Remnant: From the Ashes – im Test (Switch)

0
800
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Der Koop-­Loot-Shooter mit ”Souls”-Einflüssen kommt mit allen bereits veröffentlichten DLCs auf die Switch und schlägt sich dabei wacker. Die angepeilten 30 fps werden jedoch nicht konstant gehalten, es gibt häufige Pop-ins und insbesondere die bereits im Original sehr grau-braunen Umgebungen sehen auf der ­Nintendo-Plattform trist und eine Konsolen-Generation älter aus, als sie eigentlich sind.

Auch die Ladezeiten bei den vielen Schnellreisen – oder bei Wiederbelebungen an Kristallen, falls Ihr häufiger sterbt – sorgen für ein deutlich zäheres Erlebnis als auf den ”Original”-Plattformen.

Passable Portierung, die zwar alle Inhalte enthält, jedoch technisch in wesentlichen Punkten Mängel aufweist.

Singleplayer70
Multiplayer
Grafik
Sound