Toy Story – im Klassik-Test (MD)

0
516
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Seit MAN!AC 2/96 fiebern Grafik-Freaks dem Kinostart von Toy Story entgegen: Der erste komplett mit dem Computer berechnete Animationsfilm läuft seit dem 21. März endlich auch in deutschen Lichtspielhäusern.

Im Kampf um die Vorherrschaft im Kinderzimmer spielt Ihr den Film in 17 Szenen nach. Am Geburtstag seines Besitzers erfüllt sich der Alptraum von Woody, dem Lieblingsspielzeug von Andy: Ein neumodisches Techno-Spielzeug, Spaceranger Buzz Lightyear, nimmt Woody’s Platz als Lieblings-Puppe ein. In der Rolle des Stoffcowboys Woody setzt Ihr alles daran, Buzz vom Thron zu stoßen. Vor jedem Level umreißt ein kurzer Text Eure Aufgabe, dann spurtet Woody durch seitlich scrollende Plattform-Welten, durch Bücherschrank oder Domino-Spielfeld. In Andy’s Kinderzimmer schickt Ihr die Plastikarmee auf Erkundungsmission, liefert Euch mit Buzz ein Kopf-an-Kopf-Rennen und verjagt den egozentrischen Super-Hero aus Eurem Alptraum. Zu­rück in der ”wirklichen” Welt bugsiert Ihr in der Draufsicht mit einem ferngesteuerten Auto Buzz aus dem Fenster, um dann in rasantem Galopp auf Mini-Dino Rex vor den aufgebrachten Spielsachen zu flüchten. Schließlich verschlägt es Euch in ein Pizza-Restaurant: Ihr nehmt Euch vor den umhertrampelnden Menschen in acht und befreit in einem 3D-Level grüne Männchen aus einer Greifmaschine. Zu guter Letzt schließt Ihr mit Buzz doch noch Freundschaft.

Toy Story wird nur von Nintendo offiziell in Deutschland (mit deutschen Bildschirmtexten) angeboten, Sega-Anhänger greifen auf eine europäische PAL-Version mit mehrsprachiger Anleitung zurück. Import-Freaks aufgepaßt: Nur die PAL-Umsetzung der Super-Nintendo-Version ermöglicht Euch den Einstieg in spätere Levels. Alle anderen Modul-Varianten müssen leider ohne Paßwörter auskommen.

Zurück
Nächste