Duke Nukem: Zero Hour – im Klassik-Test (N64)

6
1344
Zurück
Nächste

Seite 2

Prädes­ti­niert für solche Aufgaben ist die Sniper Rifle, die Ihr zu Beginn in einer New Yorker Tiefgara­ge findet. Aus sicherer Entfernung legt Ihr Euch auf die Lauer, zoomt in drei Stufen an Euren Feind heran und justiert in aller Ruhe Euren Laserpointer. Zeit zum Zielen lassen Euch Facehugger-ähnliche Flitzinsekten aber nicht – da hilft nur MG-Dauerfeuer im Rückwärtsgang. Trotz aller Bemühungen in New York könnt Ihr eine nukleare Katastrophe nicht verhindern. Der Fallout läßt sogar die Alien-Reptilien zu häßlichen Tenta­kel-Wesen mutierten. Mit dem Granat­werfer habt Ihr aber auch für diese Provo­­ka­tion die passende Antwort.

Wurde New York gesäubert, folgt Ihr dem Feind in die Vergangenheit. Im Lon­don des 19. Jahrhunderts sorgen die Schweine als Totengräber und Feuer­wehr­männer für “Erheiterung”, eine Schar stöhnender Zombies und klappernder Skelette macht Euch ebenfalls zu schaffen. Im Indianer-Kostüm oder mit Sheriff-Stern auf der Brust treten Euch die Alien-Pigs im Wilden Westen zum Duell gegenüber – haltet Euren Peace­maker bereit.

Die künstliche Intelligenz Eurer widerlichen Wider­sacher kann zwar mit der der Turok 2-Reptilien nicht mithalten, stupide vor die Flinte laufen Euch aber nur die niederen Handlanger. Am besten fahrt Ihr in Zero Hour mit der „Schritt nach rechts – Feuer – Schritt nach links“-Taktik. In späteren Levels greifen die Feinde aber auch aktiv an – der Nerven­kitzel beginnt!

Am Ende jeder Zeitepoche wartet ein fieser Zwischen­gegner auf Euch: In New York schickt der Führer eines monströsen Panzers seine Raketen auf Reisen; am Ende Eurer Wildwest-Tour will ein riesiger Skor­pion Euer vorzeitiges Ende besiegeln. Mit Kanonen als Scheren­ersatz und einem Plasmaschwanz am Hinterteil macht Euch der Obermotz das Weiter­kommen nicht leicht. Eine Karte gibt’s in Zero Hour nicht, gelegentliche Orien­tierungsläufe bleiben daher nicht aus. In der detailreichen Umgebung entdeckt Ihr aber genügend markante Stel­len, um mit ein bißchen Konzen­tration den Über­blick zu bewahren.

Genreüblich wartet auch Zero Hour mit Mehrspieler-Modi auf. Bis zu vier Actionfreunde liefern sich ein Death­match, holen des Gegners Flagge oder spielen den letzten Überlebenden aus.
Akustisch bietet die Eurocom-Ent­wick­lung neben zahlreichen Sprüchen Eures Action­helden (siehe Randspalte) abwechslungsreiche Musikstücke, die das Ambiete gut einfangen. In New York startet Ihr mit krachenden Rockriffs in’s Balleraben­teuer, im Wilden Westen erinnern südländisch angehauchte Gitarren­klänge an das „Lied vom Tod“.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Time to kill
Forever
DN 3d
Zero
Land of babes

Das wäre meine Liste
Gibt’s eigentlich irgendwas an Infos ob da was in Entwicklung ist oder Gerüchte?
Das ist schon wieder so lange her das remaster von dn3d..Das wars..
Mensch das wäre so schade wenn da nichts großes mehr kommt..

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Forever fand ich auch gut, hab ich sogar noch vor ein paar Wochen mal wieder auf der One angezockt. Als weiteres Manko neben der Grafik würde ich noch sagen, dass es etwas trocken, aufgesetzt und stimmungslos daher kommt, weshalb wohl auch viele Jokes nicht so gut ankommen, insbesondere bei Nicht-Fans.

Und hier noch mal meine Duke-Top-Liste:
1. DN 3D
2. Forever
3. Time to Kill
4. Land of the Babes
5. Zero Hour

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Duke Nukem auf dem N64 habe ich in bester Erinnerung. Ich fand die Teile richtig geil und auch Grafik und Steuerung habe waren für damals klasse. Davon hätte ich gerne mehr.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Für mich ist und bleibt zwar Duke Nukem 3D [Habe das außer auf dem PC auch für die PS4 als physische Version.] das bisher beste Spiel der Reihe, aber Forever [Habe ich für PS3.] fand ich ebenfalls doch spaßbringend, obwohl es eigentlich mehr Trash war. Die deutsche Synchronisation fand ich ebenfalls recht cool. Lehmanns Stimme hat super gepaßt.

Mit Time to kill und Zero Hour konnte ich aber irgendwie nie was anfangen. Die haben mir einfach nie wirklich gefallen. Ich fand die optisch auch irgendwie furchtbar.

Revan
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Revan

Duke Nukem Forever war wirklich geiler (Trash-)scheiß 😀

Ich habe sogar die deutsche Synchro von Manfred Lehmann (Bruce Willis) davon abgefeiert 😀

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Ich hoffe das der Duke zurückkehrt ich fand nämlich Forever auch richtig spaßig und gute Gags dabei war mal herrlich anders wieder die Technik war etwas altbacken warum wusste ja jeder..
Also bitte einen neuen Duke Teil oder Remake von Time to kill ?? piece of cake ?