Ninja Pizza Girl – im Test (XOne)

0
58
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Wer vor einigen Jahren die Mobile-Adaption des ersten Mirror’s Edge gespielt haben sollte, wird bei Ninja Pizza Girl wahrscheinlich daran erinnert: Ähnlich wie Faith wuselt die gelenkige Heldin hier in 2D-Ansicht über Hochhäuser, Balkone und Gerüste, neben waghalsigen Sprüngen werden gelegentlich per Fußtritt Gegner aus dem Weg geräumt. Das spielt sich rundum ordentlich, vermag aber keinen Funken zu entzünden: Dafür ist die Kulisse zu eintönig, die Story mit ihren stilistisch unpassenden Cartoonfiguren zu banal und die Levelgestaltung lässt teilweise nicht den angedachten ”Flow” aufkommen. Ein typischer Fall von ”Kann man spielen, muss man aber nicht.”

Solide Parkour-Hüpferei, bei der sich flotter Spielablauf und ein paar grobe Kanten die Waage halten.

Singleplayer52
Multiplayer
Grafik
Sound