Doom 64 – im Klassik-Import-Test (N64)

0
483
Zurück
Nächste

Seite 2

Sprechen wir zuerst über die erholsame Seite von Doom 64, die Extra-, Power-Up- und Bonusgegenstände. In Doom 64 wird Eure körperliche Verfassung in Prozent gemessen 100% bedeutet “kerngesund”, mit den richtigen Power-Ups erreicht Ihr aber auch locker 150 oder 200%. Daneben gibt es noch einen Rüstungs-Prozentwert und natürlich eine detaillierte Angabe, wieviel Munition Ihr noch im Gepäck habt. Überall im Doom-Komplex findet Ihr Rucksäcke, Magazine oder ganze Kurz-strecken-Raketen. Letztere könnt Ihr jederzeit aufsammeln, aber nur verballern, wenn Ihr davor den passenden Raketenwerfer aufgespürt und eingesackt habt. Neben den Nahkampfwaffen (Faust und Kettensäge) findet Ihr in Doom 64 acht verschiedene Wummen, von der Schrotflinte bis zum alles vernichtenden “BFG9000”-Geschütz.

Kommen wir zu den Gegnern: Während Euch anfangs nur untote Marines in zerschlissenem Kampfanzug auflauern, werdet Ihr bald auf harte Widersacher, Feuerballschmeißende Imps und robuste Bull-Dämonen treffen. Viele Eurer Feinde halten schweigend Wache und werden erst durch eine unvorsichtige Bewegung oder einen versehentlich abgegebenen Schuß von Euch aufgeschreckt. Haben Euch die Monster erst einmal entdeckt, bricht die Hölle los – Eure Feinde geraten in einen solchen Blutrausch, daß sie auch ihresgleichen nicht schonen. Trotzdem erschrecken Euch einige Gegner mit ihrer Intelligenz. So verfolgen Euch die hünenhaften “Höllenritter” wenn’s sein muß durch den ganzen Level. Einige Feinde können fliegen, andere sind unsichtbar oder öffnen selbständig Türen, um Euch den Garaus zu machen.

Wenn Ihr nicht gerade in verbissene Gefechte bis auf die letzte Patrone verstrickt seid, schleicht Ihr vorsichtig durchs Gemäuer, wobei ein gutes Gehör ebenso überlebenswichtig ist wie ein scharfes Auge. “Grunzt da nicht ein Monster hinter der nächsten Biegung?”, “Hat sich da nicht gerade eine Steinplatte verschoben?” sind die sich ständig wiederholenden Grübel-gedanken einer ausgedehnten Doom-Session. Die Stereo-Effekte sind vielfältig und so geschickt implementiert, daß sie sogar eine Distanzbestimmung zur Quelle zulassen. Faust-regel: Ist das Monstergetöse zum ohrenbetäubenden Lärm angewachsen, erwartet Euch der Feind schon hinterm nächsten Eck.

Noch wichtiger als die Soundeffekte und die subtile Gruselmusik, die sich in den Waffenpausen in den Vordergrund säuselt, ist die 3D-Grafik von Doom 64. Im Vergleich zu Turok werdet Ihr vom Nintendo-64-typischen Nebeleffekt weitgehend verschont, selbst große Hallen und offene Plätze überblickt Ihr ohne diese Einschränkung. Jeder Level enthält andere grafische Elemente, Marmor-monumente wechseln sich ab mit Stahlkammern, Holzbauten und Felsen-höhlen. Besonders vielfältig ist die Beleuchtung, diffuses Dämmerlicht, flackernde Fackeln oder grelle Neon-strahlen. Wie Teile der Architektur ändert sich auch die Beleuchtung teilweise durch Eure Aktionen: Stibitzt Ihr in einem der ersten Level ein bestimmtes Extra, wechselt das sanfte Standby-Licht in den rot blitzenden Alarmmodus.

Zurück
Nächste
MadMacs
I, MANIAC
Profi (Level 3)
MadMacs

[quote=SYS64738]

Beeberman schrieb:

Das wäre mal nice für Wii u Virtual Console :)… Aber ID kümmert sich um solche Games nicht mehr und Nintendo will sie vermutlich gar nicht mehr (zu Kinderfeindlich)

Devil’s Third und die beiden Call of Duty-Ausgaben auf der Wii-U sind ja nun auch nicht unbedingt USK 6.

[/quote]Auf dem N64 gab es Ego-Shooter wie blöd – trotzdem kamen immer die Kiddie-Argumente aus dem Playstation-Lager.

MORTAL-X 2222
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
MORTAL-X 2222

Habe ich vor kurzem erst wider durchgespielt macht immer noch spaß.

SYS64738
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
SYS64738

[quote=Beeberman]

Das wäre mal nice für Wii u Virtual Console :)… Aber ID kümmert sich um solche Games nicht mehr und Nintendo will sie vermutlich gar nicht mehr (zu Kinderfeindlich)

[/quote]Devil’s Third und die beiden Call of Duty-Ausgaben auf der Wii-U sind ja nun auch nicht unbedingt USK 6.

bitt0r
I, MANIAC
Epic MAN!AC
bitt0r

ist damals nichtmal von id entwickelt worden, sondern von midway. die waren da auch publisher. bedeutet, dass die rechte wohl jetzt bei warner liegen müssten, wobei die dann evtl. noch wegen des namens eine publishing-lizenz von zenimax benötigen würden, wenn sie’s re-releasen wollten.

Beeberman
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Beeberman

Das wäre mal nice für Wii u Virtual Console :)… Aber ID kümmert sich um solche Games nicht mehr und Nintendo will sie vermutlich gar nicht mehr (zu Kinderfeindlich)

SYS64738
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
SYS64738

Scart braucht’s ja auch nicht unbedingt, denn der normale europäische PAL-N64 kann kein RGB. Und das Composite-Signal ist bemerkenswert verwaschen und unscharf.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Echt so schlimm? Hatte den N64 schon ewig nicht mehr am laufen. Mein TV hat nicht mal mehr ne Scart Buchse wo ich den anschließen könnte.^^’

SYS64738
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
SYS64738

Wenn nur die unterirdisch-grottige Qualität des N64-Bildsignals nicht wäre. An einem alten Röhrenbildschirm geht’s ja noch, aber an einem Flachbild-TV ist es wirklich schlimm.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Bei der Import Test von Winnie meint, Doom 64 läuft flüssig. Ich kannte Quake, Hexen oder Duke Nukem 64, die sah keine ruckeln.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Na ja meine erste Doom Erfahrung hat ich mit 13. War glaub ich sogar mein erstes Spiel wo’s richtig ans eingemachte ging, es sei denn MK kam vorher.Befürchte aber das es heute auf dem N64 nicht mehr wirklich spielbar ist. Wie bittOr schon schrieb die Framerate war damals schon nicht wirklich gut und heute dürfte das moderne Auge deutlich was anderes gewohnt sein.@Deadly EngineerDas mit der Abwechslung stimmt schon, da hätte man schon mehr drauf achten können. Planlos spawnen tut da aber nix, im Gegenteil die Feindeswellen werden alle getriggert ausgelöst, soweit ich weiß.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Doom 3 lebt nicht von tollen Level – Design. Es ist Atmosphäre toll und spielerisch verdammt gut.Ich wundere, das mein Bruder Doom 64 nicht ausgeliehen hatte. Bestimmt weil da Doom steht und nicht im Kinderhände gehört, was auch stimmt. Der Import – Test interesse das erwecken mir kaufen.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

ich hätte es ganz gerne auf der ps4. hab es damals viel gespielt

bitt0r
I, MANIAC
Epic MAN!AC
bitt0r

hab doom 64 damals nicht gespielt.nur mal diese total conversion für pc hier, welche ganz gut gemacht ist:http://www.doom2.net/doomdepot/abs-download.html

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

@link82Ich habe Goldeneye damals sehr lange gespielt.Zählt für mich zu den besten Shooter Erfahrungen.Aber das Spiel ist sehr schlecht gealtert, als ich es vor Jahren das letzte Mal gespielt habe.Die Bildrate bei Perfect Dark ist auf dem N64 aus heutiger

link82
I, MANIAC
Maniac
link82

[quote=Maverick]

Naja Kinski ich fande aber Turok von Acclaim oder Goldeneye von Rare ließen sich imo sehr gut spielen, oder es ist einfach zu lange her xD.

[/quote]Turok kein Plan, ist zu lange her… aber Goldeneye und Perfect Dark lassen sich auch heute noch klasse spielen, ehrlich gesagt finde ich sie in Sachen Gamedesign sogar deutlich besser als die heutigen “”modernen”” Shooter *duckundweg*

Satus
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Satus

Tollle Idee diese Restro Tests!! Da kann man so herrlich in Erinnerungen schwelgen. Bitte mehr davon!!

Deadly Engineer
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Deadly Engineer

[quote=Tokyo_shinjuu]

Meinst du mit Erbe antreten Doom 3?
War zwar kein fast-pacing Doom wie man es bisher kannte, aber genial war’s allemal.

[/quote]Ich fand Doom 3 eine einzige Enttäuschung. Erstmal ist man ewig durch die Mars Basis gewandert, da sah irgendwie jeder Level gleich aus und hatte null Wiedererkennungswert, irgendwie nur Gänge und Maschinen, da hätte man darauf achten müssen die Umgebungen etwas glaubhafter zu gestalten. (Quartiere, Büros, Krankenflügel etc). Danach kamen dann ewig die Höllenlevel und erst zum Ende die Alte Basis die dann wenigstens optisch mal was anderes war.Aber am schlimmsten war das Gameplay mit den ständig planlos spawnenden Gegnern. Immer wenn man ein gutes Extra gesammelt hat konnte man darauf wetten dass jetzt sofort irgendwelche fetten Monster im Rücken des Spielers spawnen und den ganzen positiven Effekt des Extras gleich wieder abziehen.Ich hoffe das neue Doom kommt ohne dieses blöde Monstergespawne aus.

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

Doom64, das best Doom seiner Zeit…, level, looks & secrets…. (& balancing auf dem höchsten)

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

double post

Ronyn
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Ronyn

[quote=greenwade]

schon wieder kommst du mit deiner jugendgefährdung. polizist oder wat?

[/quote]Gelacht.Schon wieder nimmst du alles streng wörtlich. Überforderter Beamter oder wie?

Kinski
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Kinski

Ich fand Doom 3 ziemlich genial. Es war im Mittelteil etwas gestreckt, aber im wesentlichenein geiles Spielerlebnis. Ich würde den dritten Teil mit nem Kumpel ein weiteres Mal zocken.Wenn MS Doom 3 endlich mal freigeben würde.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Meinst du mit Erbe antreten Doom 3?War zwar kein fast-pacing Doom wie man es bisher kannte, aber genial war’s allemal.

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

Hach ja, eine Zeit in der D00M noch was besonderes war, ein Genre definierte und nicht eines von vielen war.Tolle Zeit. Tolles Spiel. Das schwere Erbe welches das letzte D00M antrat und nicht wirklich erfolgreich (was das Spielerische nicht die VK Zahlen anging) vertrat wird nun wieder bald wieder weitergegeben. Ich bin gespannt ob diesmal die Staffel Übergabe in die Gegenwart vernünftig funktioniert.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

[quote=greenwade]

Ronyn schrieb:

Nicht mehr jugendgefährdent?
Subversiv ist jetzt pop.

schon wieder kommst du mit deiner jugendgefährdung. polizist oder wat?

[/quote]Sein Spruch war wohl ironisch gemeintund der Witz erklärt sich im zweiten Satz.auf deutsch in etwa:die scheisse von gestern sind die blumen von heute

Kinski
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Kinski

[quote=Maverick]

Naja Kinski ich fande aber Turok von Acclaim oder Goldeneye von Rare ließen sich imo sehr gut spielen, oder es ist einfach zu lange her xD.

[/quote]Glaub mir, es ist sehr lange her.

Deadly Engineer
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
Deadly Engineer

Was ich lustig finde ist der Vergleich zu Turok bei den Gegnern, das liest sich so als ob dem Tester damals überhaupt nicht klar war dass Turok richtige Polygongegner hatte und Doom nur skalierende Bitmaps. Doom basierte ja auf einer viel älteren Engine.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

[quote=Ronyn]

Nicht mehr jugendgefährdent?
Subversiv ist jetzt pop.

[/quote]schon wieder kommst du mit deiner jugendgefährdung. polizist oder wat?

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Quake 64 hat sich auch sehr gut gespielt.

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Hab das auch noch im Sammelregal stehen! War damals echt geil, vor allem die neue Laserwumme mit Dreifach-Schuss ist ja Doom64-exklusiv. War gar nicht so einfach, alle Upgrades zu erspielen.Tja, das und auch “”Goldauge”” von Rare hätte ich schon ganz gerne als Neuauflage in HD auf wenigstens einer der neuen Konsolen. Aber Nintendo konnte sich ja schon vor Jahren nicht mit MS über das Bond-Spiel einigen, und ich denke mal wohl auch nicht mit ID über Doom 64! Da bleiben dann nur PC-Emus oder eben die alten Kisten zum Daddeln übrig. Schade. Würde sicher noch einiges in die Kassen spülen bei einem Digi-Release.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Eines meiner liebsten N64 Games. Was hab ich das damals gesüchtelt und zigfach durch gespielt.Die Steuerung mittel N64 Pad hab ich eigentlich noch gut in Erinnerung, heute ist man natürlich was anderes dank 2 Sticks gewohnt.Das das aber nie auf dem Index gelandet ist wundert mich sehr. Zu der Zeit gab’s kaum was ‘Böseres’.Wäre schön wenn das in einer Compilation oder in einem Digital Store wieder auftauchen würde.