F1 Racing Championship – im Klassik-Test (DC)

0
760
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Zeit wird’s: Nachdem Ubi Soft bereits auf PSone und N64 die lizenzierten F1-Bo­liden ins Rol­len gebracht hat, lasst Ihr endlich auch auf dem Dreamcast die Motoren aufheulen. Aller­dings müsst Ihr dabei mit der 99er-Saison Vorlieb nehmen – zu oft hat sich die Ver­öffentlichung des Titels verschoben.

Dabei bietet F1 Racing Championship kei­nerlei spektakuläre In­no­vationen: Im Arcade-Mo­dus braust Ihr frei von den Zwängen realistischer Fahr­physik über die 16 Grand-Prix-Strecken, die Sim-Vari­ante bietet härtere Gegner, sensibleres Fahr­verhalten und mehr Optio­nen. So jus­tiert Ihr vor dem Rennwo­chenende Wetter, Gegner-Intelligenz und Schadenstole­ranz, erlaubt das Auf­treten diverser Pannen (von der Störung des Funkgeräts bis zum Getrie­bescha­den) und wählt Schlupfkontrolle sowie ABS an oder ab. Zwei Raser nehmen’s im Splitscreen mit neun CPU-Gegnern auf.

Zurück
Nächste