X-Men: Next Dimension – im Klassik-Test (GC)

0
440
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Superbösewicht Bastion will alle Mutanten vernichten: Um dem Wahnsinnigen ordentlich eins auf die Mütze zu geben, verbünden sich die X-Men mit ihren Feinden, dem Verbrecherrudel um Magneto. Der ungewöhnliche Story-Modus macht das Beat’em-Up interessant: Alle zwei bis drei Kämpfe wechselt Ihr den Superhelden, um die Gegner mit neuen Kampftechniken zu überraschen. Es gibt zwei Finale-Varianten zu entdecken: Muss Magneto ausscheiden, knüpft sich sein Freund Phönix den widerlichen Bastion vor. Wie in anderen Prügelspielen gibt’s auch Training, Arcade-, Zweispieler- und Survival-Modus, in der Gamecube-Version obendrein Team-Battle und Time Attack.

Die 24 Comic-Kämpfer wie Wolverine, Forge und Psylocke beherrschen je 80 Schläge, Kicks und Würfe, außerdem überraschen sie mit ihren Mutanten-Fähigkeiten wie Teleporter und Energiegeschoss. Per Schultertaste könnt Ihr für wenige Sekunden fliegen und so nach einem mächtigen Uppercut mit einer Juggle-Combo nachsetzen. In den interaktiven Arenen schleudert Ihr Eure Gegner auf Autos, von Dächern und Böschungen runter – dabei gehen jede Menge Scheiben, Tische, Vasen und Säulen zu Bruch. Toll: Wer den Feind durch bestimmte Türen und Fenster wirft oder mit der Faust auf den Liftschalter hämmert, der findet geheime Abschnitte und Verbindungsgänge zwischen den Arenen.

Zurück
Nächste