Wir lieben F-Zero – die M!-Liebeserklärung online im XL-Format

0
347

Diesen Monat widmen wir uns in der M!-Retrospektive dem ehrwürdigsten und schnellsten Future Racer überhaupt: F-Zero.

Alles über die Entstehung, Entwicklung und Bedeutung der Serie lest Ihr in der aktuellen M! Games. Auf den folgenden Seiten findet Ihr beeindruckende Spieleindrücke, kultige Animes und sensationelle Musik.

neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 1)
neotokyo

Mein 2. tes Game damals nach Super Mario World auf dem Super Famicom! Für mich das beste Rennen in der 16 bit Zeit.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

F-Zero ist für mich DAS Zukunftsrennspiel Nummer 1. Egal welcher Teil. Ich teile die Meinung von link82. Wipeout, Extreme-G und co. sind verdammt gute Alternativen, aber sind vom Stil und der Spielbarkeit nie an F-Zero herangekommen. Ich war damals schon auf dem SNES von F-Zero schwer angetan. Es hatte klasse Musik, klasse Flitzer und eine enorm gute Spielbarkeit. F-Zero X auf dem N64 setzte da noch einen drauf und bot ein recht originelles Leveldesign.Auf dem GBA war die Reihe ebenfalls Spitze, genau wie auf dem Gamecube. Auf dem Gamecube sah ich allerdings nie wirklich Land. Ich fand das Spiel sehr schwer, aber gefallen hatte es mir dennoch verdammt gut. Daß Nintendo es nicht auf die Reihe gebracht hatte, mal auf dem DS, 3DS, der Wii und der Wii U eines zu veröffentlichen, ist einfach nur erbärmlich.

Beeberman
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Beeberman

eigentlich waren FZero Spiele nie so prall find ich… also sie waren gut aber nie überragend bis auf GX, das ist für mich bis heute das beste Rennspiel, weil super skilled

link82
I, MANIAC
Maniac
link82

yeah nice, ich liebe die Reihe, einfach einsame Spitze 8)(sorry Fast Racing, Wipeout, Extreme-G & Co, ihr seid gute Genrevertreter, aber verglichen mit F-Zero leider nur wie VW Polo im 2. Gang)wie auch bei so vielen anderen Nintendo-Referenz-Reihen: oft kopiert, nie erreicht.