Sherlock Holmes: The Devil’s Daughter – im Test (PS4)

0
609
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Schon seit 2002 werkelt Frogwares Games an Detektiv-Abenteuern, aus simplen Suchspielen werden nach und nach ausgereifte und komplexe 3D-Krimis: Die ”harten Nüsse” und den ”hohen Denkanspruch” von Sherlock Holmes: Crime &amp Punishment lobten wir mit 73%. Der jüngste Ausflug ins viktorianische London verbindet fünf Mordfälle (die linear hintereinander gelöst werden müssen) durch eine dramatische Handlung, die in Holmes Vergangenheit und Privatleben vorstößt. Lange bleibt unklar, ob es sich bei The Devil’s Daughter um die schöne, undurchschaubare Nachbarin handelt oder um Sherlocks kleine Tochter, die ihren Geburtstag in der Baker Street verbringt. Ein dubioser US-Schauspieler tritt plötzlich auf und Holmes ständig auf die Füße, vernichtet Beweismittel und unser ganzes Chemie-Labor – schussliges Versehen oder Absicht eines gefährlichen Psychopathen? The Devil’s Daughter mischt 3D-Erkundung in Unreal-Engine-Architektur, Gespräche, Beobachtung und Verhöre, Schiebe-, Schlüssel- und Logik-Puzzles. Wie der TV-Holmes scannt der digitale seine Umgebung mit magischem Blick und speichert Hinweise und Indizien akribisch. Ein Knopfdruck ruft Holmes’ Gehirnwindungen auf den Bildschirm: Aus Vergleich und Abwägung der Informationen entspringen neue Gedanken, der Spieler verwebt seine Erkenntnisse zum neuronalen Netz, in dem sich der wahre Täter (oder ein Unschuldiger) verstrickt. Holmes wühlt in Pressearchiv und Enzyklopädien und lässt häufiger als zuvor die Muskeln spielen. Er greift zu Brech- und Schießeisen, schmiedet mit präzisen Hieben einen Schlüssel am Amboss, flüchtet vor den Kugeln eines Attentäters oder wird selbst zum heimlichen Verfolger.

Winnie Forster meint: Von Sierra zu Quantic Dream, von Myst über Resi bis zu Phoenix Wright plündert Frogwares den kompletten Adventure-Fundus und inszeniert The Devil’s Daughter als Potpourri steinalter und moderner Spielideen im ständigen Wechsel zwischen geduldigem Denksport, QTE-Trubel und gerendertem Drama. Holmes boxt und bowled, gibt Bombenopfern durch rhythmischem Button-Druck Erste Hilfe und treibt als Exorzist einen Poltergeist aus der Bude. Dass das alles unter der Vielzahl der Aufgaben und Aktionen nicht ächzt und bricht, sondern easy-to-use bleibt, zeigt Frogwares Expertise auf.

  • viel Abwechslung
  • einsteigerfreundlich und verständlich
  • frustrierende Aufgaben überspringbar

Halb interaktive Soap, halb Minigame-Sammelsurium: technisch braves, gewitztes Casual-Vergnügen für Abenteuer-Detektive.

Singleplayer74
Multiplayer
Grafik
Sound