Ultra Street Fighter II: The Final Challengers – im Test (Switch)

0
685
Zurück
Nächste

Meinung

Tobias Kujawa meint: Ich bin mit den SNES-Teilen von Street Fighter II groß geworden und halte sie auch heute noch in höchsten Ehren. Für eine Runde zwischendurch bin ich jederzeit zu haben. Doch irgendwie will der Funke bei Ultra Street Fighter II nicht mehr überspringen. Das liegt an vielen Faktoren: Ohne Pro Controller gehen Viertelkreis-Bewegungen mangels Steuerkreuz nicht sauber von der Hand, der Grafikstil lässt sich nur im Hauptmenü und damit nicht während eines Kampfes oder in einer laufenden Arcade-Kampagne umstellen und der ”Weg des Hado”-Modus ist ein Witz. Dazu ruckeln VS-Duelle am Fernseher mit moderner Optik auch noch leicht! Dafür 40 Euro? 15 wären angemessen gewesen! Mal sehen, wie die Performance im Online-Modus ist. Der war leider bis Redaktionsschluss nicht verfügbar.

Zurück
Nächste