Street Fighter Collection – im Klassik-Test (PS)

2
277
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Die Playstation-Col­lec­tion zur erfolgreichsten Prügelreihe aller Zeiten gleicht inhaltlich dem Saturn-Pendant. Für Street Fighter-Fans lohnt sie sich selbst dann, wenn Alpha 2 schon langsam im Schrank verstaubt – immerhin enthält der Dash-Nachfolger neue Specials und versteckte Kämpfer.

Dazu kommen die klassischen Super-Varianten, die mir nach wie vor am besten gefallen: Hier treten all die Spielfiguren auf, die mir schon in der Spielhalle ans Herz gewachsen sind: Busch­monster Blanka und die putzige Cammy, der hünenhafte Jamaikaner Dee-Jay und Indianer-Häuptling Thunder Hawk. Von Kung-Fu-Meister Fei-Long, Badewannen-Fan Honda und Schlitzkünstler Balrog (hierzulande Vega) ganz zu schweigen.

Eine gelungene Ab­wechslung zur Polygon-Dröhnung, die uns andere Hersteller verpassen – wobei Capcom auch bei den Play­station-CDs auf sämtliche Goodies ver­zichtet hat.

Nostalgiker frohlocken: Endlich gibt’s zwei klassische “Street Fighter”-Episoden auch für die Playstation – und dazu noch ”Alpha 2 Dash”.

Singleplayer88
Multiplayer
Grafik
Sound
2 Kommentatoren
torcidDoomguy Letzte Kommentartoren
neuste älteste
torcid
I, MANIAC
Profi (Level 3)
torcid

Saturn war um längen besser… Arcade Perfect!…

PS1 Fassung: lange Ladezeiten, fehlende Frames, abgespeckte Hintergründe und Effekte…

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Ich fand’s – glaube ich – wegen der Ladezeiten doof und habe lieber die alten Super Nintendo-Module gezockt.