Beach Buggy Racing 2: Island Adventure – im Test (Xbox One)

2
366
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Drei Jahre hat sich die Raserei Zeit gelassen für den Wechsel von Mobile auf Konsolen und wie schon der Vorgänger die Abzock-Gimmicks zum Glück hinter sich gelassen. So flitzt Ihr in Gute-Laune-Umgebungen nach Spaßraser-Art umher – eigenständige Ideen könnt Ihr vergessen, dafür gibt es an der Umsetzung der typischen Zutaten wenig zu meckern.

Saubere Technik, flottes Tempo, gute und nicht zu komplizierte Steuerung sowie ein ordentlicher Karriere-Modus, über 20 Kurse und mehr als 40 Extras – das passt. Nur der etwas hochfrequente Item-Einsatz während der Rennen kann schon mal nerven.

Flotte Spaßraserei, die man­gelnde Originalität mit Umfang und prima Spielgefühl wettmacht.

Singleplayer74
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Heisenberg

Danke für den Test Ulrich.
Gleich mal meinem Kumpel geschickt, der wird sich freuen.

Revan
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Revan

Ich mochte den ersten Teil, war eine echt spaßige Achievement-Jagd.

Schön, dass der zweite Teil ähnlich gelungen zu sein scheint 🙂