Zubehör-Check: Master & Dynamic MG20 Headset

4
134

Dieser Artikel stammt aus der M! 344 (Mai 2022).

MERING • 449 Euro – für den Preis, den der New Yorker Audio-Spezialist Master & Dynamic für sein erstes Gaming-Headset namens MG20 aufruft, erhält man nicht nur eine Xbox Series S, sondern obendrein noch zwei bis drei Vollpreisspiele. Ist diese Summe wirklich gerechtfertigt? Um das herauszufinden, haben wir das wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältliche Wireless-Over-Ear-Headset einem zweiwöchigen Dauertest unterzogen. Erste wichtige Erkenntnis: Sei es nun das flexible, aus Metall gefertigte, mit Alcantara überzogene Kopfband, die weichen, mit Schafleder bedeckten Ohrpolster oder die robusten, außen mit einer Magnesiumschicht überzogenen Kopfhörer – hinsichtlich Verarbeitung und Materialauswahl gibt es hier wahrlich nichts zu meckern. Gleiches gilt für das mitgelieferte Zubehör: Neben einem zwei Meter langen USB-C-zu-USB-A-Ladekabel, einem ebenso langen USB-C-zu-Klinkenstecker-Kabel, einem Y-Audio-Splitterkabel und einem 2,4-GHz-Funk-Adapter mit USB-A-Anschluss liefert der Hersteller auch gleich noch eine Stofftasche samt praktischem ­Magnetverschluss und zusätzlicher Reißverschlusstasche mit. Dazu gesellt sich ein überaus flexibles, abnehmbares Boom-Mikrofon mit gut sichtbarer Stummschalte-LED und optionalem Plop-Schutz. Clevere Idee: Wird das externe Mikro für den Unterwegsgebrauch entfernt, aktiviert sich automatisch ein zweites, direkt in den Kopfhörer eingelassenes Beamforming-Mikrofon. Letzteres klingt okay, kann dem guten Boom-Arm-Mikrofon aber akustisch nicht das Wasser reichen.

Und die Soundausgabe? Die übernehmen hier 50-mm-Beryllium-Treiber, die kaum Wünsche offen lassen. Stimmen klingen überzeugend klar, Bässe kräftig satt und Mitten erfreulich ausgewogen. Blöd nur, dass in der Begleit-App für iOS und Android gerade einmal drei Profile zur Auswahl stehen und ein manuelles Anpassen der Equalizer-Balance nicht möglich ist. Stichwort Balance: Zwar könnt Ihr die Ein- und Ausgabe-Lautstärke manuell regeln, nicht aber – wie etwa beim Xbox Wireless Headset – festlegen, ob nun Spiel- oder Sprach-Sounds priorisiert werden. Schade zudem, dass das MG20 – anders als so manches, deutlich günstigeres Konkurrenzmodell – nicht in der Lage ist, zwei Audioquellen parallel abzuspielen. Wer also beispielsweise via Bluetooth über das Headset am Handy telefoniert, kann leider nicht parallel dazu PC- oder PS5-Audio über den Funk-Dongle genießen. Was bleibt, ist ein sehr gutes Headset mit tollem Klang, vielseitiger Ausstattung, stylisher Optik und einem soliden Akku, der etwa 20 bis 22 Stunden durchhält. Dem hohem Verkaufspreis wird es in Anbracht der genannten Kritikpunkte und fehlendem Noise Cancelling jedoch nicht vollends gerecht.

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Bisher war das was ich von der Marke gesehen hab nur teilweise überzeugend, vereinfacht gesagt. Zumal bei HiFi mittlerweile gefühlt die Preise nach oben offen sind mittlerweile. Ich erwarte z.B. nicht zwingend gutes Noise Cancelling, bei offenen Kopfhörern de facto halt gar nicht.

Das Astro A50 war in dem Punkt z.B. enttäuschend, weil geschlossen aber null isolierend. Und funktioniert natürlich generell nicht am Smartphone. Das Ding hab ich mal reviewed und war im Gegensatz zu meinem Testkollegen damals auch nicht wirklich begeistert.

Bin übrigens selbst nach wie vor ein Fan von Wired Headsets auf Konsole.

JonnyRocket77
I, MANIAC
Maniac
JonnyRocket77

Ich wollte die Master & Dynamic nicht als schlechtes Produkt kritisieren. Nur als zu teuer.
Zum Iphone: ja, wenns um die Chips und deren Leistungsentfaltung geht ist das Iphone wohl unübertroffen. Ich kenne jedoch keinen Iphone User der (wie du es andeutest) davon auch nur ansatzweise Gebrauch macht. Das Geld zahlen die meisten Leute für das Apfellogo und das damit einhergehende Image. Aber hier geht’s ja um Kopfhörer, sorry fürs abschweifen.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Beim iPhone stimmt die Leistung für den Preis absolut. Ob man das dann braucht ist ne ganz andere Frage.

Das Audeze Mobius ist z.B. durchaus teuer aber auch gut. Aber im HiFi Bereich gibt es tatsächlich mehr als genug mit mehr Schein als Sein.

JonnyRocket77
I, MANIAC
Maniac
JonnyRocket77

Der Test entspricht meinem allgemeinen Eindruck von der Marke. Anfassqualität 1a, aber für das Gebotene einfach zu teuer. Fast wie ein IPhone 🙂