt eine bequeme Sache. Nur einschalten, Spiel auswählen und loszocken (Sofern beim Streaming die Internetleitung nicht streikt.). Man muß nicht mehr den Hintern vom Sofa erheben, ans Regal laufen und die Disc oder das Modul einlegen. Hat auch was. Muß ich durchaus zugeben.

Drowning
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Drowning

Kurz knapp und sachlich: Ich als Retailer lehne es ganz klar ab.

MadMacs
I, MANIAC
Profi (Level 3)
MadMacs

Ich hatte drei Wochen langsames Internet und von Donnerstag bis letzten Montag überhaupt kein Internet. Danke Unity.

Ausführlich wurde mir in Gänze die ganzen Vorteile vom Game Pass, Netflix und Co. vor Augen geführt.

Ich konnte noch nicht mal Tetris auf der Switch Spielen.

Da freue ich mich doch so richtig auf die geilen Möglichkeiten der Streamingwelt.

Zerodjin
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Zerodjin

Muss mich nach einer nächtlichen und unfreiwilligen Umzugskartonanalyse wohl doch als “Sammler” outen/definieren, Retail en masse, Artbooks, Soundtrack-CDs, Comics, jede Menge Vinyl (LP und 7″ – Ende 80er/Anfang 90er-Metal/Hardcore/Crust, später Industrial/Drone… elektronisches…), ´n kleiner, unerschütterlicher Haufen DVDs… nicht möglich und auch kein Bedürfnis mich davon zu trennen. Ordnung zu halten ist für mich halt auch… in Ordnung…

Wünsche den “digital-only”-Vertretern bestmögliche Bedingungen und von mir noch ein “Please, don´t region-lock me (again)”.

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Saldek

Man stelle sich mal vor es handelt sich tatsächlich um ein Flatrate-Modell ala Spotify und Netflix. Einmal zahlen pro Monat und alles so viel und lange spielen wie man möchte. Also man wird in Kürze wissen wie das Geschäftsmodell dahinter aussieht und wie die Technologie in der Fläche unter Realbedingungen funktioniert. Aber wenn es funktioniert und das Preismodell dahinter marktfähig ist, kann Google die Branche noch mehr revolutionieren als Sony es 1995 getan hat. Auch da das Medium endlich quasi plattform-unabhängig würde.

Man könnte einen Titel anzocken und wenn er nicht gefällt abbrechen, ohne das 50€ futsch sind. Und man hätte keine Generationensprünge mehr, sondern eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Auch wenn viele inzwischen keine Google-Freunde mehr sind (ein normales Phänomen wenn Konzerne größer werden), finde ich es gut dass jetzt endlich mal wieder, seit 25 Jahren, eine echte Revolution im stagnierenden Markt passieren kann. Denn Google ist nicht nur enorm stark an Kapital, sondern auch an Infrastruktur und bei technologischen Lösungen. Bei Onlive usw. hat das ja alles eher schlecht als recht funktioniert.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Aber Internet abhängig, cold…wait! Sind wir das nicht längst…?? … 😛

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

4k hdr 60fps und nie die Angst das man alte Technik besitzt… Es könnte zu schön sein um war zu sein…

Zerodjin
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Zerodjin

Mir geht es prinzipiell eher weniger um “sammeln”, als um das kleine, bisschen mehr an Verfügbarkeit/Kontrolle über meinen “Besitz”. Bin mir nicht sicher wie lange es generell, bzw. für mich noch möglich sein wird “digital-only”-Inhalten/
Veröffentlichungen aus dem Weg zu gehen und/oder zu ignorieren… nunja, aus unternehmerischer Sicht sind jedenfalls Videogamer, die einen Titel mehrmals und womöglich noch über Jahre hinweg nutzen, unabhängig ob digital oder Retail, ein Problem…

Streaming (Eingabeverzögerungen)/Abo-Modelle (Fragmentierung und kreative Abrechnungsmodelle)/Miet-, bzw. Nutzungsrechte mögen für viele/die meisten/jüngere (“digital natives”) Videogamer weniger, bzw. gar kein Problem sein, ich hätte halt ganz gerne auch in der Zukunft Zugang zu bestimmten Videogames, bzw. deren schnittfreie Versionen, …bestmöglichst in Originalsprachausgabe und/oder die Wahl zwischen verschiedenen Sprachen, selbiges gerne für Untertitel/Menüführung.

Keine Ahnung ob ich mich dann in der Zukunft für ein “Battle Garegga” in Südkorea, für ein “Mushihimesama” oder “Ketsui” in Japan und/oder für andere Games in weiteren Regionen (South of Hessen) registrieren lassen muss. Die Fragmentierung in Regionen, bzw. die Abschottung gegeneinander, die Trennung in verschiedene sogenannte “freie” Märkte ist z.Zt. eher noch handzahm, wie man so schön sagt, da ist noch jede Menge “Spiel”-raum vorhanden…

ameisenmann
I, MANIAC
Profi (Level 2)
ameisenmann

Bin da super skeptisch, so lange wir so eine grausame Internet-Infrastruktur in Deutschland haben. VDSL ist lange nicht überall verfügbar. Beim Kabelnetz kommen die kaum mit dem Ausbau hinterher, sodass zu es zu Stoßzeiten oft überlastet ist. Erst wenn wir flächendeckend FTTH/FTTB haben, wird das in der Praxis ein ernstzunehmendes Thema. Genau wie mit dem VR, was schon in den 90ern raus kam, aber so richtig ausgereift erst 20 Jahre später war.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Gestern erst wieder großflächiger Netzausfall bei Unity – da wird es dann nix mit dem Zocken XD Andererseits zieht das Schreckensszenario “Internet weg – nix zu zocken” imo bei den hier Anwesenden imo nicht, da wohl die wenigsten wirklich nur eine Kiste unter dem TV stehen haben 😉 Als Ergänzung zu den anderen Kisten also sicher interessant (abhängig vom Preismodell und dem eigentlichen Content), als reinen Ersatz der bisherigen Konsolen aber wohl noch ein bis zwei Generationen zu früh.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Lincoln_Hawk

Daddler
Jeder ist anders es ist sie Verbindung des eigenen Besitz mit dem Gefühl es zu besitzen
Etwas wie stolz auf ein schön gemachtes videospiel
Auf nem abostream…na ich muss lachen 😅
Ich wills dir nicht madig reden probiere es dann aus vlt ist es was für dich
Ich mit Sicherheit nicht in diesem Leben das ist mir alles zu unpersönlich unübersichtlich und abhängig und ich besitze irgendwie nichts für hart verdientes Geld

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Also ich brauch das nicht. Ich hoffe weiterhin, dass MS, Nintendo und Sony vernünftig bleiben und weiter auch Retail anbieten werden.

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

Google hat die Power da einen enormen Beitrag zu leisten, denn die Infrastruktur seitens Google steht. Einzig die Gamer mit kleiner Bandbreite schauen in die Röhre.

Harrison selber redet vom 30mbit/s
“Wir waren in der Lage eine Menge davon mit unserem Project Stream-Test im letzten Jahr zu testen, beginnend im vergangenen Oktober. Um 1080p, 60 Bilder pro Sekunde zu erhalten, wurden knapp 25 Megabits pro Sekunde benötigt. In der Tat nutzen wir weniger als das, aber das ist der Punkt, an den wir unser benötigtes Limit gesetzt haben. Aber mit Innovationen, die wir seitdem auf der Streamer-Seite und der Kompressionsseite gemacht haben, werden wir in der Lage sein zu 4K zu gelangen und die Bandbreite nur auf knapp 30 Megabits pro Sekunde zu erhöhen.”

Und Digital Foundery hat sich das alles auch schon einmal angeschaut:
https://youtu.be/VG06H7IQ9Aw

Wenn der Preis attraktiv ist und MS und Sony es verkacken mit der NextGen…ich bin dabei

bruenchen
I, MANIAC
Profi (Level 2)
bruenchen

Ich bin sehr auf den Preis gespannt 🙃 werde aber nicht von meiner PlayStation abstand nehmen dafür. Das einzige was mich wirklich interessiert sind die Exklusivtitel. Ich bin ziemlich gespannt inwieweit, da auch Singleplayer AAA- Spiele bei sind, dann könnte ich zumindest dahingehend schwach werden 😅

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Gedanken an so n Szenario haben mich schon vor 7-8 Jahren erschaudern lassen, damals noch im Glaube, die “Attraktivität” haptischer Konsolen und Datenträgern würde sich durchsetzen und dass ein Groß-Konzern, schon etwas mehr bräuchte, als “nur” zu streamen, um alte Hasen Paroli bieten zu können…
Was hat mir damals gefehlt, für meine Fehleinschätzung, Konsolen könnten nie so richtig verdrängt werden? Richtig: Das Timing.
Denn ich konnte nicht voraussagen, dass so schnell eine Generation Gamer heranwächst, die komplett Digital erzogen wurde und weniger die Rolle spielt, welches Gerät benutzt wird.
Ich denke, um das jetzt auf n Dinosaurier wie Nintendo zu beschränken, dass sie, würden sie nicht ganz verdrängt werden, durchaus die Möglichkeit hätten, sich mit den Big Names ihrer Games, selbstständig aber “geschrumpft” und mit welcher eigenen Hardware auch immer, eine Nische zu finden.
Zu MS und Sony würden meine Prognosen viel länger ausfallen, da mir zu viele Faktoren in den Sinn kommen, wie sie darauf reagieren würden oder müssten, aber es scheint tatsächlich so zu sein, dass “The power of the Cloud” mittlerweile ziemlich stark sein könnte, oder zumindest stark genug, um die Visionen von den Google Präsentationen, eine plausible, technisch solide bis gute Gaming Realität werden zu lassen.
Ob es mir im Großen und Ganzen gefallen wird, werde ich dann sehen, ausprobieren tue ich alles, das mit Gaming zu tun hat.

Henry
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
Henry

Ja das Thema Digital vs Retail ist definitiv jetzt richtig akut geworden. Ich frage mich wirklich was sich durchsetzen wird und aus welchen Gründen. Fakt ist, dass der Einzelhandel auch ein Wort mitzureden hat. Da werden riesige Summen umgesetzt und das will keiner missen. Da wird auch definitiv Druck aufgebaut werden. Welcher Händler möchte schon teure Hardware für Mini Magen verkaufen und keine Spiele? Das heißt Der Handel hat Macht und Kundenkontakt. Auf der anderen Seite sind Kundenwünsche, Marketing und innovative Lösungen. Ich bin echt vorsichtig bei einer Prognose bei der Googlelösung. Hört sich toll an, aber abwarten. Sony und Microsoft bekommen jetzt aber ein bisschen Druck und vielleicht wird die nächste Generation früher kommen als gedacht.
Ich würde sogar darauf wetten, dass nun einige Meetings bei Sony, MS und auch Nintendo intern geplant werden oder wurden. Ist ja nicht so das Google keine ernsthafte Konkurrenz darstellen kann. Mensch Leute jetzt wird es richtig spannend die nächsten 6 Monate.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Was die Finanzierung angeht, brauch man sich bei dem Ganzen keine Gedanken machen, die Daten die Google von allen Beteiligten sammelt dürften unbezahlbar sein.

Und das seh ich noch nicht mal so negativ, solange Werbung ausbleibt und ich nicht mit personalisierten Vorschlägen bombardiert werde, können die gerne meine Stuhlgang Gewohnheiten analysieren. 😉

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

@Bort

Davon ist sowieso vieles noch Gerüchteküche. Ein Shitstorm macht natürlich auch erst dann so richtig sinn, wenn es konkret wird. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass es dann einen geben wird. Und mit Google würde ich das nicht vergleichen, weil die ja auch noch nie selber ne Konsole gebracht hatten und es von daher keinen Verlust gibt als Konsument.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

Wo gab es denn einen Shitstorm, weil MS ne Konsole ohne Laufwerk bringt? Waren nicht alle eher gleichgültig, weil es ja noch die mit Laufwerk geben soll?

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Vielleicht gibt es dann ein Bundle mit Google Fiber.