NFL 2K3 – im Klassik-Test (Ps2 / Xbox / GC)

0
204
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:, ,
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Sega langen bei ihrer Sportspieloffensive kräftig hin: Nicht nur Basketball- (NBA 2K3) und Eishockey-Fans (NHL 2K3) haben darum Grund zur Freude. Erstmals kommt mit NFL 2K3 das amerikanische Kronjuwel des ‘Sega Sports’-Labels auch in Europa in die Läden.

Neben der Lizenz der US-Profiliga wurde das ‘Spiel mit der Pille’ zusätzlich durch die Zusammenarbeit mit dem Sportsender ESPN veredelt: Vorberichterstattung, Statistiken und natürlich Spielkommentare glänzen mit einer TV-Präsentation, die deutschen Sendern gut zu Gesicht stehen würde. Neben den 32 aktuellen NFL-Teams spendierte Visual Concepts eine Reihe klassischer Teams und virtuelle Pro-Bowl-Riegen – die NFL-Eu­rope-Ableger wie Frankfurt Galaxy & Co. wurden dagegen leider konsequent ignoriert.

Auf dem Feld orientiert sich das Geschehen am Genrestandard: Über ein Menü wählt Ihr je nach Situation Euren Wunschspielzug für die Offensive oder Defensive aus, bevor sich die Muskelberge bei Anpfiff aufeinander stürzen. Habt Ihr das Angriffsrecht, kontrolliert Ihr den Quarterback bzw. bei einem Laufspiel oder erfolgreich angekommenen Pass den Ballträger – die grundlegende Steuerung kommt mit wenigen Knöpfen aus, die Umsetzung der anvisierten Aktion ist schließlich auch so schon kompliziert genug.

Neben frei konfigurierbaren Trainings-Sessions und der Möglichkeit, beliebige Spielsituationen nachzustellen, wagt Ihr Euch in Freundschaftsmatches, eine Saison oder nur die Playoffs. Wer sich konsequent ins Footballerleben vertiefen will, startet eine Franchise: Als Team Manager seid Ihr über mehrere Jahre für alle Belange Eurer Mannschaft verantwortlich. Dazu gehört neben den wöchentlichen Partien die Büroarbeit. In Eurer virtuellen Zentrale regelt Ihr (fast) jede Kleinigkeit von der Mannschaftsaufstellung bis zur Zukunftsplanung: Informiert Euch vorab über Schwachstellen und Verletzungen beim Gegner, beobachtet hoffnungsvolle Talente für zukünftige Drafts, bietet eigene Spieler als Handelsköder an oder feilscht hartnäckig, um für Euch positive Deals abzu­schlie­ßen.

Zurück
Nächste