Aeterna Noctis – im Test (PS5)

8
1032
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Licht und Dunkelheit sind in einem Kreislauf des ewigen Duells um die Vorherrschaft in Aeterna gefangen. Nach einem verlorenen Kampf schlüpft Ihr in die Rolle des Königs der Dunkelheit und müsst erneut aufsteigen, vorher aber erst mal wieder Eure ­Kräfte zurück­gewinnen.

Das handgezeichnete Metroid­vania wirkt auf den ersten Blick stark von ­Hollow Knight inspi­riert, legt aber einen noch größeren Fokus auf knackige Plattformpassagen. Ihr könnt jedoch jederzeit zwischen zwei Schwierigkeitsstufen wechseln – in der leichteren werden viele Fallen gestrichen oder durch Gegner ersetzt. Während man bald ein Gefühl für die Sprungsteuerung bekommt – die zwar gut funktio­niert, aber noch präziser sein könnte –, sind die Kämpfe leider selbst mit neu gefundenen Angriffen durchgängig unbefriedigend. Da Checkpoints großzügig gesetzt sind, hält sich der Frust meist in Grenzen, und da Ihr für jeden Gegner Erfahrung erhaltet, könnt Ihr Euch im unspannenden, aber sehr praktischen Levelbaum hocharbeiten. Was für Ärger sorgen könnte: Das Abenteuer ist sehr offen gestaltet und gerade zu Beginn rennt Ihr stundenlang von einer Sackgasse in die ­nächste, weil es Euch an Fähigkeiten oder ­Questgegenständen fehlt. Da Schnellreisepunkte seltener sind als die Speicher-Laternen, bedeutet das viel Backtracking und oft fehlt es an Anhaltspunkten, wo Ihr suchen könntet. Das prall gefüllte Questjournal hilft da nur bedingt, da Informationen der Gesprächspartner fehlen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Ich nähere mich offensichtlich dem letzten Gebiet. Bin bei über 80% und habe die Karte gut abgegrast.
Allerdings spinnt das Spiel jetzt leider häufig rum. Es kommt zu Rucklern, wenn ich eine Weile gespielt habe. Beim Wechsel zwischen den Bereichen wird das Bild normalerweise kurz schwarz. Jetzt dauert es manchmal 3-4x so lange, bis der neue Bereich geladen ist. Wenn ich das Spiel komplett verlasse und neu lade, funktioniert es wieder eine Weile normal.

Gerade hatte ich den fiesen Bug, dass das Spiel beim Verlassen ewig am Laden war und dann abgestürzt ist. Danach waren meine Spielstände komplett gelöscht. Zum Glück speichere ich regelmäßig in der Cloud, ansonsten hatte ich alles nochmal machen müssen. Nach über 60h Spielzeit…

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Bin jetzt bei über 50h Spielzeit und 70% Fortschritt. Das Spiel wird immer geiler. Die Kritikpunkte im Test kann ich eigentlich kaum nachvollziehen. Für mich eines der besten Metroidvanias, die ich bisher gezockt habe. Einfach nur der Hammer das Spiel! 😍

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

@steffen heller
Ich bin jetzt bei über 40h und im Abgrund. Grafisch echt toll gestaltet. Bin sehr überrascht, wie abwechslungsreich die verschiedenen Welten designt sind. Dazu gibt es ständig neue Gegnerarten. Mir machen die Kämpfe gegen die Standardgegner richtig Bock. Die Bosskämpfe fand ich bisher alle klasse. Der gegen die AI war bisher der schwerste Kampf, aber auch der coolste.
Die Sprungpassagen bringen mich langsam stellenweise an meine Grenzen. Hab ständig schweißnasse Pfoten. Der Wechsel zwischen den Fähigkeiten in den Sprungpassagen ist mega fordernd. Vor allem die blauen Pfeile finde ich eine geniale Idee.
Hast du das Spiel beendet? Ist ja doch recht umfänglich und nicht ohne vom S-Grad.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Ich bin jetzt seit ca. 10h dran und bin ziemlich begeistert. Vor allem die Sprungpassagen gefallen mir ausgesprochen gut und erinnern mich sehr an Hollow Knight. Die Kämpfe mit den vielen unterschiedlichen Gegnern finde ich unterhaltsam. Die Bosse waren bisher fordernd und boten mehrere Angriffsmuster. Das Aufleveln macht Spaß und man merkt die Verbesserungen. Bin gespannt, was mich noch erwartet und welche Fähigkeiten man noch bekommt.
Die Level sind bisher alle echt klasse und grafisch abwechslungsreich gestaltet. Es gibt viel zu entdecken und viele unterschiedliche Wege zu beschreiten. Auf der übersichtlichen Karte sieht man alle Items, die man schon gesehen, aber noch nicht gefunden hat.
Manchmal finde ich die Level aber aufgrund der Masse an Objekten etwas unübersichtlich gemacht. Da wäre weniger besser gewesen. Die Story ist auch eher dünn, aber bei Metroidvanias kann ich das verknusen.
Für mich bisher eher ein Titel im mittleren 80er Bereich und ggf. sogar darüber.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Gut zu wissen. Danke. In Hollow Knight habe ich damals aber auch über 90h geballert.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Das Spiel ist auch auf meiner Wunschliste. Bei Hollow Knight und knackigen Sprungpassagen werde ich hellhörig. Vielleicht dann mal nach Elden Ring und Horizon 2, um mich von den OW’s zu erholen. 😉