Ridge Racer DS – im Klassik-Test (DS)

2
1536
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Oliver Ehrle meint: Mehrspieler-König mit Flashback: Ridge Racer DS setzt auf spielerische Qualitäten, denn grafisch ist die Raserei keine Revolution. Stellenweise wirken die Strecken gar kahl und Texturen klotzig, zum Glück bekommt Ihr das mit Top-Speed nicht so mit – auch auf dem LCD klappt’s mit dem Geschwindigkeitsrausch. Kennern der Serie gelingen bald 360°-­Slides und der beschleunigende Superdrift des Erstlings. Die Crash-Physik ist arg großzügig, nach Remplern holt Ihr etwas zu schnell auf. Leider mangelt es mit letztendlich nur drei Grundstrecken an Abwechslung, auch wenn die neuen Modi eine motivierende Verbesserung darstellen: Der erstklassige Single-Card-Modus macht den Namco-Flitzer außerdem zum derzeit besten Mehrspieler-Spektakel für den DS.

Solide Neuauflage der N64-Flitzerei mit neuem Duell und erstklassigem Mehrspieler-Modus.

Singleplayer72
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Auf der psp ein absolutes Brett
Flüssig und top Grafik

Tabby
Gast

Fand ich richtig genial, bis ich mir dann ne PSP inklusive Ridge Racer gekauft hatte. Das war dann nochmal ein ganz anderes Level.