Trauma Center: Under the Knife – im Klassik-Test (DS)

0
446
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Der DS entwickelt sich zum Spezialisten für die Simulation ungewöhnlicher Berufe: Trauma Center macht eine sehr gute Figur und sorgt dank ausgefuchster Touchscreen-Einbindung für eine Menge spaßige Unterhaltung. Die antiquierte Story-Präsentation sollte Euch dabei nicht stören, denn gut gezeichnet sind die Bitmap-Charaktere allemal. Auch die Optik während der Operationen haut niemanden um, visualisiert die knifflige Tätigkeit aber tadellos. Die Eingriffe überzeugen mit ­intelligenten Prozeduren, die stets spannend und motivierend bleiben. Das einzige Ärgernis ist die hohe Schwierigkeit, die schon nach einem Drittel des Spiel mächtig anzieht und jeden Fehler bestraft – wer mit ­solch knackigen Herausforderungen umgehen kann, sollte zugreifen.

Spannendes Chirurgen-Abenteuer mit viel Pfiff, das aber schnell sehr schwer wird.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste