Deutschland-Charts: die meistgekauften PC- & Videospiele im März 2019

20
1624

game – der Verband der deutschen Games-Branche und GfK Entertainment haben bekannt gegeben, welche Spiele sich in Deutschland im März systemübgereifend am meisten verkauft haben:

  1. The Division 2 – NEU
  2. Sekiro: Shadows Die Twice – NEU
  3. FIFA 19
  4. Red Dead Redemption 2
  5. Yoshi’s Crafted World – NEU
  6. Devil May Cry 5 – NEU
  7. New Super Mario Bros. U Deluxe
  8. Mario Kart 8 Deluxe
  9. Far Cry New Dawn
  10. Super Smash Bros. Ultimate
  11. Minecraft
  12. Super Mario Party
  13. One Piece World Seeker – NEU
  14. Grand Theft Auto V
  15. Battlefield V
  16. Assassin’s Creed Odyssey
  17. Metro Exodus
  18. The Legend of Zelda: Breath of the Wild – WE
  19. Super Mario Odyssey – WE
  20. Landwirtschafts-Simulator 19 – WE

NEU = Neuzugang / WE = Wiedereinsteig

neuste älteste
Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Na die ganz oben in der Liste verdienen glaube auch ganz gut Geld damit nebenbei. Da gab es mal einen Artikel über den Hakoom oder wie der heißt. Ggf. lassen sich davon ja auch Gehilfen bezahlen.
Gibt aber bestimmt auch viele, die einfach zu viel Zeit haben. Ich hab glaube mal auch gelesen, dass der mit den meisten auf Steam gekauften Spielen irgend so ein arabischer Prinz war. Viel Kohle dank Papa und reichlich Zeit. ?

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

also fürn 10er spiel ich deine spiele durch. also die die ich mag

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Nur irgendwie doof. Wer macht so einen Schwanzvergleich ohne das man ihn bemerkt weil er im Hintergrund agiert.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Dann müsste man das aber doch nachweisen können, oder? Wenn zeitgleich Erfolge / Trophäen auf Last- und Nextgen geholt werden. Eher arbeiten die in mehreren Schichten.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Kann man zur gleichen Zeit eigentlich auf mehr als einem Account aktiv sein? Ich mein theoretisch kann jemand ja auch eine andere Person auf der 360 daddeln lassen und selber auf der One spielen, um GS zu sammeln, oder nicht?

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich vermute auch ein wenig, dass teilweise ein Team hinter einzelnen Accounts steckt.

Der user mit den meisten Gamerscore hat “angeblich” auch ein normales Leben und so aber schon über 2 Mio. Gamerscore.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Wenn ich so sehe, wo die weltweite Spitze liegt…
https://psnprofiles.com/leaderboard

Die schmunzeln über 160 Platins lediglich.
In meiner FL ist einer, der hat knapp 17.000 Trophäen und über 330 Platins. Der holt quasi in jedem Spiel Platin+100% und das in einem heftigem Tempo. Schon krass. Für sowas fehlt mir echt die Zeit und Motivation. Aber er hat mir schon bereitwillig bei einigen Trophäen geholfen, wie z. B. diese blöden Eid-Items farmen bei Dark Souls 3. Mit SFN hatte das damals leider nicht geklappt.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Hmm, ich hab mal nachgeschaut, aber bin nicht sicher, ob ich die Statistiken richtig interpretier.

https://www.truetrophies.com/t211524/last-wish-trophy

Das wäre die letzte Trophy, die man regulär nach Spielfortschritt in God of War erhält. Ich weiss jetzt nicht, ob die 80% auf alle Spieler bezieht und nur 80% sind da getrackt. Demnach haben nicht mal 60000 das Spiel überhaupt zu Ende gespielt.

Nochmal nachgeschaut, oben steht die Anzahl der getrackten Spieler und von diesen haben 80% das Spiel durchgespielt. Die Frage ist jetzt, wie repräsentativ diese Spieler sind, um das hochzurechnen. Wenn man sich dafür anmelden muss, sind das sowieso Trophäenjäger und verfälschen eine Gesamtstatistik. Trotzdem interessant, wenn auch nicht ganz so aussagekräftig.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Chriskong dann kann ich dir nur Trueachievements oder Truetrophies empfehlen.
Ziemlich gute Website mit Statistiken und “wahren Werten” der Erfolge. Dazu gibt es auch eigentlich zu jedem Erfolg einzeln immer Guides.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

@Bort Wie gesagt, es war eine lautstarke Minderheit, die sich übers Netz zu Spielen austauscht. Von der Generation Z kam sicher nicht dieser Shitstorm. Aber es ist natürlich gut mitzulaufen und für den eigenen Kauf eine zusätzliche Bestätigung zu haben. Das ist durchaus legitim.
Ich sags mal so, wenn ich ein Auto kaufe und mich aus validen Gründe für ein Modell entschieden habe, dann kann ich mein Pro-Argumentarium auch mit den Schwächen der Konkurrenz erweitern, auch wenn es faktisch keine Rolle mehr gespielt hat. Ich meine lediglich, dass die Alwayson-Thematik nicht unbedingt das Zünglein an der Waage war, nachdem das bessere Preis-/Leistungsverhältnis eh schon bei Sony lag. Ganz gemäss dem Motto, was wollt ihr noch? (Maoam, Maoam)
Aber ist schon richtig, je mehr der neuen Generation nachrückt, desto vernachlässigbarer wird das Thema allgemein.
Tja, Sekiro wird nicht das einzige Spiel sein, bei dem wenige das Ende sehen werden. Wenn ich ein Spiel auf der Box durchhab, wird mir ja immer angezeigt, wie oft die Trophäe von den Nutzern des Spiels erreicht wurde. Also in dem Fall GS fürs Durchspielen. Und das ist zum Teil wirklich sehr wenig. Ich kenne jetzt aus dem Stehgreif auch niemanden, der so viele Platins hat wie du. Müsste mal in meiner Friendlist schauen. Wobei ja eine Platin sehr viel mehr als Durchspielen ist. Das ist das Game schon zu Tode ficken, um es salopp zu sagen. 🙂

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ich warte jetzt auf die passende Replik, die folgendermassen aussehen könnte, ganz im Sinne von Multiple Choice gibts aber ne Auswahl:

a) Also ich hab gehört, dass irgendjemand gelesen hat, dass irgendwer folgendes getwittert hat: Ubisoft hat allen Mitarbeitern mit Kündigung gedroht, sollte nicht jeder Angestellte min. ein Exemplar des Spiels kaufen und/oder es seinen Verwandten empfehlen.

b) Die Hälfte des Budgets eines Ubisoft-Spiels wird dazu aufgewendet, eine Nachfrage zu simulieren, mit anderen Worten, die kaufen ihre eigenen Spiele. Das Perpetuum Mobile der Marktwirtschaft ist gefunden.

c) War ja nur so eine Idee und eher als Scherz gemeint.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Mich freut es sehr, dass Sekiro so weit oben eingestiegen ist. Würde mich mal interessieren, ob es auch halbwegs alle Käufer durchzocken. 😉

ChrisKongChrisKong Zur Allways On Thematik: In den letzten 6 Jahren seit Vorstellung der One hat sich gefühlt auch einiges in der Spielerlandschaft getan. Heutzutage würde es vermutlich gar keinen mehr so lauten Shitstorm geben wie damals, weil sich immer mehr Spieler daran gewöhnt haben bzw. es die nachrückende Spielerschaft weniger juckt. Jedenfalls mein Eindruck.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Ganz wichtige Frage(n): Zahlt der Deutsche Bauernverband so wenig, dass der Landwirtschafts-Simulator 19 nur auf Platz 20 landet? Ist die Nachfrage nach Arbeitskräften im landwirtschaftlichen Sektor so niedrig, um nicht weiter damit werben zu wollen?

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich wusste schon immer, dass die PS4 hinter der Xbox zurück liegt. Sony zahlt nämlich einfach Kohle um die Statistik zu fälschen. Danke Lincoln!

Aber Spaß beiseite.
Gerade wenn man Dinge wie Division 2 mit Kumpels spielt, muss man bei gar nichts mithalten. Eher das Gegenteil ist der Fall. Man hilft sich untereinander und kann die Items teilen. Aber klar, du spielst sowas nicht selber und stellst dir dann völlig falsche Dinge vor um diese Spiele doof zu finden. Guter Trick um nicht aus seiner Schublade heraus kommen zu müssen.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ich glaube auch nicht das die Charts korrekt sind ich gehe fest davon aus gerade große publisher bei Veröffentlichung dieser auch bezahlen um Erfolg und somit Spaß vortäuschen
Das klingt jetzt bisschen paranoid

An wen sollen die Publisher denn bezahlen? Wenn jemand die Charts beeinflusst, dann die Konsumenten.

Hier mal ein Link zu GfK und wie die Ermittlung der Zahlen erfolgt.

http://www.gfk-entertainment.com/produkte/games.html

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Ich finde zbsp das umhergeballer in Division total langweilig und dieses Gefühl immer noch was zu verlangen damit ich mithalten kann bei diesen ganzen loot shootern nervt. .
Ich glaube auch nicht das die Charts korrekt sind ich gehe fest davon aus gerade große publisher bei Veröffentlichung dieser auch bezahlen um Erfolg und somit Spaß vortäuschen
Das klingt jetzt bisschen paranoid ?
Aber es passiert ja überall
Eigentlich kann man gerade hier in Deutschland nichts mehr ernst nehmen ?

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Nicht ganz, auf Konsolen ja, aufm PC gibts da ja oft Abhilfe. Ich denke, wenn es da in Zukunft aufgrund der Technik Lösungen gibt, wo eine weitere Nutzung über ein Netzwerk möglich ist, hätten auch diese Spiele bestand.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Viele online spiele profitieren halt von den teilweise enormen Vorteilen. Mit machen online Coop spiele halt mehr Spaß als alleine irgendwo rumzulaufen. Klar Ausnahmen gibt es da auch und es kommt aufs Spiel an. Aber prinzipiell spiele ich lieber mit Freunden zusammen als alleine.

Leider sind solche spiele dann in 4-5 Jahren total nutzlos

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Das ist die Divergenz von lautstarkem Rumgepolter und der Realität. Ich glaube, das Alwayson Thema hat nur eine zusätzliche Bestätigung dargestellt, sich für die PS4 zu entscheiden. Der Preis war wichtiger. Aber da das lautstarke Geschrei nicht zu überhören war, drangs natürlich in die Medien. Ich bin sicher davor hat sich ein Grossteil überhaupt gefragt, was damit gemeint ist.
Und nun, man sieht, wie schnell es in der Masse keine Rolle mehr spielt. Faktisch gibts viele Spieler, die überhaupt erst dank Online-Zeugs zu Spielern geworden sind. Generation Fortnite steht exemplarisch dafür.
Ich plädiere nach wie vor für eine strikte Trennung und Deklarierung. Spiele, die ohne Not einen Online-Zwang haben, will ich nicht und brauchts auch nicht. Ist ein Spiel wirklich nur Online spielbar, sollte das fairerweise ausgewiesen werden, z.B. wenn gar keine SP Kampagne drin ist, die offline spielbar ist.
Die Branche profitiert natürlich vom Wettbewerb unter den Spielern, damit sie diesen Spielvorteile gegen Geld zutragen können. Deswegen werden solche Spiele auch in nächster Zeit forciert werden. Solange es genügend Platz für Spiele gibt, die nicht so gestrickt sind, ist mir das egal. Was ich auch nicht möchte, dass nun jede Reihe an dieses Konzept angegliedert wird, jüngst graut mir vor Beyond Good and Evil 2. Hingegen stören mich Online-Kampagnen überhaupt nicht. Wenn jemand in GTA, Uncharted und dgl. sein Spielerlebnis so erweitern will, ist das doch eine gute Sache. Aber es sollte nicht so sein, dass es einen Einfluss auf die SP Kampagne hat, indem man z.B. dort gewisse Sachen vorenthält, um die Spieler in irgendwelche Online-Modi zu zwängen. In gewisser, milder Form gibts das nämlich schon, Stichwort Waffen in der SP Kampagne werden erst durch Online-Aktivität freigeschaltet.

BigBen
I, MANIAC
Maniac
BigBen

Schon paradox,einerseits hat die always online Thematik Microsoft ( sanft umschrieben) viele Sympathien gekostet,andererseits führt ein always online Spiel regelmäßig die Charts an…