Ys IX: Monstrum Nox – im Test (PS4)

2
2482
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Nachdem Adol Christin mit Schifffahrten bislang eher schlechte Erfahrungen gemacht hat, führt ihn die nächste Reise mit seinem Kumpel Dogi nach Gllia in die Stadt Balduq, die vor allem für ihr festungs­artiges Gefängnis bekannt ist. Auch hier glückt die Ankunft nicht ganz, direkt an den Toren wird Adol verhaftet und wandert hinter Gitter – die Besatzungsmacht aus Romn hat noch ein Hühnchen mit dem rothaarigen Abenteurer zu rupfen. Doch Adol wäre nicht Adol, würde er nicht innerhalb kürzester Zeit die Flucht ergreifen. Die gelingt aber nur eingeschränkt, denn eine mysteriöse Frau namens ­Aprilis belegt Adol mit einem Fluch: Er wird zum Monstrum Crimson King mit übernatürlichen Kräften, dafür kann er Balduq nicht mehr verlassen. Damit nicht genug: Er muss die Stadt immer wieder vor Gefahren schützen. Aprilis zieht ihn und fünf andere Monstren in die Parallelwelt Grimwald Nox, wo er Welle um Welle von seltsamen Kreaturen bekämpft. Es ist also viel zu tun: Was hat es mit dem Gefängnis von Balduq wirklich auf sich? Wie kann Adol den Fluch wieder loswerden? Wer sind seine neuen Mitstreiter wirklich?

Mit Ys VIII: Lacrimosa of Dana brachte Entwickler Falcom 2017 die bisher erfolgreichste Ys-Episode auf den Markt – da ist es kaum verwunderlich, dass Monstrum Nox direkt auf dem Vorgänger aufbaut. Bald seid Ihr im Dreierteam unterwegs, sechs spielbare Helden gibt es insgesamt. Jede Figur fällt unter eine Angriffsklasse, viele Gegner sind gegen eine davon besonders anfällig. Gekämpft wird rasend schnell in Echtzeit: Flinke Schlagserien und Specials machen den Gegner mürbe, wer mit dem richtigen Timing blockt oder ausweicht, kann für einen Moment in Zeitlupe auf den Feind einhauen. Beim ansässigen Handel kauft Ihr bessere Waffen und Rüstungen, auch ein wenig Crafting ist mit von der Partie. Nach kurzer Zeit habt Ihr ein Hauptquartier, in dem sich die Helden und deren Unterstützer sammeln. Und was bei Ys VIII die Lager-Verteidigung war, das sind bei Ys IX die Kämpfe im Grimwald Nox.

Trotzdem ist der neue Teil nicht einfach ein Abziehbild des Vorgängers mit anderem, leicht Gothic-angehauchtem Setting. Grund dafür sind die Fähigkeiten der sechs Monstren: Adol selbst beherrscht als Crimson King einen Doppelsprung und kann sich Spider-Man-mäßig hoch auf Vorsprünge und Dächer ziehen. Mit jedem neuen Begleiter bekommt Ihr weitere Fähigkeiten und bald lauft Ihr Wände hoch, schlagt Mauern ein oder gleitet wie der gute Link durch die Lüfte.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Anonymous
Gast
Anonymous

Ich bin mal auf den Switch-Port gespannt, obwohl mich das Setting jetzt nicht so sehr reizt und mir im Vorgänger deutlich besser gefiel.
Naja mit Bravley Default II, MH Rise oder Shin Megami Tensei III bin ich für die Switch erstmal genug mit hochwertigen Games eingedeckt, da kann ich entspannt warten und werde dem Spiel gegebenenfalls später mal ne Chance geben.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ja schon gut, schon gut, ich hole es mir bald. Versprochen. Selbst die Redaktion aus Game Two sind auch angetan.