OverBlood – im Klassik-Test (PS)

0
524
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nippon-Entwickler Riverhill­ kombiniert Resident Evil-Ambiente mit gotischem ”Alien”-Horror: Wie die Kinokol­legin Ripley krabbelt Euer Polygon-Held aus einer eisgekühlten Tiefschlaf­kam­mer. Entgegen seinem berühmten Vor­bild kann sich Euer Charakter allerdings weder an seinen Namen noch an seine Mis­sion erinnern.

Zunächst stiefelt der bärtige Bursche also unbeholfen durch die Stahlkorridore: Erst wenn Ihr die Klimaanlage wieder in Gang bringt, um Euren Helden vor schmerzhaften Frostbeulen zu bewahren, habt Ihr den Kopf frei für klassische Adventure-Gedanken: ”Wo bin ich, was soll ich tun und was fange ich mit den ganzen Gegenständen an?” Die Antworten findet Ihr in der futuristisch gestylten Echtzeitumgebung: Eure Figur untersucht Säle und Korridore mit bedächtigem Schritt oder hastet eilig von einem Stahlschott zum nächsten, untersucht Terminals, verrückt Fracht­-Con­tainer und verstaut Polygon-Objekte im Ausrüstungsmenü. Müßt Ihr über einen Abgrund springen oder Euch mit einem genetischen Seuchenopfer herumschlagen, speichert Ihr vorher Euren Spiel­stand: Ihr kramt Euer Diktiergerät aus dem Handgepäck und verewigt das Abenteuer auf einer von fünf Kassetten. Ehe Ihr Euch an die nächste knifflige Situation wagt, wählt Ihr die günstigste Kameraeinstellung: Wer über eine Grube hechten muß, schätzt die Sprungdistanz von schräg oben ab. Schwenkt die Kamera in engen Gängen oder verwinkelten Räumen mit ausschweifender Einrichtung zu oft um, beobachtet Ihr Eure Figur von hinten oder schaltet in die Ego-Perspektive.

Allerdings könnt Ihr aus dem klassischen 3D-Shooter-Blickwinkel Euren Partner nicht mehr sehen: Gefährten wie der putzige Arbeitsrobot Pipo oder eine ­athletische Zopf­liese folgen Eurem Charak-ter auf Schritt und Tritt. Mit dem R1-Knopf wechselt Ihr vom Haupt­charakter zum Begleiter: Die Kombina­tion der unterschiedlichen Charakter­fähigkeiten entscheidet oft über Gedeih und Verderb. So kann sich nur Robi Pipo mit seinem Greifarm ins Computer-Netzwerk ein­locken und lahmgelegte Systeme reaktivieren.

Zurück
Nächste