Pitfall: The Mayan Adventure – im Klassik-Test (Jaguar)

0
485
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, , ,
USK:
Erschienen in:

Ein Archäologe und sein Sohn durchstöbern eine Tempel-Ruine: Daddy wird hinterrücks gemeuchelt, Ihr startet eine hüpflastige Dschungel-Flucht. Indy-Junior schwingt sich per Liane von Ast zu Ast, balanciert über Felsgrate und verkloppt aggressives Urwald-Getier. Gehen Euch Wurfsteine oder Bumerangs aus, setzt Ihr Euren Gürtel als Peitsche oder Kletter-Riemen ein. Eine Draisine lädt zur halsbrecherischen Fahrt durch Minenschächte ein, in Ruinen tüftelt Ihr Hebel-Kombinationen aus.

Nostalgiker frohlocken über die beste Umsetzung: Größere Farbpalette und klangvolle Urwald-Rhythmen sorgen für schummriges Abenteuer-Flair, Steuerung und Design wurden eins zu eins portiert. Ataris Raubkatze fühlt sich wohl im Pitfall-Dschungel.

Schlaksiges Indy-Imitat auf Dschungel-Exkurs: Technisch eindrucksvollste Umsetzung des Hüpf-Klassikers.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound