Rocket Power: Team Rocket Rescue – im Klassik-Test (PS)

0
134
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die Billig-Versoftung hierzulande irrelevanter Nickelodeon-Lizen­zen geht weiter. Dies­mal dürft Ihr Euch als einer Eurer Lieb­lings­charaktere aus dem Kid­die-Car­toon Rocket Power mit einem minimalistischen Trend­sport-Sam­mel­surium vergnügen. Wahlweise im Story-Modus oder den zum großen Teil freizuschaltenden ‘Free Play’-Levels begebt Ihr Euch auf eine Snowboard-Ab­fahrt, gurkt mit Rollschuhen in einem Vergnügungspark herum, BMX-radelt über wellige Pisten oder brettert samt Skateboard durch die Halfpipe.

Da THQ wie etliche andere Hersteller kindgerecht mit primitiv verwechseln, erwartet nicht nur erwachsene Zocker ein dilettantisches Pixel-Produkt, auch jüngere Semester werden wenig Freude an hässlichen FMVs, unterirdischer Spielegrafik und übler Steuerung haben. Kleinkinder können dafür mangels Übersetzung an ihrem Englisch feilen.

Für Eltern, die nur das Beste wollen: Mit diesem Spiel nimmt man den Kleinen jede Lust am Zocken.

Singleplayer19
Multiplayer
Grafik
Sound