Life is Strange 2: Die komplette Season – im Test (PS4)

8
809
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Mit der fünften Episode komplettiert Dontnod Entertainment das vor rund eineinhalb Jahren begonnene Abenteuer der Brüder Sean und Daniel. Diese müssen nach dramatischen (und etwas konstru­ierten) Ereignissen aus ihrer Heimatstadt Seattle fliehen und sich fortan nach Mexiko durchschlagen. Trotz der heiklen Ausgangslage bleibt der Spielablauf dem entschleunigten Adventure-Serienprinzip treu und Ihr verbringt die meiste Zeit damit, mit Sean die Umgebung zu inspizieren, mit NPCs zu sprechen und durch Eure Entscheidungen den Fortgang der Handlung zu beeinflussen. Die ­Superkräfte hat Euer kleiner Bruder Daniel: Befindet er sich in ­Eurer Nähe, könnt Ihr ihn bitten, mittels Telekinese Gegenstände zu bewegen und damit Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Wählt Eure Entscheidungen aber mit Bedacht, denn das Verhältnis der beiden Brüder ist der Kern­aspekt der Erzählung und beeinflusst das Spielende.

Die größte Stärke sind einmal mehr die glaubwürdigen Charaktere. Jede Person, der Ihr im Verlauf der Handlung begegnet, wirkt authentisch und bringt eine eigene kleine Geschichte mit, die Ihr entdecken könnt. Mit manch einem NPC hätten wir jedoch gerne mehr Zeit verbracht, denn hier wird dem Spiel zuweilen das ”Wir müssen weiterziehen”-Motiv zum Verhängnis. Die Handlung nimmt nicht so viel Fahrt auf wie im ersten Teil, bietet aber auch stark inszenierte Momente. Die musikalische Untermalung ist wie immer exzellent, die grafische Präsentation in sich stimmig.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Aber die Rückspulfunktion hat man wenigstens selber gesteuert. ^^

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Schon beim ersten Teil sollte die Rückspulfunktion sowas wie Gameplay simulieren. Finde es gut, hat man darauf beim Nachfolger verzichtet, bringt nämlich mMn kaum Mehrwert.

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Hab es via Gamepass gespielt. Leider längst nicht so gut wie der Vorgänger. Die Superkraft des Bruders ist einfach nur lächerlich und wirkt wie ein billiger Story-Kniff. Das wurde bei Before the Storm viel besser gelöst.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

Hole ich mir irgendwann, wenn es im Store 5 Euro kostet. Diese Veröffentlichungspolitik gehört bestraft.

dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 3)
dasRob

ChrisKongChrisKong
Stimmt, das war auch noch so ein Punkt. Ich dachte, die fügt sich gut zu den beiden anderen. Aber nein…
Hab sie auch nicht gekauft deswegen. Und bin ziemlich genervt.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Mal davon ab, dass man die optisch passend zu den anderen hätte machen sollen, aber das wäre ja zuviel verlangt gewesen. Square mal wieder.

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Ja, deswegen hab ichs auch nicht gekauft und werde mir das entsprechend später zum nice price zulegen.

dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 3)
dasRob

Ich bin immer noch sauer auf die Idioten mit ihrer scheiß Collector’s Edition diesmal.
Bei den ersten beiden hat es doch auch geklappt, dass alles auf der Disc ist.
Völlig unverständlich und am Publikum vorbei, nur damit die zeitgleich mit Veröffentlichung von Episode 5 rauskommen konnte. Wer bis dahin gewartet hat, wie ich, hätte auch noch 2 Monate länger warten können.