Goal Storm – im Klassik-Test (PS)

1
356
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Aus dem japanischen Winning Eleven wurde Goalstorm, auch inhaltlich hat man das Fernost-Original auf den west­lichen Markt zugeschnitten. Statt den 14 J-League-Mannschaften kämpfen jetzt 26 Nationalteams in Freundschaftspartien oder tragen den Hyper-Cup aus – leider beschert uns Konami fiktive Kicker-Cracks und keine authentischen Profi-Namen. Natürlich dürft Ihr vor Spielbeginn Taktiken wählen, Aufstellungen ändern und die Joypad-Belegung variieren. Im Unterschied zu allen anderen Fußballsimulationen werden Stadium und Spieler komplett aus Polygonen aufgebaut und bewegen sich entsprechend elegant über den Platz. Diesen könnt Ihr aus drei Perspektiven betrachten, die auf Knopfdruck durchzuschalten sind.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Ziep
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Ziep

Aus Verzweiflung gekauft. Furchtbar schlecht, aber wiederum so schlecht, dass es Spaß gemacht hat. Eine Weile.
Striker 96 und FIFA 96 hatte ich dann auch noch geholt. Die waren auch auf ihre Weise schlecht, aber es gab kaum anderes. Glücklicherweise hatte ich noch ISS Deluxe, das war um Welten besser.