Memorick: The Apprentice Knight – im Klassik-Test (Xbox)

0
241
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Da der Jump’n’Run-Sektor auf der Xbox nicht gerade stark ­besetzt ist, schickt sich Microids an, diese Lücke etwas zu füllen: Bei ­Memorick the Apprentice Knight schlüpft Ihr in die Rolle des Titel gebenden Jünglings, der auszieht, um eine vor langer Zeit von Merlin verbannte böse Göttin wieder in ihre Schranken zu weisen.

Genretypisch stapft Ihr dazu durch eine Ladung 3D-Fantasy-Landschaften, hüpft über zahlreiche Plattformen und vermöbelt herumwuselnde Kleinfeinde sowie den einen oder anderen Obermotz. Damit kein Klischee ausgelassen wird, beherrscht Ihr natürlich altbewährte Standards wie Doppelsprung und eine scheppernde Attacke von oben. Von eingesammelten Leuchtsphären kauft Ihr gelegentlich Runen, die Ihr zum Lösen von Rätseln anderswo einsetzt und verbessert sowohl Schwert als auch Schild Eurer Ritterausrüstung. Für Auflockerung sorgen zwischendurch hindernisreiche Passagen, die Ihr z.B. reitend oder mit einem Greif fliegend überwindet.

Zurück
Nächste