Cyberpunk 2077 – Night City hat seine spielerischen Grenzen

8
590

Cyberpunk 2077 ist bekanntlich ein Open-World-Rollenspiel und bei diesem Genre ist immer die Frage, wo unsere spielerischen Grenzen iegen. CD Projekt RED hat jetzt auf Nachfrage erklärt, dass wir nicht in der Lage sein werden, Story-NPCs (also Nicht-Spieler-Charaktere, die für die Geschichte wichtig sind) oder Kinder umzubringen. The Outer Worlds scheint dagegen etwas weiter zu gehen, da bereits in einem Trailer kürzlich zu sehen war, wie ein Story-NPC umgebracht wurde.

Wie dem auch sei, wie frei wir uns in der Welt von Cyberpunk 2077 tatsächlich bewegen können, finden wir spätestens am 16. April 2020 raus, wenn der Titel für PS4 und Xbox One erscheint.

8 Kommentatoren
ShadowXXNikeXghostdog83greenwadeTommo Letzte Kommentartoren
neuste älteste
ShadowXX
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
ShadowXX

JohnJohn Spartan:
Es geht um die Immersion. Du kämpfst mitten in einem Einkaufszentrum gegen böse Buben, Handgranaten und schlimmers fliegen nur so durch die Gegend, überall tote Zivilisten…..Bis auf die 3 Kinder die fröhlich innerhalb der Leichenberge weiter mit Ihrem Ball spielen……

TommoTommo:
Das “Problem” kann man problemlos lösen. Selbst bei Mass Effekt hast du bei Sidequests oft mehr als einen potentiellen Auftraggeber und manchmal ist einer dieser “Auftraggeben” dann sicherheitshalber sogar nur ein Datenpad oder eine Computerkonsole. Und immer funktioniert: finde durch erkunden zufällig den Startpunkt der Quest und Sie wird dann gestartet.
siehst: es ist kein Problem, es ist Bequemlichkeit bzw. keine Lust.

NikeX
I, MANIAC
Profi (Level 3)
NikeX

Die Zerstörung von Computergrafiken, die wie Kinder aussehen, war möglich in:
Black & White 1 (Erschlagen, Verbrennen, Zerquetschen, Ertränken, ich glaube auch Aufessen – sogar ganze Kindergärten)
The House of the Dead 2 (zu Beginn des Spiels, in einer Gasse)
Zu Morrowind, dass ich letztes Jahr noch mal als GotY durchgespielt habe: Dann lade ich halt einen alten Save, behalte aber den mit der Questfigur, um auch den evtl. weiterzuverfolgen.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

CD Projekt RED glorifiziert dafür das Rauchen!

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

CD Projekt RED will das kindertöten nicht glorifizieren.

Tommo
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Tommo

Die Einschränkung wichtige NPC’s auch aus Versehen in das virtuelle Nirvana zu befördern halte ich für sehr sinnig.

Das mit den Kindern schockiert nicht etwas, dass das ein erwähnenswerter Punkt ist.

Geht das in anderen Spielen?

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Wenn man viel Wert auf Story legt sollte das auch so sein. War ja beim Witcher auch so.

John Spartan
I, MANIAC
Maniac
John Spartan

“oder Kinder umzubringen”- na, das will ich auch schwer hoffen. Es gibt schon ein paar grenzwertige Spiele zu erwerben, aber daran hätte vermutlich kaum jemand Spaß.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Find ich gut – hasse es in West-RPGs, wenn man wichtige Charaktere umbringen kann und das Spiel nicht mehr schaffbar ist (hallo, Morrowwind III)