Freispiel-Fokus: Brawlhalla

3
880

Free-to-Play-Spiele gibt es auch auf Konsolen inzwischen jede Menge – im Rahmen der “Freispiel”-Rubrik stellen wir Euch Titel vor, die auch ohne großen Geldeinsatz empfehlenswert sind und Spaß machen.

Brawhalla

PS4 • Blue Mammoth Games, USA • Action

Worum geht’s?

Mit Brawlhalla hält der PlayStation Store eine gute Alternative zur Super Smash Bros.-Reihe parat. Hier fighten 2 bis 8 Spieler online wie offline (optional mit KI-Gegnern) in zweidimensionalen Arenen – jeder gegen jeden oder in Teams. Wie im Mario-Vorbild gewinnt Ihr in ”Brawlhalla” nicht durch das Leerprügeln einer Lebensleiste, sondern müsst Eure Gegner über die Bildschirmgrenzen hinaus aus der Arena schleudern. Dabei gilt: Je mehr Schaden ein Kämpfer eingesteckt hat, umso weiter wird er durch Angriffe zurückgestoßen. Abhängig vom gewählten Spielmodus gewinnt derjenige, der als Letzter übrigbleibt, oder derjenige, der nach Ablauf eines Zeitlimits die meisten Gegner aus der Arena befördert hat. Ähnlich dem Nintendo-Original verfügt jeder ­Kämpfer über leichte schnelle und starke langsame Attacken; zudem weicht Ihr via Knopfdruck aus und rettet Euch per Wand- und Doppelsprung. Anders als in Super Smash Bros. besitzt jeder Kämpfer zwei Waffen mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen. Immer wieder tauchen zudem Spezial­waffen wie Minen oder Bomben auf – diese könnt Ihr jedoch nur aufheben, wenn Ihr zuvor Eure Waffe ablegt. Für Abwechslung sorgen zwölf Arenen, die mal aus einer statischen, mal aus mehreren beweglichen Plattformen bestehen. Technisch gefällt Brawlhalla mit konstant ­hoher Bildrate und scharfer Comic-Grafik. Die Steuerung ist stets präzise; selbst Online-Kämpfe erfolgen in der Regel ohne Ruckler oder Verzögerungen.

Community

Auf dem PC zählt Brawlhalla 9 Millionen Downloads und etwa 600.000 aktive Spieler. Zahlen zur PS4-Version liegen uns zwar keine vor, Matches kommen jedoch zügig zustande. Die Ingame-Kommunikation beschränkt sich auf spöttische ­Charakter-Moves sowie auf das Gratulieren zu einem guten Match via Tastendruck – einen Chat gibt es nicht. Brawlhalla wird beinahe wöchentlich aktualisiert: Verbesserungen an der Balance, neue Areale, Helden und Skins kommen hinzu. In regelmäßigen Twitch-Streams spielen die Entwickler mit der Community und beantworten Fragen.

Versteckte Kosten?

Brawlhalla verfolgt ein faires System wie der PC-Freispiel-Primus League of Legends: Das Spiel ist kostenlos, lässt Euch zunächst aber nur 6 der 37 Kämpfer spielen – die Auswahl wechselt wöchentlich. Mit erspieltem Gold schaltet Ihr Helden dauerhaft frei. Alternativ kauft Ihr für 19,99 Euro das ”Founders Pack”, welches alle Helden und ein paar kosmetische Boni enthält. Charakter- und Waffenskins gibt es nur gegen Echtgeld: Bis zu 8,50 Euro werden für ein Heldenkostüm fällig. Spielerische Vorteile bringen die Käufe nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

neuste älteste
Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC

Dann lad dir doch mal Smash Bros auf deine Playstation.

Gannicus jr
I, MANIAC
Profi (Level 2)

Das soll ne Alternative zu Smash sein?
😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😉

8BitLegend
I, MANIAC
Profi (Level 1)

Ne, is gut. Muss nicht sein. Danke.