Sumo Digital – wird von Tencent aufgekauft

12
506

Der chinesiche Internet-Konzern greift mal wieder in die Tasche und weitet seine ohnehin schon sehr großen Liste an Videospiel-Entwicklern, an denen er beteiligt oder die in seinem Besitz sind, noch weiter aus: Laut einer Reuters-Meldung wird nun das britische Studio Sumo Digital komplett übernommen, vom dem man zuvor schon knapp 9% gehalten wurden.

Als Kaufpreis sind stattliche 1,3 Milliarden US-Dollar (also zum die 1,1, Millarden Euro) vorgesehen, dafür wandern alle 14 Studios von Sumo, in denen 1.200 Mitarbeiter werkeln, zu Tencent.

Sumo Digital hat zwar selbst nie aus Publisher agiert, aber seit 2004 an vielen namhaften Spielen gearbeitet: Ein ruhmreiches Frühwerk war etwa die Umsetzung von OutRun 2 für die Xbox, jüngster Titel wiederum der PS5-Starttitel Sackboy: A Big Adventure.

neuste älteste
ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Zuerst die Leute dort ausgenutzt, jetzt wollen „die“ (wobei die einfachen Leut hüben wie drüben vera… werden, egal welche Staatsform und welcher Wirtschaftssystemname irgendwo drübersteht) das Andersrum machen. Und warum müssen eigentlich chinesische Kinder in unserem Müll wühlen? Alles hausgemachter Irrsinn.

Es geht hier gar nicht darum, jemanden ausnutzen zu wollen, sondern darum, welches System sich am Ende durchsetzen wird. Xi sieht das chinesische System als das überlegene an, verweist bspw. als Beleg auf die Erfolge bei der Bekämpfung des Coronavirus und infolge dessen den wiedererstarken der chinesischen Wirtschaft.

Aber da sich der einfache Mensch in der Welt selten rein ideologisch verhalten kann bzw. möchte, da es mit Kraftaufwand und Verzicht verbunden ist, mich eingeschlossen, wird er das wohl oder übel weiter unterstützen.

Was weiter unterstützen? Das westliche Modell? Das “Selten” würde ich so nicht unterschreiben. Die Geschichte und Gegenwart bietet genügend Beispiele, wo Menschen in einem System leben, wo Menschenrechte, freie Meinungsäußerung und Pressefreiheit stark eingeschränkt und hingenommen werden (China) oder Menschen sich einem ideologischen Eifer hingeben (NS-Zeit).

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Was den Studioaufkauf betrifft, zumindest die EU sollte hier langsam ernsthaft überlegen, ob man nicht auch Kulturschaffende und somit auch Spieleentwickler vor dem Aufkauf aus China schützen will. Denn hier sind Meinungsfreiheit und kulturelle Vielfalt wirklich ernsthaft in Gefahr.

Ich bin zwarddefinitiv niemand,der zum großen China Boykott aufrufen will, aber gerade im Segment der Medien häuft man dort zur Zeit erschreckend viel Einfluss an, wobei gleichzeitig auf vielen Ebenen verschiedene Formen von Zensur betrieben werden.

JACK POINT
I, MANIAC
Maniac
JACK POINT

Tja, das ham wir- „der Westen“ von unserem „Wir müssen Alles in China herstellen“.

Zuerst die Leute dort ausgenutzt, jetzt wollen „die“ (wobei die einfachen Leut hüben wie drüben vera… werden, egal welche Staatsform und welcher Wirtschaftssystemname irgendwo drübersteht) das Andersrum machen. Und warum müssen eigentlich chinesische Kinder in unserem Müll wühlen? Alles hausgemachter Irrsinn.

Aber da sich der einfache Mensch in der Welt selten rein ideologisch verhalten kann bzw. möchte, da es mit Kraftaufwand und Verzicht verbunden ist, mich eingeschlossen, wird er das wohl oder übel weiter unterstützen.

Tja im Grunde ist das Studio wie so viele andere damit im Grunde so tot wie WhatsApp nach der Facebook-Übernahme.

Wie gut, dass wir wenigstens von den Amis so unabhängig sind… *hust* Schön, dass man ohne deren Technik nicht mal diesen Beitrag schreiben könnte…

Die Zeit der unabhängigen althergebrachten Entwickler ist leider eh seit ein paar Jahren vorbei und so manche heutigen Entwickler scheinen eh ideentechnisch aus der Social-Media-Retortenfabrik entsprungen zu sein.

Das was Tencent macht hat mit klassischen Herstellern ja gar nix mehr zu tun, aber die klassischen Hersteller schlucken ja ihrerseits auch haufenweise Studios zusammen, als wär grad kurz vor Börsenschluss. Aber wenigstens arbeiten, da noch Leute, die mit Spielen überhaupt persönlich was am Hut haben.

Google, Facebook, Apple und Amazon sind da allerdings nicht dazugezählt.

Ich kann nur ein großes Lob aussprechen über die M! Games, dass Ihr immer über den Tencent- und Embracer-Aufkaufirrsinn berichtet, damit man wenigstens weiß von wessen Spielen man demnächst, solang es der eigene Schweinehund zulässt, weniger konsumieren sollte.

Aber bald kann man wohl gar nix mehr kaufen, ohne damit ungewollt Tencent zu unterstützen…

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

schade, die hatten ein par tolle racing games gemacht.

– Tencent will continue to support Sumo on the more than 40 projects it is working on, including the work for hire projects for clients.

– Tencent will continue its usual hands off approach when it comes to management.

https://twitter.com/ZhugeEX/status/1417031345956696064

Ergänzung:
https://pbs.twimg.com/media/E6pbjWkX0AAnfuz?format=png&name=large

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

schade, die hatten ein par tolle racing games gemacht.

Cato
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Cato

ghostdog83ghostdog83 Superinteressanter Guardian-Artikel, vielen Dank dafür!

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Das wird noch eine spannende Sache in der Zukunft, und eventuell ohne Happy End…

Dazu kann ich dir Arte Dokumentation “Die neue Welt des Xi Jinping”empfehlen, die sich sehr genau mit der Person Xi und seiner Vision für die Zukunft der Menschheit beschäftigt. Dieser Mann hat unter dem Kommunismus selbst stark gelitten und ihn dennoch später in sein Herz geschlossen. Anders als ein Diktator einer Bananenrepublik, dem es nur um seinen Machterhalt geht, ist er wirklich davon überzeugt, was er sagt. Das ist schon beängstigend, wenn man berücksichtigt, dass er einmal der mächtigste Mensch der Welt werden könnte.

https://www.arte.tv/de/videos/078193-000-F/die-neue-welt-des-xi-jinping/
https://www.youtube.com/watch?v=14iOompvyEk

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake
Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Der chinesische Markt nimmt immer mehr Einfluß ein, auch in Sachen Unterhaltung.
Die Meisten US Blockbuster haben im Vorspann erst einmal einen chinesischen Geldgeber, japanische Anime werden öfter so geschrieben das sie China tauglich sind und Spieleentwicklungen werden ja auch schon öfter aus China finanziert.

Ich halte die Entwicklung auch für fraglich, denn China ist nun mal was kreative Freiheit angeht kein Vorzeigeland.
Das wird noch eine spannende Sache in der Zukunft, und eventuell ohne Happy End…

Siridean Sloan
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Siridean Sloan

ghostdog83ghostdog83 Volle Zustimmung. Weiter sehe ich grundsätzlich die aggressive Expansion solcher Riesen wie MS oder eben Tencent kritisch. Der Markt wird immer weiter konsolidiert.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Anders als bei den Übernahmen von MS sehe ich den Einfluss von Tencent (und damit Chinas) eher kritisch, was die kreative Freiheit in der Branche betrifft.

Ein ziemlicher langer Artikel dazu im Guardian:
No cults, no politics, no ghouls: how China censors the video game world
https://www.theguardian.com/news/2021/jul/15/china-video-game-censorship-tencent-netease-blizzard

Das ist ein Thema, womit man sich früher oder später auch im Spielejournalismus auseinandersetzen muss, da sich hier eine Trennung zwischen Politik und Spielkultur nicht vornehmen lässt, wenn das eine in das andere eingreift.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Was ist aus dem Übernahmegerücht von Crytek geworden?