Tops & Flops – Sleeper!

2
1066

 

Der ultimative Wochenrückblick der verschlafenen (und leicht ausgedünnten) Redaktion – ist ja auch ein Brückentag. Aber diese Themen machen wach:

Mini Motorways • Citizen Sleeper • Playdate • Chip und Dale • Belle & Sebastian • Katzenabenteur • PAL-Versionen • Steam Deck • Jaiden Animations • Stranger Things • Bares für Rares • Elden Ring (PC Mod) • Californication • V Rising • Eintracht Frankfurt • Flat Heroes

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasLennardSteffenSebastian

 

Ulrich mag neuerdings Streifenhörnchen. Easter Eggs sei Dank!

 


Ulrichs Top 1 – Mini Motorways
Es hat richtig lange gedauert, bis die stilvolle Straßenbau-Knobelei endlich auf der Switch gelandet ist, aber zu meiner Freude spielt sich das mit Controller tatsächlich sogar etwas angenehmer als mit Touchscreen. Der Vorgänger “Mini Metro” war schon gut, das hier ist ist aber noch ein gutes Stück besser.

 


Ulrichs Top 2 – Citizen Sleeper
Fellow Traveler hat schon so einige interessante Spiele mit starken Story-Fokus auf dem Buckel, auch das jüngste Werk des “In Other Wathers”-Machers lohnt sich anzuschauen. Und wer sich nicht bockig dem Game Pass verweigert, könnte das auch einfach mal tun.

 

Ulrichs Top 3 – Playdate
Es ist endlich hier – das freut doch. Einen Erfahrungsbericht gibt es dann in der nächsten Ausgabe.

 


Ulrichs Top 4 – Chip und Dale: Die Ritter des Rechts
A-Hörnchen und B-Hörnchen waren eigentlich nie meine Disney-Favoriten und die alte Zeichentrickserie habe ich auch weitgehend ignoriert. Aber dieser Film ist tatsächlich sehr launig mit seinen zahllosen, teils ganz schon schön schrägen Gastauftritten und Easter Eggs. Kann man sich schon ganz gut anschauen.

 

Ulrichs Top 5 – Buch
Guy Gavriel Kay ist seit Jahrzehnten der einzige Autor, auf dessen neue Bücher ich kaum warten kann. Und wenn dann etwa alle drei Jahre eins erscheint, wird das sofort gekauft, gelesen und – wie erhofft – auch diesmal sehr genossen.

 

Thomas war auf der Suche nach Fred.

 


Thomas’ Top 1 – Belle & Sebastian
Ich glaube mein Musikgeschmack unterschiedet sich von einem guten Teil der Kollegen und Leser hier – macht aber nix. Ich hab mich ziemlich gefreut, dass vor ein paar Tagen ein neues Belle & Sebastian Album erschien. Und gefällt es mir ziemlich gut, auch wenn der erste Eindruck noch nicht so überwältigend war. Besonders schön: Sie spenden alle Einnahmen von “If They´re Shooting at You” an die Ukraine-Hilfe des Roten Kreuz. Und tatsächlich ist das wohl auch mein persönlicher Favorit auf dem neuen Album.

 

Thomas’ Top 2 – Transiruby 100%
Durch hatte ich Transiruby schon länger, jetzt habe ich auch noch die 100% voll gemacht. Ein großartiges Spiel und eins, das in meiner Favoritenliste des Jahres 2022 am Ende sicher weit oben stehen wird.

 

Thomas’ Flop – Kater-Weg
Was für ein Schreck: Am 16. hatte Fred, der prachtvolle Kater von Kollegin Daria einen Termin beim Tierarzt etwas weiter weg von zuhause – und dann beschloss der kleine Schuft, sich doch einfach mal aus seinem Geschirr zu winden zu abzuhauen! Die nächsten Tage standen dann alle im Zeichen der Kater-Suche. Inklusive Duftspuren, Futterstellen, Wildkameras und Fallen vom Tierheim. Tagelang gab es keine Spur.

 

Thomas’ Top – Kater Zurück
Samstag Nachmittag geschah es dann: Die Bewohnerin eines Hauses (wo wir ihn schon länger vermuteten) meldete sich – sie glaubt, sie hat eine Katze im Keller! Alle Alarmglocken gingen los – sofort hin und gecheckt. Natürlich hat die Frau direkt das Fenster aufgerissen und angefangen zu putzen, was den Kater natürlich direkt vertrieben hat. Dennoch: Sein Unterschlupf war gefunden, wir konnten die Hausbesitzerin mit Ach und Krach von weiteren geruchsintensiven Säuberungsaktionen abhalten und den Raum entsprechend vorbereiten. Wenige Stunden später hatten wir ihn dann: Das Untier kehrte in sein Versteck zurück die Kamera hielt ihn fest und nach etwas puffen und Schrank-Auseinanderbauen war er endlich gefunden. Er hat zwar ein paar hundert Gramm verloren, aber sonst gehts ihm gut, was der Tierarzt auch direkt bestätigte. Was für ein Glück!!

 

Thomas’ Flop 2 – PAL-Terror
Tja, Sony hats schon hart drauf. Gerade freut man sich, dass Sony ankündigt, frühere PSN-Käufe zu akzeptieren, schon kommt heraus, dass die Knallchargen doch tatsächlich von vielen Spielen die minderwertigen PAL-Versionen anbieten – bekanntlich ist das ja schon bei der PlayStation Mini seht gut angekommen. Hat der PAL-Terror nicht mal im Jahre 2022 ein Ende?

 

Lennard hat’s erwischt.

 


Lennards Top 1 – Steam Deck
Nun ist auch bei mir endlich die Kaufbestätigung eingetrudelt: Valve hat mir die Tage nun endlich “erlaubt” ein Steam Deck zu erwerben und ich bin gespannt, ob der klobige Handheld der Half Life-Macher hält, was er verspricht oder ob ich von meinem Rückgaberecht Gebrauch machen werde. Wohlweislich habe ich mich erst einmal für das mittlere Modell entschieden.

 


Lennards Top 2 – Rhythm-Speedrun
Die Videos von Jaiden Animations machen mir immer wieder aufs neue Spaß, zu Höchstform läuft sie aber auf, wenn sie ganze Let’s Plays animiert, wie zuletzt bei ihrem Speedrun des Wii Rhythm Games “Rhythm Heaven Fever” oder ihren grandiosen Pokémon-Nuzlockes. Unbedingt reinschauen, gerade wenn Euch Let’s Play-Content sonst nicht so zusagt.

 


Lennards Top 3 – Stranger Things
Mit der bevorstehenden vierten Staffel habe ich in der letzten Woche nun endlich die dritte Season “Stranger Things” nachgeholt und war durchaus gefesselt, nachdem mich Staffel 2 eher enttäuscht hatte. Das große Einkaufszentrum als zentraler Schauplatz, der wie immer fantastische Soundtrack und einige tolle Charaktere-Momente machen das Ganze echt sehenswert. Ich freue mich auf Staffel 4, die, wenn Ihr diese Zeilen lest, schon erschienen sein sollte.

 


Lennards Top 4 – Bares für Rares
Quasi als Kontrastprogramm zu Monstern und 80s-Action habe ich mich diese Woche auch irgendwie in “Bares für Rares”-Clips auf YouTube verloren. Das ZDF hat da wirklich eine absolute Wohlfühlsendung hinbekommen. Größter Faktor dabei: Horst Lichter mit einem Charme bis zur Schamgrenze, der es wirklich hinkriegt jedem ein gutes Gefühl zu geben. Oft ist dann auch noch die Geschichte hinter alten Bildern, Spielzeugautos und Dachbodengerümpel interessant genug, dass man sich plötzlich dabei ertappt, zwei Stunden einfach weggeglotzt zu haben.

 


Lennards Flop – Erwischt
Tja und dann hat es mich diese Woche nun auch erwischt: Seit Ende letzter Woche bin ich Corona-positiv. Dank dreifacher Impfung stecke ich das Virus ganz gut weg, aber trotzdem war die heftige Erkältung mit Schnupfen, Fieber, Schwindel und heftigen Kopfschmerzen alles andere als angenehm. Mittlerweile bin ich zum Glück wieder auf dem aufsteigenden Ast.

 

Steffen kann den Hype nicht nachvollziehen.

 


Steffens Top 1 – Elden Ring
Diese Woche erscheint für Elden Ring eine von mir langersehnte Mod auf dem PC, die es ermöglicht, dass man den Koop-Modus ohne die ganzen Limitationen und typischen Japano-Multiplayer-Ideen spielen kann. Endlich gemeinsam durch die Welt reiten, keine nervigen Begrenzungen und vor allem keine Idioten, die den ganzen Tag in einem Gebiet rumlungern, um Spielern mit übermächtigen Builds und Taktiken jeden Spaß zu rauben. Hach, das wird schön.

 


Steffens Top 2 – Californication
Zum Abschluss jeden Tages gehört aktuell eine Folge Californication. Was mir damals bei der ersten Ausstrahlung nicht auffiel: Der Soundtrack ist super!

 


Steffens Top 3 – Peglin
Pachinko haftet durch Konami eine leicht negative Note an, aber tatsächlich lässt sich damit auch ein echt cooles Roguelike entwerfen. Aktuell befindet sich Peglin noch auf Steam im Early-Access und macht beim Anspielen durchaus Laune. Ich hätte daher nichts dagegen, wenn das mal auf meinem Teststapel landen sollte nach seiner Fertigstellung.

 


Steffens Top/Flop – Sniper Elite 5
In der letzten Woche konnte ich den Sniper-Shooter durchspielen und ich bin dabei natürlich auch fleißig im Invasions-Modus in die Missionen anderer Spieler eingedrungen. So wirklich abgeholt hat mich das leider nicht und fühlte sich auch selten befriedigend an. Am meisten irritiert mich die Tatsache, dass man die Eindringlinge sogar einfach kicken kann, wenn es einem doch gerade nicht in den Kram passt. Das ist zwar komfortabel, aber untergräbt die ganze Idee hinter dem Modus.

 


Steffens Flop – V Rising
Auf das Survival-Diablo-like war ich sehr gespannt, denn die Stunlock Studios brachten mit Battlerite einen großartigen Arena-Battler heraus, der leider viel zu wenig Aufmerksamkeit bekam – die Entwickler tragen hier jedoch auch einige Mitschuld. Jedenfalls erlebt V Rising aktuell einen kleinen Steam-Hype, den ich nach dem Anspielen echt nicht so ganz nachvollziehen kann. Die Grind-Gemeinde ist am frohlocken, aber ich war bisher ziemlich angeödet. Ich werde nochmal reinschauen, sollten meine Freunde dem Hype ebenfalls erliegen oder wenn der Full-Release ansteht. Bis dahin kann ich hier jedoch nur mit den Achseln zucken.

 

Sebastian schlägt vielleicht bald zu.

 


Sebastians Top 1 – Resident Evil 7
Ich bewege mich immer noch langsam und behutsam durch das Anwesen der Familie Baker, laufe dabei immer mal wieder dem Hausherren in die Arme und kriege jedes Mal einen echten Herzkasper dabei. Bin echt mal gespannt, wie „Resident Evil 7“ so weitergeht.

 


Sebastians Top 2 – Every Breath You Take
Der Trailer hat zwar etwas mehr versprochen, als der fertige Film letztlich hielt, aber vor allem die letzte halbe Stunde war richtig packend. Der Plot-Twist am Ende ist dabei zwar nett, aber irgendwie auch vorhersehbar.

 


Sebastians Top 3 – Saw: Spiral
Für den inzwischen neunten Teil einer Reihe fand ich „Saw: Spiral“ erstaunlich gut. Sicher, der Plot braucht etwas, bis er in die Gänge kommt, aber das Ende ist schlüssig und ein Nachfolger damit ebenfalls machbar. Dazwischen fehlt zwar stellenweise das klassische Saw-Feeling, aber ich will mal nicht zu kritisch sein.

 


Sebastians Top 4 – Eintracht Frankfurt räumt ab
Auch ich wollte Eintracht Frankfurt hiermit noch zum Triumph in der Europa League gratulieren. Das war schon richtig klasse und beeindruckend.

 


Sebastians Top/Flop – Flat Heroes
Damit habe ich schon länger geliebäugelt und aktuell ist der Knobler mit dem stylishen Soundtrack für schmale zwei Euro im eShop zu haben. Werde also wohl bald zuschlagen.

 

Wir wünschen ein schönes (hoffentlich mit Brückentag verlängertes) Wochenende!

neuste älteste
captain carot
I, MANIAC
captain carot

Den Chip & Chap Film hab ich tatsächlich gerade eben erst geguckt und definitiv Spaß damit gehabt. Schon alleine wegen der Menge an popkulturellen Anspielungen muss man die alte Serie nicht kennen aber wenn doch gibt es definitiv Boni.

Gast

@ulrich-steppberger : den Rescue Rangers Film hatte ich mir auch angesehen. Die Serie damals natürlich auch – und sehr geliebt. Und ja, der Film ist klasse und funktioniert bei mir als Fan sogar, glaube ich, noch ein Stück mehr als bei einem Nicht-Fan. Es gibt so viele Anspielungen ohne dass sie sonderlich platt wirken. Sie passen sich einfach organisch in die Geschichte ein und ich muste echt oft schmunzeln (andere Leute lachen dann meist sehr laut).
Definitiv ein guter Film!