Mike Tyson Heavyweight Boxing – im Klassik-Test (Xbox)

0
284
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Iron Mike hat zwar gegen Lewis verloren, aber zumindest auf der Xbox (wie schon auf der PS2) darf der bullige Ex-Champ als absoluter Topfavorit antreten. Ihr steigt anfangs allerdings nicht als Tyson in den Ring, sondern bastelt erstmal einen eigenen Boxer – die Auswahl an Haarfarben, Gesichts­formen und Tat­toos ist mehr als reichhaltig. Den Faust­kämpfer verwendet Ihr dann in drei Gürtel-Wett­bewer­ben.

Durch Siege gibt’s Punk­te, mit denen weitere Schlä­ge erworben und At­tribute verbessert werden. Später schaltet Ihr so neue Prügler und Modi frei. Mehrspieler-Fans freuen sich über ein Turnier mit bis zu acht Teil­nehmern. Außer dezent verbesserter Optik nichts Neues zur PS2-Variante.

Arcade-Boxerei mit teils Comic-haften Kämpfern und leicht taktischem Einschlag – der Umfang ist zu gering.

Singleplayer73
Multiplayer
Grafik
Sound